Prof. - Robert Rosenberg FACS, EMBA - Onkologische Chirurgie -

Prof. Dr. med. Robert Rosenberg FACS, EMBA

Spezialist für Onkologische Chirurgie, Proktologie, Darmkrebs, Speiseröhrenchirurgie, Schilddrüsenchirurgie, Darmchirurgie, Magenchirurgie, Pankreaschirurgie, Speiseröhrenkrebs in Liestal

Prof. - Robert Rosenberg FACS, EMBA - Onkologische Chirurgie -
Professor Rosenberg ist ein hochspezialisierter Tumorchirurg, der als Chefarzt für Viszeralchirurgie auch das renommierte Darmkrebszentrum am Kantonsspital Basel leitet. Als zertifizierter Senior-Darmoperateur verfügt er über einen internationalen Ruf mit herausragender diagnostischer und therapeutischer Expertise.

Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • minimal-invasive - Chirurgie
  • Gallenblasenerkrankungen
  • Tumorchirurgie (onkologische Chirurgie)
  • Darmkrebs
  • Chirurgische Proktologie
  • Schilddrüsenoperationen
  • Roboter-assistierter Operationstechnik (Da-Vinci-Roboter)

Wir über uns

Prof. Dr. med. Robert Rosenberg verfügt über langjährige, umfassende Erfahrung in der gesamten Allgemein- und Viszeralchirurgie. Seine Ausbildung absolvierte er zuvor an renommierten Klinken, unter anderem in den USA. Durch seine Expertise als Chirurg erarbeitete sich Prof. Rosenberg einen ausgezeichneten Ruf in der Fachwelt. Er leitet als Chefarzt die Abteilung für Viszeralchirurgie am Kantonsspital Baselland und steht außerdem dem dortigen Darmzentrum vor.

Das Chirurgie-Team bietet Ihnen in Liestal das gesamte Spektrum der Viszeralchirurgie in offener, laparoskopischer (minimal-invasiver / Schlüssellochtechnologie) sowie Roboter-assistierter Operationstechnik (Da-Vinci-Roboter) an. Mit diesem breiten Operationsspektrum können wir Sie je nach Situation individuell beraten und Ihnen die beste Operationstechnik anbieten. Wir beraten Sie dabei auf der Basis nationaler und internationaler Richtlinien und Empfehlungen. Unsere Expertise umfasst das gesamte Spektrum der Tumorchirurgie des Ösophagus (Speiseröhre), Magen, Leber, Pankreas (Bauchspeicheldrüse) sowie Dünn-, Dick- und Enddarm.

Lesen Sie auch Prof. Rosenbergs spannendes Interview mit Einblicken in die Welt der Darmgesundheit und Darmchirurgie auf dem Leading Medicine Guide Blog!

Zusätzlich bieten wir Ihnen eine besondere Expertise in der endokrinen Chirurgie (Schilddrüsen-, Nebenschilddrüsen- und Nebennierenchirurgie), in der Proktologie (z.B. Behandlung von Hämorrhoiden, Fisteln, Fissuren, Inkontinenz und Entleerungsstörungen), in der Hernienchirurgie (Leistenhernien und Bauchwandhernien), in der Refluxchirurgie sowie in der Gallenblasenchirurgie an.

Unser Adipositas-Team berät und behandelt Sie in unserem Ernährungszentrum. Die operative Magenverkleinerung (Magen-Bypass oder Sleeve-Resektion) bietet heutzutage nach entsprechender Abklärung eine hervorragende Behandlungsoption zur Behandlung des Übergewichts sowie des Diabetes mellitus.

Unser zentrales Patientenmanagement kümmert sich um einen reibungslosen Ablauf der Formalitäten vom Erstkontakt bis zur Operation.

