Dr. - Othmar Schwarzenbach - Wirbelsäulenchirurgie -

Dr. med. Othmar Schwarzenbach

Spezialist für Wirbelsäulenchirurgie in Thun

Dr. - Othmar Schwarzenbach - Wirbelsäulenchirurgie -
Dr. Schwarzenbach hat sich als absoluter Spezialist für die Wirbelsäule in allen Bereichen ein enormes Renommee erarbeitet. Zahlreiche Spitzensportler zählen auf seine Expertise, auch weil er allein aus den Schmerzen viele Informationen ziehen kann – was ebenfalls zu seinem interdisziplinären Ansatz passt, mit dem er immer versucht, Operationen zu vermeiden.

Wir über uns

Als Dr. med. Othmar Schwarzenbach im Jahre 2003 „dasRückenzentrum“ in Thun als Leiter übernahm, war es längst als herausragende Einrichtung weit über das Berner Oberland hinaus bekannt. Heute allerdings zählt es als Kompetenzzentrum für die Abklärung und Behandlung von Rückenleiden zu den führenden Zentren in der ganzen Schweiz. Und das nicht nur, weil sich viele bekannte Spitzensportler für das Zentrum entscheiden, um so schnell wie möglich wieder Höchstleitungen vollbringen zu können – sondern auch, weil hier eine seltene Ansammlung hochkarätiger Ärzte, Chiropraktiker, Physiotherapeuten und Rückentrainings-Spezialisten Hand in Hand miteinander alles für ihre Patienten tun. Ein echter Glücksfall!

Ein erstklassiges Team erfahrener Profis erwartet in Thun Patienten, die Probleme mit ihrem Rücken haben. Schon beim Betreten der Praxisräume spüren die Menschen: Hier kümmern sich echte Spezialisten um die Rückenleiden – in einer interdisziplinären Zusammenarbeit, mit der sofort das Vertrauen der Patienten gewonnen wird. Und das oft sogar, bevor sie den Leiter der Einrichtung kennengelernt haben: Mit Dr. med. Othmar Schwarzenbach steht der Einrichtung nämlich ein Facharzt für orthopädische Chirurgie (FMH) vor, der als Spezialarzt für Wirbelsäulenchirurgie über ein enormes Renommee verfügt – und für sein Einfühlungsvermögen bekannt ist.

Denn beim sensiblen Thema rund um Rücken und Bandscheiben wird erst nach einer umfassenden Untersuchung klar, welche Therapiemöglichkeiten überhaupt infrage kommen. Daher ist auch klar, dass am Anfang einer medizinischen Abklärung – und natürlich auch einer Behandlung – das persönliche Gespräch steht. Dabei nähert sich Dr. Schwarzenbach Wirbelsäulenerkrankungen oft über das „Leitsystem Schmerz“ an. Denn aus Schmerzen lassen sich viele Informationen ziehen: Wie lange bestehen sie bereits? Wo genau sind sie? Wie äußern sie sich – und zu welchen Tageszeiten und unter welchen Bedingungen treten sie auf?

Rückenleiden: vielfältige Ursachen erkennen

Es sind viele Fragen, die Dr. Schwarzenbach und seinem Team dabei helfen, die optimale Therapie zu finden. Der Spezialist ist aus langjähriger Erfahrung bestens damit vertraut, aus einer Vielzahl an Angeboten genau die passende Therapie zu ermitteln. Er weiß auch, dass im Zusammenhang mit Rückenschmerzen zahlreiche andere Erkrankungen oder Verletzungen von Bedeutung sein können. Und – das kann ebenfalls entscheidend sein: Auch das psycho-soziale Umfeld der Patienten kann entscheidend sein!

So wird also genau festgestellt, um welche Erkrankung es sich handelt: Liegt eine degenerative Wirbelsäulenerkrankung vor, die durch Abnützung von Bandscheiben, Wirbeln, Wirbelgelenken und Bändern verursacht wurde? Da gibt es etwa Spondylose, Spondylarthrose, Spinalkanalstenose oder Bandscheibenleiden. Handelt sich um eine entzündliche Erkrankung – etwa um Morbus Bechterew? Oder wird eine Infektion diagnostiziert, eine Deformität oder eine Stoffwechselerkrankung wie die Osteoporose? Selbst Frakturen der Brust- oder Lendenwirbelsäule und sogar der Halswirbelsäule sind nicht immer mit dem ersten Blick zu erkennen.

