Lungenkrebszentrum Treuenbrietzen - Lungenkrebs -

Lungenkrebszentrum Treuenbrietzen

Spezialisten für Lungenkrebs, Pneumologie in Treuenbrietzen

Lungenkrebszentrum Treuenbrietzen - Lungenkrebs -
Das Lungenkrebszentrum Treuenbrietzen besitzt als zertifizierte Institution einen erstklassigen Ruf in der Versorgung sämtlicher Erkrankungen der Lunge. Hier steht ein qualifiziertes Spezialistenteam für alle Fragen von Diagnostik und Therapie zur Verfügung – in sämtlichen Bereichen, die rund um die hochklassige Behandlung eines Lungenkarzinoms von Bedeutung sind.

Über Lungenkrebszentrum Treuenbrietzen

Bereits die Beelitz-Heilstätten hatten einst den Ruf, zu den besten Lungenheilanstalten der Welt zu gehören. Die traditionsreiche Klinik ist längst in der Moderne angekommen – das ausgezeichnete Renommee hat sich die Institution zurückerobert: In der heutigen Pneumologischen Klinik im Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen macht vor allem das zertifizierte Lungenkrebszentrum immer wieder auf sich aufmerksam.

Als 2012 das Lungenkrebszentrum Treuenbrietzen nach aufwendiger Prüfung durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert wurde, hat sich damit der exzellente Ruf bestätigt, den sich die Fachklinik in vielen Jahren erworben hatte. Nicht zuletzt wurde damit auch ein hochklassiges Team für Krebserkrankungen an der Lunge geehrt, das hier fächerübergreifend für eine umfassende Versorgung steht.

Die Pneumologische Klinik bietet im Verbund der Fachklinik für Pneumologie, Thoraxchirurgie und Allergologie den gesamten Bereich von Diagnostik und Therapie von Bronchialkarzinomen an – lückenlos. In der interdisziplinären Zusammenarbeit mit allen für einen positiven Krankheitsverlauf entscheidenden Experten wird so die optimale individuelle Behandlung aller Patienten ermöglicht, inklusive persönlichem Umfeld.

Zertifiziertes Kompetenzzentrum


Die Ernennung zum Kompetenzzentrum der Deutschen Krebsgesellschaft für Diagnostik und Therapie des Bronchialkarzinoms – so die offizielle Auszeichnung – hatte weit über die Region hinaus Signalwirkung. Nachdem die Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie auch das Thoraxzentrum zertifizierte, war die Klinik die einzige im Land Brandenburg mit dieser Doppelzertifizierung – und eine von wenigen Kliniken im deutschsprachigen Raum. Auch das ist ein Grund, warum die Patienten längst nicht nur aus Berlin und Brandenburg kommen: Das hohe Renommee zieht auch internationale Gäste an, die von der Erfahrung des kompetenten Teams profitieren möchten.

Allen in der traditionsreichen Einrichtung ist zu jeder Zeit klar: Menschen, die mit der Diagnose Bronchialkarzinom konfrontiert werden, müssen gleich in mehrfacher Hinsicht aufgefangen werden. In aller Regel wird die ganze Familie mit neuen Belastungen konfrontiert und vor große Herausforderungen gestellt. Schon deshalb sollten sich Patienten bereits bei der Diagnose auf die Erfahrung eines Teams aus absoluten Spezialisten verlassen, die das Stadium der Erkrankung sicher bestimmen können. Denn von der umfassenden Diagnostik hängt die Wahl der Therapie entscheidend ab – und damit die Überlebensprognose.

Entscheidend bei Bronchialkarzinomen: Wahl der passenden Therapie


Bei der Diagnostik stellt sich gleich die erste Frage: Wird die Therapie ambulant oder stationär durchgeführt? Besonders wichtig ist schließlich die Planung und Durchführung der jeweiligen Behandlung, die immer auf die persönlichen Belange der Patientinnen und Patienten ausgerichtet ist. Wann kommt es zu einer Operation – und wie sieht der Eingriff aus? Wird eine Strahlentherapie in die Behandlung einbezogen? Wann kommt eine Chemotherapie zum Einsatz? Diese Fragen sind von großer Bedeutung, um eine optimale Betreuung anbieten zu können – und zwar vor, während und nach der Therapie.

So wird also die Beeinträchtigung der betroffenen Personen so genau wie möglich festgehalten. Das ist auch deshalb von Belang, weil bei einer effizienten Therapie stets die Lebensqualität der Patienten im Vordergrund steht. Auch die Lebenserwartung wird in Treuenbrietzen zu keinem Zeitpunkt außer Acht gelassen.