Die Chirurgie am Kantonsspital Liestal bietet Ihnen eine hochspezialisierte Chirurgie an. Liestal befindet sich ca. 18 km von Basel entfernt.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Diagnostische Laparoskopie
  • Diagnostische Thorakoskopie
  • Interventionelle Gefässuntersuchungen
  • Sonographie
  • Magnetresonanztomographie
  • Computertomographie
  • Positronenemissionstomographie-CT
  • Diagnostische Ösophagusröntgenuntersuchungen
  • Rektoskopie
  • Analmanometrie
  • Endosonographie
  • Defäkographie

Kooperation mit Spezialdisziplinen:

Gleichermassen profitieren die Patienten von vielfältigen Kooperationsmöglichkeiten am KSBL. So besteht eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Spezialisten für:

  • Orthopädie
  • Urologie
  • Gynäkologie
  • Plastische Chirurgie
  • Schmerztherapie/Anästhesie
  • Physio- und Ergotherapie

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Onkologische Chirurgie
  • Tumorchirurgie
  • Alle Operationsmethoden der Darmchirurgie (Da-Vinci-Operationsroboter, Roboter-assistierte, minimal-invasive, Schlüssellochtechnologie und offene Operationsverfahren, Schliessmuskel-erhaltend, transanales Vorgehen)
  • Operative Entfernung der Speiseröhre (vollständige Entfernung der Speiseröhre sowie Organ-erhaltende Operationsverfahren, z.B. limitierte Kardiaresektion (Merendino-OP) und des Magens (vollständige Entfernung des Magens sowie Magen-erhaltende Operationsverfahren)
  • Alle Operationsmethoden an der Bauchspeicheldrüse und der Leber
  • Alle schonenden Operationsverfahren an der Schilddrüse und Nebenschilddrüse (Nervenmonitoring)
  • Enddarmprobleme - Proktologie (Hämorrhoiden, Longo-Operation, Analfissur, Analfistel, Analabszess, Inkontinenz, Obstruktives Defäkationssyndrom, Prolaps)
  • Schonende Hernienversorgung (Leistenhernie, Nabelhernie, Narbenhernie)
  • Divertikulitis
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (M. Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Refluxerkrankung

Allgemein- und Viszeralchirurgie

  • Hernien
  • Schilddrüse
  • Speiseröhre, Magen
  • Enddarm
  • Gallenblase, Leber, Bauchspeicheldrüse
  • Dünndarm, Dickdarm

Bariatrische Chirurgie

  • Schlauchmagen
  • Magenbypass
  • Revisionseingriffe

Minimal-Invasive Chirurgie

  • Operationsroboter Da Vinci

Endokrine Chirurgie

  • Schilddrüsen, Nebenschilddrüsen
  • Nebennieren

Gefässchrurgie

  • Aneurysmen der Aorta und peripherer Arterien
  • Carotis-Stenose
  • Kritische Durchblutungsstörungen der Beine (Schaufenster-KH)
  • Krampfadern (Varizen)
  • Diabetischer Fuss und «Offene Beine»
  • Anlage von Dialysezugängen (Shuntchirurgie)

Wundsprechstunde

  • Chronische Wunden (arterielle, venöse, andere)
  • Acne Inversa
  • Stomaprobleme

Thoraxchirurgie

  • Lungenkrebs
  • Brustfellkrebs
  • Überblähte Lunge
  • Missbildungen der Brustwand (Hühner- und Trichterbrust)
  • Schweisshände
  • Pneumothroax
  • Weitere Tumore im Brustraum (bspw. Thymome)

Chefarztsprechstunde

Chefarztsprechstunde Prof. Robert Rosenberg
Stv. Chefarztsprechstunde Dr. Christof Kull