Interdisziplinärer Ansatz: Viele Experten arbeiten Hand in Hand

Bei Bedarf wirken am gesamten Prozess rund um die Wirbelsäulenmedizin Experten aus allen Bereichen mit: Neben Dr. med. Othmar Schwarzenbach und seinem Ärzteteam sind das vor allem bestens ausgebildete Chiropraktoren und Physiotherapeuten, die es gewohnt sind, im fachlichen Austausch über den eigenen Tellerrand zu schauen. Das ist auch wichtig, denn das „dasRückenzentrum“ für manche Menschen die letzte Hoffnung darstellt, wissen auch alle, die in Thun an der fachübergreifenden Behandlung beteiligt sind: Viele der Patienten haben bereits etliche Vorbehandlungen erlebt. Manche sind sogar an der Wirbelsäule voroperiert – und selbstverständlich sind alle Details wichtig, wenn es um die passende Behandlungsweisen geht. Dr. Schwarzenbach praktiziert dazu eine eindeutige Devise: Die orthopädische Chirurgie kommt nur äußerst gezielt und so schonend wie möglich zum Einsatz – also zumeist minimal-invasiv. Und natürlich stellt die Operation immer die letzte Therapieoption dar.

So wird in der Gruppe also nach der wirksamsten Lösung gesucht, um den Patienten eine möglichst schmerzfreie Zukunft zu bescheren. Das bedeutet für viele Menschen nicht nur, dass sie sich wieder ohne größere Einschränkungen bewegen können. Für viele Patienten heißt das, einen normalen Alltag zu erreichen – mit einem funktionierenden sozialen Umfeld. Manchmal ermöglicht auch erst die Behandlung im Thuner Rückenzentrum den Patienten, wieder einer geregelten Arbeit nachgehen zu können.

Pluspunkt Rückentraining: Center angeschlossen

Für Dr. med. Othmar Schwarzenbach spielt es daher auch eine große Rolle, seinen Patienten nach der Behandlung oder begleitend ein spezielles Aufbautraining des Bewegungsapparates anbieten zu können. Zu diesem Zweck ist dem Rückenzentrum ein Rücken-Trainings-Center angeschlossen, in dem ein fachlich spezialisiertes Team aus Betreuern in familiärem Umfeld immer auf dem neuesten Stand der Forschung agiert. Dieses inhabergeführte Center, das ständig in enger Kooperation mit Dr. Schwarzenbach und seinem Team steht, arbeitet zudem unter anderem mit Osteopathen und Masseuren zusammen – und richtet sich in Absprache mit den Ärzten bei den Trainingsinhalten nach den individuellen Bedürfnissen der einzelnen Patienten.

Vom individuellen Aufbautraining, das je nach Bedarf als Rehabilitationsmaßnahme oder als allgemeines beziehungsweise medizinisches Training und auch in einer seniorengerechten Variante auf dem Programm stehen kann, bis hin zur gezielten Rückengymnastik – hier wird die Belastbarkeit des Bewegungsapparates wieder hergestellt oder signifikant verbessert. Persönlich, individuell und unter fachlich versierter Anleitung. Übrigens: Das Rücken-Trainings-Center ist von QualiCert nach strengen Maßstäben zertifiziert. Zu den Kriterien der Zertifizierung zählten auch Aspekte wie Patientenfreundlichkeit und Ethik.

Physio Thun: Umfassendes Spektrum

Dass Dr. med. Othmar Schwarzenbach nichts dem Zufall überlässt, lässt sich auch an einer weiteren Einrichtung sehen, die an „dasRückenzentrum“ angegliedert ist: Das „Physio Thun“ komplettiert das außergewöhnliche Leistungsspektrum. Dort arbeiten Physiotherapeuten mit Menschen, die an Störungen im Bewegungsverhalten leiden – woher auch immer die Bewegungsprobleme kommen. Wie auch im Rückenzentrum: Die Ursachen können vielfältig sein, es kann sich um die Folgen von Unfällen handeln, um Veränderungen oder Erkrankungen am Bewegungsapparat, die Einschränkung kann durch schädliche Bewegungsgewohnheiten verursacht werden, durch Altersbeschwerden und durch vieles mehr. Um Schmerzen, Verspannungen, Kraftverlust und Mobilitätseinschränkungen sowie Koordinationsmängel zu lösen, nutzen die Physiotherapeuten in Absprache mit Dr. Schwarzenbach vielfältige Behandlungsmöglichkeiten – etwa Wärme, Kälte, Strom, Massagen und Wasser, oft auch in Kombinationen.

