Dr. - Michael Ruf - Wirbelsäulenchirurgie -

PD Dr. med. habil. Michael Ruf

Spezialist für Wirbelsäulenchirurgie, Skoliosechirurgie in Karlsbad

Dr. - Michael Ruf - Wirbelsäulenchirurgie -
PD Dr. Ruf ist in erster Linie als absoluter Spezialist für die Wirbelsäule bekannt. Der renommierte Facharzt verfügt aber im gesamten Bereich der Unfallchirurgie über große Erfahrung – und hat sich auch in der Sportmedizin hervorgetan. Und in der Manuellen Medizin gilt er als hervorragender Chirotherapeut.

Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Skoliose
  • Kyphose
  • Spondylodese
  • Bandscheibenvorfall

Wir über uns

PD Dr. med. habil. Michael Ruf ist Chefarzt am Klinikum Karlsbad und Facharzt für Orthopädie sowie Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie.

An der Wirbelsäulenchirurgie Karlsbad werden Patienten mit Verletzungen und Krankheiten der Wirbelsäule mit modernen und anspruchsvollen Methoden der Wirbelsäulenchirurgie behandelt. Dr. Ruf und seine Kollegen führen an der Wirbelsäulenchirurgie Karlsbad sowohl offene chirurgische als auch minimal-invasive Eingriffe durch. Zu den Schwerpunkten von den Ärzten um Dr. Michael Ruf zählen die hochspezialisierte Kinder-Wirbelsäulenchirurgie sowie Eingriffe an der Halswirbelsäule. Aufgrund seiner herausragenden Leistungen wurde Dr. Ruf als Experte für Wirbelsäulenchirurgie auf die renommierte Focus-Liste der Top-Mediziner Deutschlands gewählt.

Die Experten an der Wirbelsäulenchirurgie Karlsbad arbeiten eng mit den Spezialisten anderer Fachgebiete, wie Gefäßchirurgen und Neurochirurgen, zusammen. So werden die Patienten von Dr. Michael Ruf individuell und bestmöglich betreut. Abhängig von den individuellen Bedürfnissen stimmt Dr. Ruf sämtliche therapeutischen Maßnahmen mit den Patienten ab. Je nach Krankheitsbild und Zustand des Patienten werden sowohl die für den Patienten schonenden minimal-invasiven und endoskopischen Verfahren (in Schlüssellochtechnik) als auch offen-chirurgische Verfahren in Betracht gezogen.

An der Wirbelsäulenchirurgie Karlsbad behandelt Dr. Michael Ruf das gesamte Spektrum akuter und chronischer Erkrankungen und Verletzungen an der Halswirbelsäule (HWS), der Brustwirbelsäule (BWS) und der Lendenwirbelsäule (LWS). Hierzu gehören Fehlbildungen (Deformitäten) der Wirbelsäule wie zum Beispiel Skoliosen (Verkrümmung / Seitabweichung) und Kyphosen (?Buckelhaltung?) sowie Unfallfolgen (Wirbelbrüche und Verrenkungen), Entzündungen sowie gut- und bösartige Tumoren der Wirbelsäule, aber auch rheumatische Erkrankungen und Abnutzungserkrankungen (degenerative Erkrankungen) wie zum Beispiel Bandscheibenvorfälle und Spinalkanalstenosen (Wirbelkanalverengungen).

Dr. Ruf kann in der Diagnostik und Therapie an der Wirbelsäulenchirurgie Karlsbad auf modernste technische Ausstattung und neueste operative Verfahren zurückgreifen. Gefäße lassen sich mithilfe der Angiographie und der Wirbelkanal mit der Myelographie darstellen. Dr. Michael Ruf und Kollegen können beispielsweise stabilisierende Wirbelsäulen­operationen, komplexeste Eingriffe an der Halswirbelsäule und Rekonstruktionen bei Fehlbildungen und Tumoren durchführen sowie Rückenmarkstumoren chirurgisch entfernen und Nerven- sowie Gelenksblockaden lösen. An der Kinder-Wirbelsäulenchirurgie Karlsbad werden überwiegend Fehlbildungen der Wirbelsäule - sowohl angeborene als auch erworbene - sowie Tumoren, Entzündungen und Brüche der Wirbelsäule behandelt.

Diagnostisches Leistungsspektrum

Diagnostische Nervenblockaden, Diagnostische Gelenkblockaden, Apparative Diagnostik: Röntgen, Computertomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT), Angiographie (bildgebendes Verfahren zur Darstellung von Gefäßen), Myelographie (bildgebendes Verfahren zur Darstellung des Wirbelkanals)

Therapeutisches Leistungsspektrum

Mikrochirurgische Eingriffe, Endoskopische Wirbelsäulenchirurgie, Interventionelle Radiologie, Schmerzpumpenimplantation, Therapeutische lokale Infiltrationen, Kryotherapie, Thermoablation von Facettengelenken,Vertebroplastie