Zentrales Patienten Management Chirurgie

T +41 (0)61 925 27 20
F +41 (0)61 925 27 30
li.chirurgie@ksbl.ch

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Analabszess
  • Analekzem
  • Analfissur
  • Analfistel
  • Analkarzinom
  • Analpolyp
  • Analthrombose
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs
  • Bauchwandbruch (Epigastrische Hernie)
  • Blinddarmentzündung
  • Chronische Darmerkrankungen
  • Colitis ulcerosa
  • Darmkrebs
  • Darmpolypen
  • Darmverschluss (Paralytischer Ileus)
  • Darmwandbruch
  • Dickdarmkrebs (Kolonkarzinom)
  • Enddarmerkrankungen
  • Enddarmgeschwür
  • Enddarmkrebs
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse
  • Feigwarzen
  • Hämorrhoiden
  • Hyperparathyreoidismus
  • Kryptitis
  • Leberkrebs
  • Lebermetastasen
  • Leistenbruch (Leistenhernie)
  • Magenkrebs
  • Marisken
  • Mastdarmkrebs
  • Morbus Basedow
  • Morbus Crohn
  • Pankreatitis
  • Perforationen im Magen-Darm-Trakt
  • Proktitis
  • Refluxkrankheit
  • Rektumprolaps
  • Schilddrüsenautonomie
  • Schilddrüsenkrebs
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Speiseröhrenerkrankung
  • Speiseröhrenkrebs (Ösophaguskarzinom)
  • Struma
  • Stuhlinkontinenz
  • Zwölffingerdarmgeschwür
  • Behandlungen

  • Analfissur-OP
  • Analkarzinom-OP
  • Analpolypen-OP
  • Antirefluxplastik
  • Bauchspeicheldrüsen-OP
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs-OP
  • Bauchwandhernien-OP
  • Colitis Ulcerosa OP
  • Darmkrebsoperationen
  • Darmresektion
  • Dickdarmchirurgie
  • Enddarmchirurgie
  • Endokrine Chirurgie
  • Fundoplikatio
  • Gastrektomie
  • Gastroenterostomie
  • Hämorrhoiden-OP
  • Kolorektalchirurgie
  • Krebstherapie
  • Künstlicher Darmausgang
  • Laparoskopische Pankreas-OP
  • Leberkrebs-OP
  • Lebermetastasen-OP
  • Leberresektion
  • Leistenbruch-OP
  • Magen-OP
  • Magenkrebs-OP
  • Mastdarmchirurgie
  • Minimal-invasive Magenchirurgie
  • Minimalinvasive Bauchspeicheldrüsenchirurgie
  • Minimalinvasive Darmchirurgie
  • Minimalinvasive Leberchirurgie
  • Minimalinvasive Speiseröhrenchirurgie
  • Nebenschilddrüsenchirurgie
  • Palliativmedizin beim Kolonkarzinom
  • Pankreatitis-OP
  • Rektumchirurgie
  • Schilddrüsen-OP
  • Speiseröhren-OP
  • Tumorchirurgie
  • Vagotomie
  • Diagnostik

  • Darmkrebsvorsorge
  • Darmspiegelung (Koloskopie)
  • Schilddrüsendiagnostik
  • Besondere Angebote / Service / Zimmer

    • Selbstbedienungsrestaurants «piazza» und «piazzetta»
    • Tagesmenü oder Auswahl von Angeboten für Frühstück, Mittagessen und Abendessen
    • Zustellung von Briefen und Paketen direkt aufs Zimmer
    • Coiffeursalon

    Lebenslauf

    Lebenslauf Prof. Dr. med. Robert Rosenberg FACS, EMBA

    Schulausbildung:

    1977 – 1980 Grundschule Friedrich–Fröbel-Schule, Viernheim
    1980 – 1990 Albertus-Magnus-Gymnasium, Viernheim
    1990 Abitur 

    Hochschulausbildung:

    1990 – 1997 Studium der Humanmedizin an der
    Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg
    01.10.2011 – 31.03.2014 Executive MBA-Studium "Medical Management“ an der
    Privaten Hochschule für Wirtschaft Bern  

    Auslandsstudium:

    1994 4 Wochen Chirurgie, Tel Aviv University, Israel
    1995 4 Wochen Chirurgie, Memorial-Sloan-Kettering Cancer Center,
    New York, USA
    1995 4 Wochen Orthopädie, McGill University, Montreal, Kanada
    1996 3 Monate Chirurgie, Harvard Medical School, Boston, USA 

    Ärztlicher Werdegang:

    01-06.1997 – 31.07.2011 Chirurgische Klinik und Poliklinik, Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, Prof. Siewert und Prof. Friess
    01.06.1997 - 30.07.2003 Arzt im Praktikum und Assistenzarzt
    01.08.2003 - 31.03.2007 Weiterbildung Viszeralchirurgie
    01.04.2007 – 31.07.2011 Oberarzt
    15.11.2009 – 15.12.2009 Kreiskrankenhaus Nürtingen, Laparoskopische kolorektale Chirurgie 
    01.08.2011 – 15.07.2014 Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefässchirurgie
    Kantonsspital Baden, Prof. Kocher 
    01.08.2011 – 28.02.2012  Oberarzt 
    01.03.2012 – 19.01.2014  Stv. Leitender Arzt 
    20.01.2014 – 15.07.2014 Chefarzt und Departementsleiter ad interim, Leitender Arzt 
    Seit 16.07.2014

    Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäss- und Thoraxchirurgie, Kantonsspital Baselland, Standort Liestal

    Auslandsaufenthalte:

    01.02.2008 – 31.03.2008 Fellowship an der Cleveland Clinic Florida, Colorectal Service, Prof. Wexner
    01.08.2008 – 31.08.2008 Fellowship am Mount Sinai Hospital New York, Laparoscopic Surgery, Prof. Salky 

    Prüfungen / Qualifikationen:

    30.07.2003 Facharzt für Chirurgie
    14.07.2005 Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
    06.09.2007 Schwerpunktbezeichnung Viszeralchirurgie
    10.09.2008 EBSQ Examen in Surgical Oncology (European Board of Surgery Qualification, europäisches Facharztexamen)
    16.05.2011 Zusatzbezeichnung Ärztliches Qualitätsmanagement
    27.12.2012 Schweizerische Anerkennung Facharzt für Chirurgie FMH
    März 2014 Executive MBA Medical Management, Private Hochschule für Wirtschaft Bern, Kalaidos Fachhochschule Schweiz 

    Klinische Schwerpunkte:

    • Viszeralchirurgie
    • Kolorektale Chirurgie inklusive chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen
    • Ösophagus- und Magenchirurgie
    • Pankreaschirurgie
    • hepatobiliäre Chirurgie
    • Chirurgie endokriner Organe
    • Proktologie
    • Chirurgische Onkologie
    • Minimal-invasive Chirurgie

    Administrative Aufgaben:

    01.09.2009 – 30.6.2011 Koordinator des Darmzentrums Klinikum rechts der Isar
    10.02.2010 – 30.6.2011 Stellvertretender QM-Beauftragter der Chirurgischen Klinik
    18.05.2010 – 30.6.2011 Verantwortlicher Ansprechpartner des Organtumorzentrums für endokrine und neuroendokrine Tumoren des Klinikum rechts der Isar
    01.01.2011 – 30.06.2011 Chirurgischer Leiter der Arbeitsgruppe SOPs des Roman-Herzog-Comprehensive-Cancer-Centers
    01.01.2011 – 30.06.2011 Schriftführer des Münchner Endokrinen Arbeitskreises
    01.07.2011 – 15.07.2014 Teammitglied des zertifizierten Darmzentrums am Kantonsspital Baden, Projekte: Tag der offenen Tür 2012, Neuauflage Darmkrebs-Informationsbroschüre, Rezertifizierung des Darmzentrums
    Teammitglied im Qualitätsmanagement

    Zusatzqualifikationen und -weiterbildungen:

