Dr. - Isam El-Masri -  -

Dr. med. Isam El-Masri

Fuss-Praxis Bern - Dr. med. Isam El-Masri
Kramgasse 63
3011 Bern
www.fuss-praxis.com

Spezialist für Fußchirurgie und Sprunggelenkchirurgie, Sprunggelenks- endoprothetik in Bern

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Achillessehnenentzündung
  • Achillessehnenriss
  • Bänderriss am Sprunggelenk
  • Fersenschmerz
  • Fersensporn
  • Fußdeformitäten
  • Fußerkrankung
  • Fußfraktur
  • Hallux rigidus
  • Hallux valgus
  • Hammerzehe
  • Klumpfuß
  • Krallenzehe
  • Plattfuß
  • Schneiderballen
  • Sehnenverletzung
  • Sprunggelenksarthrose
  • Sprunggelenksfraktur
  • Syndaktylie
  • Talusfraktur
  • Tarsaltunnel-Syndrom
  • Zehenfehlstellung

Behandlungen

  • Fußchirurgie bei Kindern
  • Sprunggelenksversteifung
  • Sprunggelenksprothese

Wir über uns

Dr. med. Isam El-Masri, Facharzt für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates, betreibt seit 2013 seine hochmodern eingerichtete Fuss-Praxis Bern und ist seit 2018 inmitten der Berner Altstadt in der Schweiz. Hier werden alle Erkrankungen sowie Verletzungen am Sprunggelenk und am Fuß beurteilt, abgeklärt und behandelt, ob konservativ oder mittels minimal-invasiver Operationstechniken. Eine Vielzahl an Fußerkrankungen oder -verletzungen kann den Alltag des betroffenen Patienten entscheidend verändern, führen viele Beschwerden doch meist zur Immobilität oder zu erheblichen Einschränkungen des Alltags.

Auch wenn die konservative Therapie in der Praxis von Dr. El-Masri stets im Vordergrund steht, wenn die Erkrankung oder Verletzung dies erlaubt, ist eine Operation oft unumgänglich. Operationen werden inklusive minimalinvasiver Chirurgie im nahe gelegenen Salem-Spital im Stadtberner Altenbergquartier durchgeführt. Minimalinvasive Fußoperationen werden von Dr. El-Masri seit 2014 in der Fuss-Praxis in Bern angeboten, wobei er sich vor allem auf Operationen des Hallux Valgus, ein Schiefstand der Großzehe mit häufiger Verdrängung der zweiten Zehe, spezialisiert hat. Die Vorteile eines minimal-invasiven Eingriffs liegen klar in der kürzeren Operationsdauer ohne Schrauben oder Platten und kleinsten Wunden, sodass hierdurch auch eine erheblich beschleunigte Rehabilitationsphase gegeben ist.

Dr. med. Isam E-Masri therapiert Erkrankungen sowie Verletzungen am Sprunggelenk und am Fuß, ob es sich um Frakturen handelt, Korrekturen von Fehlstellungen der Zehen, Band- und Sehnenrekonstruktionen, Nervenproblemen oder diabetische und rheumatologische Fußerkrankungen handelt.

Bei einer konservativen Therapie greift Dr. El-Masri auf bewährte Hilfen wie Physiotherapie zurück und ermöglicht eine bessere Mobilität durch orthopädische Einlagen- oder Schuhversorgung, Kompressionsstümpfe, therapiert mittels Spritzenbehandlung oder mit Schienen und Bandagen.

Die Patienten von Dr. Isam El-Masri schätzen seine einfühlsame Art des Umgangs und das hohe Maß an Zeit, das er sich für jeden seiner Patienten nimmt, mit dem Ziel, eine möglichst rasche Mobilität wiederherzustellen.

Besondere Angebote / Service / Zimmer

Lebenslauf

Lebenslauf Dr. med. Isam El-Masri

Hochschulabschluss

SS 1997 – WS 2004
Studium der Humanmedizin an der Freien Universität Berlin/Charité- Universitätsmedizin Berlin

09/1999
Ärztliche Vorprüfung

04/2001
1. Staatsexamen

04/2003
2. Staatsexamen

12/2004
3. Staatsexamen (ärztliche Approbation)

Promotionsarbeit

01/2004 – 05/2005
Surgical Syndactylisation:
A salvage procedure for previous failed toe surgery
Die künstlich herbeigeführte Syndaktylie bei Zehenfehlstellungen
Leitung: Prof. Dr. med. Peter Engelhardt
Chefarzt der Abteilung für Orthopädie im St. Joseph
Krankenhaus Berlin

02.12.2005
Promotionsverleihung


Werdegang

Seit 01.07.2013
Praxis für Fuss- und Sprunggelenkschirurgie

01.07.2013 – 31.03.2016
Ärztliche Leitung Traumatologischer Notfall am
Salem-Spital Bern, Hirslanden Bern AG

01.02.2012 – 30.06.2013
Teamleiter Fuss- und Sprunggelenkchirurgie Spital Emmental
Standort Burgdorf, RSE AG
Leitung: Prof. Dr. med. Henk Eijer

01.02.2011 – 30.06.2013
Oberarzt und Foot&Ankle Fellow am Spital Ziegler, Klinik für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparats
Leitung: Prof. Dr. med. Martin Weber

01.01.2010 – 31.01.2011
Assistenzarzt am Insel Spital Bern, Abteilung für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparats
Leitung: Univ. Prof. Dr. med. K. A. Siebenrock

01.01.2009 – 31.12.2009
Assistenzarzt am Spital Ziegler (Spital Netz Bern), Abteilung für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparats
Leitung: Prof. Dr. med. H. Nötzli

01.08.2008 – 31.12.2008
Stellvertretender Oberarzt am RSE Standort Burgdorf, Abteilung für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparats
Leitung: PD Dr. med. A. Gerber Popp

01.02.2008 – 31.07.2008
Assistenzarzt am RSE Standort Langnau, Abteilung für Chirurgie
Leitung: Dr. med. D. Stoffel und Dr. med. P. Kägi

01.01.2006 – 31.01.2008
Assistenzarzt am RSE Standort Burgdorf, Abteilung für
Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparats
Leitung: PD Dr. med. A. Gerber Popp

01.07.2005 – 31.12.2005
Assistenzarzt am RSE Standort Burgdorf, Abteilung für Chirurgie
Leitung: Prof. Dr. med. A. Bodoky

13.12.2004 – 30.06.2005
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am St. Joseph Krankenhaus Berlin, Abteilung für Orthopädie
Leitung: Prof. Dr. med. P. Engelhardt


Facharztprüfung

26.11.2011

Facharzt für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des
Bewegungsapparates FMH

Faculty-Tätigkeiten

Seit Oktober 2015
Mitglied der Faculty "Infiltrationskurs II" MEM MEDIA Foundation

Mitgliedschaften

FMH Foederatio Medicorum Helveticorum
SGOT Schweizer Gesellschaft für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie
EFORT Europäische Gesellschaft für Orthopädie u. Traumatologie
SFAS Schweizer Gesellschaft für Fusschirurgie u. Medizin des Fusses
EFAS Europäische Gesellschaft für Fuss- u. Sprunggelenkschirurgie
BGO Berner Gesellschaft der Orthopädischen Chirurgen
AO Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthese
ABV Ärztlicher Bezirksverein Bern Regio
BEKAG Ärztegesellschaft des Kantons Bern
MEDGATE PARTNER
h-care Partner
Berner Belegärzte-Vereinigung + (BBV+)

Anfahrt