Immer persönlich: Ansprechpartner, auf die Verlass ist

Zum Leistungsspektrum der Lungenkrebszentrums Treuenbrietzen gehört selbstverständlich auch die Nachsorge. Dazu wird eine ambulante Tumorsprechstunde angeboten, bei der es die Patientinnen und Patienten immer mit denselben Ansprechpartnern zu tun haben. Das gehört nicht nur zur umfassenden Versorgung mit nahtlosen Übergängen, es zeigt auch den persönlichen Einsatz aller Beteiligten. Fast schon familiär geht es zu in der Abteilung Pneumologie und im Lungenkrebszentrum in Treuenbrietzen – dabei können sich Patienten immer auf die umfassende Versorgung eines der bedeutendsten Gesundheitszentrum in ganz Brandenburg verlassen, wo rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen für jeden möglichen Fall bereitstehen.

Umfassende Versorgung bei jeder Stufe

Und falls die Therapie an ihre medizinischen Grenzen stößt, gibt es innerhalb des Zentrums auch eine Palliativeinheit, in der das engagierte Team neben der fachlichen Expertise auch die hohe Empathie unter Beweis stellt. Allen Beteiligten liegt es im Lungenkrebszentrum Treuenbrietzen am Herzen, den Menschen zu jedem Zeitpunkt der Krankheit auf höchstem Niveau zu betreuen.

In der Pneumologischen Klinik im Verbund der Fachklinik für Pneumologie, Thoraxchirurgie und Allergologie wird das gesamte Spektrum an Krankheitsbildern rund um die Lunge behandelt. Dazu zählen neben der Lungenentzündung auch chronisch obstruktive Atemwegserkrankungen wie Bronchitis oder Emphyseme – und arbeitsbedingte Lungenkrankheiten wie Asbestose oder das sogenannte Bäckerasthma.

Spezialgebiet: schlafbezogene Atemstörungen

Ob es um Pumpversagen der Lunge geht, um Pleuraerkrankungen oder Rippenfellentzündungen, um Asthma oder Tuberkulose – die Spezialistinnen und Spezialisten in Treuenbrietzen kennen sich ebenfalls mit genetischen Erkrankungen der Lunge und des Rippenfells aus. Auch die Diagnostik und die Behandlung schlafbezogener Atmungsstörungen gehören zum Programm – etwa beim zentralen Schlafapnoesyndrom oder bei Problemen der Hypoventilation. Und für ausgewogene Schnarchtherapien ist die Klinik ebenso bekannt wie für das Thema Weaning: Dabei geht es um die Entwöhnung von Beatmungsgeräten.

Hochmoderne Medizintechnik: Neubau wurde 2019 bezogen

Im Jahre 2019 bezog die Lungenklinik einen Neubau, der neben hochmoderner Ausstattung noch mehr Komfort und kürzere Wege bietet. Von der damit verbundenen Neuordnung der medizinischen Bereiche, die sich an internationalen Standards orientiert, profitieren alle – das Team ebenso wie die Patientinnen und Patienten.

Die Lungenfachklinik wurde übrigens 1998 vom alten Standort Beelitz-Heilstätten an das Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen verlagert. Heute bilden die alten Heilstätten das größte Flächendenkmal Brandenburgs. Wer sich hier umschaut, kann schon mal internationale Filmteams beobachten, die den fantastischen Eindruck der historischen Kulisse in der Spargelstadt Beelitz nutzen – was etwa schon Til Schweiger und Götz George faszinierte, aber auch Weltstars wie auch Tom Cruise oder Mads Mikkelsen. Auf die historischen Wurzeln ist man in der sehenswerten Sabinchenstadt mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern natürlich stolz. Das idyllische Städtchen lädt auch in einer wunderschönen Region zur Erholung ein – und bietet beispielsweise Angehörigen von Patienten willkommene Abwechslung. Auch ein Ausflug ins nur siebzig Kilometer entfernte Berlin darf auf dem Programm stehen.

Bei allem historischen Bewusstsein einer traditionsreichen Klinik: Der Blick ist natürlich in die Zukunft gerichtet – in die Zukunft einer hochmodernen Klinik und eines zertifizierten Lungenkrebszentrums, in der schon allein der interdisziplinäre Ansatz für das internationale Renommee steht.

Therapeutisches Leistungsspektrum

Das Lungenkrebszentrum betreut seine Patienten zu jedem Zeitpunkt der Krankheit in vollem Ausmaß. Wir ermöglichen eine umfassende Versorgung mit nahtlosen Übergängen „unter einem Dach“ und, für Betroffene besonders wichtig, mit den gleichen Ansprechpartnern:
  • ambulante und stationäre Diagnostik
  • Planung und Durchführung der Therapie in allen Spektren: OP, Radiatio, Chemotherapie nach individuellen Bedürfnissen
  • optimale Betreuung vor, während und nach der Therapie
  • angeschlossene Palliativeinheit
  • Organisation und Durchführung der Nachsorge in ambulanter Tumorsprechstunde

Anfahrt

Adresse

​Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen, Lungenkrebszentrum Treuenbrietzen

Johanniterstraße 1
14929 Treuenbrietzen

Webseite: www.johanniter.de
Telefon: +49 33748 263001
Festnetz zum Ortstarif

Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print