    1999 Chirurgische Sonographie
    2000 Fachkunde im Strahlenschutz für Notfalldiagnostik und Skelettsystem
    2000 - 2011 Organexplantationsdienst der Universitäten München
    2005 Proktologie-Kurs, UniversitätsSpital Zürich
    2006 Stapler Hämmorrhoidopexie, STARR-OP, Immenstadt
    2008 - 2011 Mentorenprogramm der Technischen Universität München
    2008 Fachexperte Zertifizierung von Darmzentren, Tumorzentrum München
    2008 Proktologie STARR-OP Fortbildung, Wien
    2009 Prüfarztkurs, Münchner Studienzentrum 
    2010 Proktologie TransStar-OP Fortbildung, Ethicon Hamburg 
    2010  Ärztliches Qualitätsmanagement Modul I-III
    Curriculum der Deutschen Bundesärztekammer mit 200 Stunden, München 
    2011  Ärztliches Führungsseminar, Curriculum der Deutschen Bundesärztekammer mit 80 Stunden, München 
    24.-25.05.2011  Weiterbildung laparoskopische kolorektale Chirurgie, Uniklinik Lübeck 
    18.06.2013  Good Clinical Practice - Kurs, Chirurgie des Universitätsspitals Basel 
    26.03.2014  Senior-Darmoperateur gemäss fachlichen Anforderungen an Darmkrebszentren der Dt. Krebsgesellschaft 

    Wissenschaft

    Wissenschaft Prof. Dr. med. Robert Rosenberg FACS, EMBA

    Wissenschaftlicher Werdegang:

    1998

    Promotion durch die Medizinische Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

    Thema: Kernspintomographische Abbildungsgenauigkeit der gesunden und arthrotischen Knorpelverhältnisse am Hüftgelenk. Eine experimentelle Studie an Tier-, Leichen- und Probandenhüftgelenken. Orthopädische Universitätsklinik, Magna cum laude

    1997-2011 Wissenschaftliche Tätigkeit an der Chirurgischen Klinik und Poliklinik, Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München. Arbeitsgebiete: a) Nachweis zirkulierender Tumorzellen in Blut, Lymphknoten und Knochenmark, b) Prognosefaktoren und c) Gen-expressionsmuster beim kolorektalen Karzinom, d) histopathologischer Response und Responseprädiktion beim Rektumkarzinom
    14.09.2005

    Habilitation für das Fach Chirurgie durch die Medizinische Fakultät der Technischen Universität München.

    Thema: Detektion und prognostische Bedeutung disseminierter Tumorzellen in Lymphknoten und Blut beim kolorektalen Karzinom 

    27.10.2005

    Erteilung der Venia legendi für das Fach Chirurgie

    Medizinische Fakultät der Technischen Universität München

    02.11.2011

    Verleihung des außerplanmäßigen Professortitels für Chirurgie

    Medizinische Fakultät der Technischen Universität München

    Drittmittelförderung und bewilligte Forschungsgesuche:

    2001 – 2003 Industrieförderung durch die Firma Hexal Gentech, 70.000 Euro
    2002 - 2003 Förderung der TU München, 100.000 Euro
    2003 - 2004 Förderung der TU München, 80.000 Euro
    2004 - 2005 Industrieförderung durch die Firma Novartis, 15.000 Euro
    2007 – 2008 Forschungskooperation mit der Firma Sysmex, 200.000 Euro 
    2008 – 2009 Forschungskooperation mit der Firma Agendia, 120.000 Euro 
    2010 – 2012 

    Bundesmittel (BMBF), „Spitzencluster m4 München –

    personalisierte Medikamentenentwicklung“, 200.000 Euro

    Preise:

    2002

    Scholars-in-Training Award der American Association of Cancer Research, San Francisco, USA, 1.400 Dollar

    2004

    Reisestipendium der Japanischen Gesellschaft für Chirurgie zum

    Besuch des Japanischen Chirurgenkongress, Osaka, 5.000 Euro

    2007

    Major Fellowship der European Society of Surgical Oncology (ESSO)