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Bandscheibendegenerationen
  • Bandscheibenvorfall
  • Bandscheibenvorfall der Halswirbelsäule
  • Cauda-equina-Syndrom
  • Flachrücken (Postoperatives Flat Back Syndrom)
  • Kyphose
  • Lähmungen
  • Lendenwirbelsäule Schmerzen
  • Meralgia Paraesthetica
  • Nervenkrebs
  • Nervenkrebs bei Kindern
  • Neurofibromatose
  • Osteochondrose
  • Postnukleotomiesyndrom (Postoperatives Schmerzsyndrom)
  • Posttraumatische Kyphose
  • Rückenmarkstumor
  • Rückenmarksverletzung
  • Schleudertrauma
  • Skoliose
  • Spinalkanalerkrankungen
  • Spinalkanalstenose (Engpasssyndrom der Wirbelsäule)
  • Spondylitis (Wirbelkörperentzündung)
  • Spondylodiszitis (Bandscheibenentzündung)
  • Spondylolisthesis (Wirbelgleiten)
  • Spondylopathie
  • Spondylose (Wirbelgelenksarthrose)
  • Supinatorlogensyndrom
  • Tethered Cord Syndrom
  • Thoracic-outlet-Syndrom
  • Wirbelbruch
  • Wirbelsäulendistorsion (Zerrung)
  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Wirbelsäuleninstabilität
  • Wirbelsäulentumor
  • Behandlungen

  • Bandscheiben-OP
  • Bandscheiben-OP HWS
  • Kyphoplastie
  • Minimalinvasive Bandscheiben-OP
  • Nervenrekonstruktion
  • Neurochirurgische Schmerztherapie
  • Neuromodulation
  • Neuronavigation
  • Perkutane Nukleotomie
  • Perkutane Wirbelsäulenchirurgie
  • Rückenschmerzen-Therapie
  • Spondylodese
  • Wirbelsäulenkorrektur
  • Wirbelsäulenstabilisierung
  • Wirbelsäulenstabilisierungs-OP mittels Cage
  • Besondere Angebote / Service / Zimmer

    International Office, Interpreters for English, Arabic, Russian, French and Turkish, Patient rooms with visitor accommodation, Transfer service, Individual menus, Internet via wireless LAN, International TV, Selection of international magazines, Prayer room, Swimming pool, Helipad, Medical supply company

    Lebenslauf

    Lebenslauf PD Dr. med. habil. Michael Ruf

    Medizinstudium:
    Immatrikulation an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg 10/1977 bis 04/1984
    Approbation 04/1984
    Dissertation am Institut für Immunologie und Serologie Heidelberg 02/1985

    Beruflicher Werdegang:
    Stabsarzt bei der Bundeswehr in München, Flensburg und Calw 06/1984 bis 04/1985
    Assistenzarzt in der Thoraxchirurgie in Heidelberg-Rohrbach (Prof. Vogt-Moykopf) 04/1985 bis 06/1987 
    Assistenzarzt am Klinikum Karlsbad-Langensteinbach (Prof. Harms / Dr. Brinkmann) ab 07/1987
    Oberarzt in der Orthopädie / Wirbelsäulenchirurgie / Traumatologie I (Prof. Harms) 01/1999 bis 03/2006
    Chefarzt des Zentrums für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am Zentralklinikum in Suhl seit 04/2006
    Neben dem Chefarztposten in Gera auch Sektionsleiter der Kinder-Wirbelsäulenchirurgie am SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach 10/2011
    seit 2012 Chefarzt Wirbelsäulenchirurgie / Kinder-Wirbelsäulenchirurgie / Orthopädie

    Zusätzliche Informationen:
    Facharztanerkennung für Orthopädie 12/1991
    Facharztanerkennung für Physikalische und Rehabilitative Medizin 12/1996
    Facharztanerkennung für Orthopädie und Unfallchirurgie 04/2006

    Zusatzbezeichnung Chirotherapie 11/1991
    Zusatzbezeichnung Physikalische Therapie 04/1992
    Zusatzbezeichnung Sportmedizin 06/1995

    Gastdozent an der Klinik und Polyklinik für Orthopädie und orthopädische Chirurgie der Universität Greifswald seit 2005
    Habilitation und Verleihung der Venia legendi an der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald (Habilitationsschrift: Die frühzeitige operative Korrektur kongenitaler Skoliosen und Spondylolisthesen im Kindes- und Jugendalter) 11/2008
    Präsident der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft im Jahr 2012

    Arbeitsschwerpunkte: Wirbelsäulenchirurgie, degenerative und entzündliche Erkrankungen der Wirbelsäule, kongenitalen Veränderungen, Skoliosen, Kyphosen, Spondylolisthesen, Morbus Bechterew, Bandscheibenvorfällen, Erkrankungen der Halswirbelsäule; Bandscheiben-Prothesen; Computernavigation an der Wirbelsäule, operative Behandlung von Frakturen, Tumoren

    Wissenschaft

    Wissenschaft PD Dr. med. habil. Michael Ruf

    Mitgliedschaften:
    Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (Mitglied des Vorstandes seit 01/2009)
    Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (Stellvertretender Vorsitzender der Sektion 6, Wirbelsäule)
    Berufsverband der Ärzte für Orthopädie
    Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin
    Deutscher Sportärztebund
    Scoliosis Research Society
    IMAST International Advisory Board
    SRS Growing Spine Committee

    Fachpreise:
    Melcher RP, Ruf M, Harms J. Atlanto-Axial Fixation by Mini Polyaxial Screw/Rod Construct. Cervical Spine Research Society, Miami, USA, 2002. "Best Clinical Poster"
    Ruf M., Stoltze D., Harms J. Treatment of Vertebral Osteomyelitis by Radical Debridement and Stabilization Using Titanium Mesh Cages. Scoliosis Research Society, Miami, USA, 2005. Nominated for the "Russell Hibbs Award"

    Anfahrt

    Adresse

    SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach gGmbH

    Guttmannstraße 1
    76307 Karlsbad

    Webseite: www.klinikum-karlsbad.de

    Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print