Dr. med. Othmar Schwarzenbach stellt die Behandlungen und Therapien ständig erneut auf den Prüfstand, um sie dem Zustand des Patienten und den Zielen anzupassen. Auch hier kommt wieder das partnerschaftliche Verhältnis zum Tragen, das der Spezialist zu seinen Patienten aufbaut: Nur in gemeinsamer Detailarbeit lassen sich die gesundheitlichen Probleme lösen. Der Patient befindet sich also ständig in einer Lernsituation – mit einem Ergebnis, das die Erwartungen vieler Patienten sogar übertrifft.

Pluspunkt Empathie: Aktives Patientenverhalten

Für Dr. med. Othmar Schwarzenbach ist es immer schön, wenn er bei seinen Patienten die Rückkehr in einen schmerzfreien Alltag erleben darf, wenn sich Menschen, die noch vor kurzem nur unter Schmerzen aufstehen konnten, plötzlich glücklich und unbeschwert bewegen. Denn für den Spezialisten ist Empathie nahezu ebenso wichtig wie seine herausragende medizinische Expertise. Davon profitieren seine Patienten aus mehreren Gründen, und so wird aus dem Vertrauen, das sie in den erfahrenen Facharzt setzen, am Ende großes Selbstvertrauen. Ein Selbstvertrauen, das als Antrieb für weitere Aufgaben wichtig ist. Und das gilt nicht nur für Spitzensportler.

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Bandscheibendegenerationen
  • Bandscheibenvorfall
  • Bandscheibenvorfall der Halswirbelsäule
  • Cauda-equina-Syndrom
  • Flachrücken (Postoperatives Flat Back Syndrom)
  • Kyphose
  • Lähmungen
  • Lendenwirbelsäule Schmerzen
  • Meralgia Paraesthetica
  • Nervenkrebs
  • Nervenkrebs bei Kindern
  • Neurofibromatose
  • Osteochondrose
  • Osteoporose
  • Postnukleotomiesyndrom (Postoperatives Schmerzsyndrom)
  • Posttraumatische Kyphose
  • Rückenmarkstumor
  • Rückenmarksverletzung
  • Schleudertrauma
  • Spinalkanalerkrankungen
  • Spinalkanalstenose (Engpasssyndrom der Wirbelsäule)
  • Spondylitis (Wirbelkörperentzündung)
  • Spondylodiszitis (Bandscheibenentzündung)
  • Spondylolisthesis (Wirbelgleiten)
  • Spondylopathie
  • Spondylose (Wirbelgelenksarthrose)
  • Supinatorlogensyndrom
  • Tethered Cord Syndrom
  • Thoracic-outlet-Syndrom
  • Wirbelbruch
  • Wirbelsäulendistorsion (Zerrung)
  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Wirbelsäuleninstabilität
  • Wirbelsäulentumor
  • Behandlungen

  • Bandscheiben-OP
  • Bandscheiben-OP HWS
  • Kyphoplastie
  • Minimalinvasive Bandscheiben-OP
  • Nervenrekonstruktion
  • Neurochirurgische Schmerztherapie
  • Neuromodulation
  • Neuronavigation
  • Perkutane Nukleotomie
  • Perkutane Wirbelsäulenchirurgie
  • Rückenschmerzen-Therapie
  • Spondylodese
  • Tumorchirurgie
  • Wirbelsäulenkorrektur
  • Wirbelsäulenstabilisierung
  • Wirbelsäulenstabilisierungs-OP mittels Cage
  • Lebenslauf

    Lebenslauf Dr. med. Othmar Schwarzenbach

    Werdegang

    2003 - bis heute dasRückenzentrum Thun - Bern - Biel 
    2002 - 2003 je 50% Pensum als Wirbelsäulenchirurg am Spital Thun und als Belegarzt der Hirslanden Klinik, Aarau mit Privatpraxis in Aarau 
    1996 - 2001 Abteilungsleiter Orthopädie und Traumatologie und Co-Chefarzt der chirurgischen Klinik, Spital Thun 
    1993 - 1996  Teamleiter Wirbelsäulenchirurgie orthopädische Universitätsklinik Inselspital, Bern 
    1983 - 1992  Ausbildung zum orthopädischen Chirurgen in Davos, Toronto, Winterthur und Bern 

    Anfahrt

    Adresse

    dasRückenzentrum

    Bahnhofstrasse 3
    3600 Thun

    Webseite: www.dasrueckenzentrum.ch

    Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print