    10.000 Euro für eine dreimonatige Weiiterbildung in den USA

    2011 von-Langenbeck-Preis der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

    10.000 Euro für die wissenschaftliche Arbeit „The prognostic Value of Lymph Node Ratio in a Population-based Collective of Colorectal Cancer Patients“

    Patent:

    Zusammen mit Herrn Univ.-Prof. Dr. B. Holzmann und Dr. J Friederichs, Europäisches Patentamt 22.12.06

    Genprofil zur Identifikation von Patienten mit guter und schlechter Prognose beim kolorektalen Karzinom im UICC Stadium II

    Berufungsverfahren:

    2. Listenplatz (19.12.2011) bei der Bewerbung auf die W3-Professur für Chirurgische Onkologie an der Chirurgischen Universitätsklinik der Medizinischen Fakultät Heidelberg der Ruprecht-Karls-Universität

    Mitgliedschaften:

    • Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie
    • Schweizerische Gesellschaft für Viszeralchirurgie
    • Schweizerische Arbeitsgruppe für Koloproktologie
    • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
    • Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie
    • European Society of Surgical Oncology
    • American Society of Colorectal Surgeons
    • American College of Surgeons

    Editorial Boards:

    Gastric Cancer
    The Open Colorectal Cancer Journal
    World Journal of Gastrointestinal Oncology

    2005 - 2011 Leitung der wissenschaftlichen Arbeitsgruppe „Kolorektales Karzinom“ an der Technischen Universität München, Klinikum rechts der Isar
    Wissenschaftliche Arbeitsgebiete: Nachweis zirkulierender Tumorzellen in Blutbahn, Lymphknoten und Knochenmark, Tumormetastasierung, Prognosefaktoren, Genexpressionsanalysen, histopathologisches Tumoransprechen auf neoadjuvante Therapien, Responseprädiktion 

    Publikationen

    Publikationen Prof. Dr. med. Robert Rosenberg FACS, EMBA

    Liebl F, Demir IE, Mayer K, D’Haese JG, Becker K, Langer R, Bergmann F, Schuster T, Rosenberg R, Novotny AR, Feith M, Reim D, Friess H, Ceyhan GO
    Comprehensive characterization of neural invasion in gastrointestinal
    cancers – a clinicopathological study of 2050 cases
    Ann Surg 2014, accepted

    Croner RS, Geppert C, Bader FG, Nitsche U, Rosenberg R, Zettl A, Matias-Guiu X, Tarragona J, Güller U, Stürzl M, Zuber M
    Upstaging of patients with lymph node negative colon carcinomas by One-Step Nucleic Acid Amplification (OSNA): Results of the Prospective, European, Multicenter Study
    Br J Cancer 2014, Apr 10 (Epub ahead of print)

    Bundschuh RA, Dinges J, Neumann L, Seyfried M, Papp L, Rosenberg R, Becker K, Astner S, Hermann K, Ziegler S, Schwaiger M, Essler M
    Textural parameters of tumor heterogeneity in FDG-PET/CT for therapy response assessment and prognosis in patients with locally advanced colorectal cancer
    J Nucl Med 2014, Apr 21 (Epub ahead of print)

    Drecoll E, Nitsche U, Bauer K, Berezowska S, Slotta-Huspenina J, Rosenberg R, Langer R
    Expression analysis of heat shock protein 90 (HSP90) and Her2 in colon carcinoma
    Int J Colorectal Dis 2014 Apr 15 (Epub ahead of print)

    Roepman P, Schlicker A, Tabernero J, Tian S, Moreno V, Snel M, Majewski I, Orphanides G, Rosenberg R, Nitsche U, Capella G, Salazar R, Wessels L, Bernards R, Simon I
    Colorectal cancer intrinsic subtypes are associated with prognosis and chemotherapy response and linked to deficient mismatch repair and epithelial to mesenchymal transition.
    Int J Cancer 2014, 134: 552-62

    Nitsche U, Zimmermann A, Späth C, Müller T, Maak M, Schuster T, Slotta-Huspenina J, Käser S, Michalski CW, Janssen KP, Friess H, Rosenberg R, Bader FG
    Mucinous and Signet-ring cell Colorectal Cancers differ from classical Adenocarcinoma in Tumor Biology and Prognosis
    Ann Surg 2013, 258: 775-82

    Rosenberg R
    Snapshot of the month and front cover image: De Garengeot's Hernia
    Br J Surg 2013, 100: 767

    Maak M, Simon I, Nitsche U, Roepman P, Snel M, Glas A, Schuster T, Keller G, Zeestraten E, Goossens I, Janssen KP, Friess H, Rosenberg R
    Independent validation of a prognostic genomic signature (ColoPrint) for stage II colon cancer patients
    Ann Surg 2013, 257: 1053-1085

    Nitsche U, Rosenberg R, Balmert A, Schuster T, Slotta-Huspenina J, Herrmann P, Bader FG, Friess H, Schlag PM, Stein U, Janssen KP
    Integrative marker analysis allows risk assessment for metastasis in stage II colon cancer
    Ann Surg 2012, 256: 763-771

    Ebert PA, Tänzer M, Balluff B, Burgermeister E, Kretzschmar A, Hughes D, Tetzner R, Lofton-Day C, Rosenberg R, Reinacher-Schick A, Schulmann K, Tannapfel A, Hofheinz R, Röcken C, Keller G, Langer R, Specht K, Porschen R, Stöhlmacher J, Schuster T, Ströbel P, Schmid RM
    Epigenetic regulation of transcription factor AP-2 epsilon (TFAP2e) mediates chemoresistance in colorectal cancer via dickkopf homolog 4
    N Engl J Med 2012; 366: 44-53

    Zeestraten ECM, Maak M, Shibayama M, Schuster T, Nitsche U, Matsushima T, Nakayama S, Gohda K, Friess H, van de Velde CJH, Ishihara H, Rosenberg R, Kuppen PJK, Janssen KP
    Specific activity of cyclin dependent kinase 1 predicts tumor recurrence in stage II colon cancer
    Br J Cancer 2012; 106: 133-40


    Nitsche U, Maak M, Schuster T, Künzli B, Langer R, Slotta-Huspenina J, Janssen KP, Friess H, Rosenberg R
    Prediction of prognosis is not improved by the 7th and latest edition of the TNM classification for colorectal cancer in a single-center collective
    Ann Surg. 2011; 254: 793-801

    Ceyhan GO, Liebl F, Maak M, Schuster T, Becker K, Langer R, Demir IE, Hartel M, Friess H, Rosenberg R
    The severity of neural invasion is a crucial prognostic factor in rectal cancer independent of neoadjuvant radiochemotherapy
    Ann Surg 2010; 252: 797–804

    Rosenberg R, Engel J, Bruns C, Heitland W, Hermes N, Jauch KW, Kopp R, Pütterich E, Ruppert R, Schuster T, Friess H, Hölzel D
    The prognostic value of lymph node ratio in a population-based collective of colorectal cancer patients
    Ann Surg; 2010; 251: 1070-8

    Rosenberg R, Friess H
    Re: Should Total Number of Lymph Nodes be Used as a Quality of Care Measure for Stage III Colon Cancer? Wang J et al. Ann Surg 2009; 249: 559-563
    Ann Surg 2010; 251: 183; author reply 184-5

    Rosenberg R, Friederichs J, Schuster T, Gertler R, Maak M, Becker K, Grebner A, Ulm K, Höfler H, Nekarda H, Siewert JR
    Prognosis of patients with colorectal cancer is associated with lymph node ratio. A single-center analysis of 3026 patients over a 25-year time period
    Ann Surg 2008; 248: 968-978

    Hüser N, Michalski CW, Erkan M, Schuster T, Rosenberg R, Kleef J, Friess H
    Systemic review and met-analysis of the role of defunctioning stoma in low rectal cancer surgery: Is it needed?
    Ann Surg 2008, 248: 52-60

    Gertler R, Doll D, Maak M, Feith M, Rosenberg R
    Telomere Length and Telomerase Subunits as diagnostic and prognostic biomarkers in Barrett’s Carcinoma
    Cancer 2008; 112: 2173-2180
    Impact 5,2
    Rimkus C, Friederichs J, Boulesteix AL, Theisen J, Mages J, Rosenberg R, Janssen KP, Siewert JR
    Microarray based prediction of tumor response to neoadjuvant chemoradiotherapy of patients with locally advanced rectal cancer
    Clin Gastroenterology Hepatology 2008, 6: 53-61

    Bembenek A, Rosenberg R, Wagler E, Gretschel S, Sendler A, Siewert JR, Nährig J, Witzigmann H, Hauss J, Knorr C, Dimmler A, Gröne J, Buhr HJ, Haier J, Herbst H, Tepel J, Siphos B, Kleespies A, Koenigsrainer A, Stoecklein NH, Horstmann O, Grützmann R, Imdahl A, Svoboda D, Wittekind C, Wernecke KD, Schlag PM
    Sentinel Lymph Node Biopsy in Colon Cancer: a Prospective German Multicenter Trial
    Ann Surg 2007, 245: 858-863

    Rosenberg R, Nekarda H, Bauer P, Friederichs J, Rimkus C, Gertler R, Brunold D, Schenck U, Höfler H, Siewert JR
    Prognostic value of immunocytochemically detected free peritoneal tumor cells in 346 patients with curatively resected gastric carcinoma
    Br J Surg 2006, 93: 325-331

    Rimkus C, Martini M, Friederichs J, Rosenberg R, Doll D, Siewert JR, Holzmann B, Janssen KP
    Prognostic significance of downregulated expression of the candidate tumour suppressor gene SASH1 in colon cancer
    Br J Cancer 2006, 95: 1419-1423

    Gertler R, Rosenberg R, Stricker D, Friederichs J, Hoos A, Werner M, Ulm K, Nekarda H, Siewert JR
    Telomere Length and hTERT Expression as Markers for Progression and Prognosis of Colorectal Carcinoma
    J Clin Oncol 2004, 22: 1807-1814

    Rosenberg R, Hoos A, Mueller J, Baier P, Stricker D, Werner M, Nekarda H, Siewert JR
    Prognostic Significance of Cytokeratin-20 RT-PCR in Lymph Nodes of Node Negative (pN0) Colorectal Cancer Patients
    J Clin Oncol 2002, 20: 1049-1055

    Gertler R, Rosenberg R, Stricker D, Werner M, Lassmann S, Ulm K, Nekarda H, Siewert JR
    Prognostic potential of the telomerase subunit human telomerase reverse transcriptase in tumor tissue and nontumorous mucosa from patients with colorectal carcinoma
    Cancer 2002, 95: 2103-2111

    Thorban S, Rosenberg R, Busch R, Roder J
    Epithelial cells in bone marrow of esophageal cancer patients: a significant prognostic factor in multivariate analysis
    Br. J. Cancer 2000, 83: 35-39

    Rosenberg R, Hoos A, Mueller J, Nekarda H
    Cytokeratin-20 and Carcinoembryonic antigen mRNA detection by RT-PCR in regional lymph nodes: differing prognostic impact in patients with pN0 colorectal carcinoma
    Br. J. Cancer 2000, 83: 1323-1329

    Anfahrt

    Adresse

    Kantonsspital Baselland Standort Liestal

    Rheinstrasse 26
    4410 Liestal

    Webseite: www.ksbl.ch

    Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print