Dr. - Matthias Pothmann - Evangelisches Krankenhaus Unna

Evangelisches Krankenhaus Unna

Spezialist für Kniechirurgie, Hüftchirurgie, Hüftendoprothetik, Knieendoprothetik, Schulterendoprothetik in Unna

Holbeinstr. 10
59423 Unna
www.ek-unna.de

Unsere Ärzte

Dr. - Matthias Pothmann -  -

Dr. med. Matthias Pothmann

Dr. - Jörg Heinzkyll -  -

Dr. med. Jörg Heinzkyll

Dr. - Axel Küpper  -  -

Dr. med. Axel Küpper

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Acetabulumfraktur
  • Baker-Zyste
  • Bänderriss am Knie
  • Gonarthrose (Kniearthrose)
  • Hüft-Impingement
  • Hüftdysplasie
  • Hüftkopfnekrose
  • Hüftluxation
  • Knieschmerzen
  • Koxarthrose (Hüftarthrose)
  • Kreuzbandriss
  • Meniskusriss
  • Meniskusschaden
  • Morbus Ahlbäck
  • Patellafraktur
  • Patellaluxation
  • Prothesenlockerung Hüfte
  • Prothesenlockerung Knie
  • Schleimbeutelentzündung Knie
  • X-Beine und O-Beine

Diagnostik

  • Hüftarthroskopie

Behandlungen

  • Schulterprothese
  • Individualisierte Knieprothese
  • Knie-TEP
  • Hüft-TEP
  • Schlittenprothese
  • Knieoperationen
  • Knieprothese
  • Knieprothesenwechsel
  • Kniebandplastik
  • Knorpelchirurgie
  • Knorpeltransplantation
  • Hüftprothesenwechsel
  • Kreuzband-OP
  • Hüftoperation
  • Hüftprothese
  • Schulterprothesenwechsel
  • Meniskus-OP
  • Korrekturosteotomien
  • Minimal-invasive Hüftchirurgie

Wir über uns

Dr. med. Matthias Pothmann ist erfahrener Facharzt für Spezielle Orthopädische Chirurgie und Chefarzt der Klinik für Orthopädie am Evangelischen Krankenhaus in Unna. Er absolvierte weitere Qualifizierungen in der Physikalischen Therapie und Sportmedizin, seine besonderen Schwerpunkte und absolute Spezialisierungen sind jedoch die Endoprothetik der Hüfte und des Kniegelenkes sowie die gelenkerhaltende Korrekturoperation am Becken und den Beinen. Für gelenkerhaltende Korrekturoperationen des Beckens im Sinne von Tripele-Osteotomien (3-fache Beckenosteotomie) gehört die Klinik durch Ihr spezialisiertes Ärzteteam europaweit zu den Kliniken mit den höchsten Fallzahlen und Erfahrung. In der Region Westfalen-Mitte, zwischen Bochum und Paderborn sowie Münster und Hagen implantiert keine Sezialabteilung eines allgemeinen Krankenhauses mehr Endoprothesen als das EK in Unna.

Da der Einsatz eines künstlichen Gelenks für den Patienten immer an letzter Stelle stehen sollte, versuchen Dr. Pothmann und seine sehr erfahrenen Oberärzte Dr. Jörg Heinzkyll und Dr. Axel Küpper und Klaus Kalchschmidt (Mitentwickler der „3-fache Beckenosteotomie nach Tönnis und Kalchschmidt“), zunächst das eigene Gelenk des Patienten zu erhalten. Eine Endoprothese kommt nur dann zum Einsatz, wenn das natürliche Gelenk derart beschädigt ist, dass die Schmerzen unerträglich sind und die Beweglichkeit des Patienten deutlich beeinträchtigt ist. Wenn möglich nutzen die Spezialisten für Endoprothetik dabei immer minimal-invasive, bzw. less-invasive, muskelschonende Verfahren, nach denen die Patienten sich schneller erholen können. Für minimal-invasive Verfahren ist das Westfälische Gelenk- und Endoprothesenzentrum – Klinik für Orthopädie „Deutsches Referenzzentrum für minimalinvasive Hüftendoprothetik“ mehrere namhafter Prothesenhersteller.

Die Orthopädische Klinik des Evangelischen Krankenhauses Unna unter der Leitung von Dr. Pothmann ist seit 2014 ein nach endoCert-zertifiziertes EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung und gehört damit unter den circa 1.200 Knochen- und Gelenkchirurgie spezialisierten Kliniken zu den wenigen Zentren, die die höchste Zertifizierungsstufe erreicht haben. Dr. Pothmann ist als Leiter des EndoProthetikZentrums zusammen mit seinen zwei Oberärtzten Dr. Jörg Heinzkyll und Dr. Axel Küpper als Senior-Hauptoperateure und die Oberätzte Dr. Jan Paul Schulze Waltrup und Stephanie Lodde als Hauptoperateure eingetragen. Diese Zertifizierung bescheinigt dem Westfälische Gelenk- und Endoprothesenzentrum – Klinik für Orthopädie am Evangelischen Krankenhaus Unna die höchste Expertise bei der Implantation künstlicher großer Gelenke.

Voraussetzung für diese Auszeichnung ist extreme Erfahrung und der Nachweis von mindestens 300 Prothesenimplantationen und 50 Wechseloperationen (die in Unna mit etwa 850 Prothesenoperationen deutlich überschritten werden), höchste Hygienestandards, sowie eine sogfältige und lückenlose Dokumentation in allen beteiligten Bereichen. Für Patienten ist die Zertifizierung somit ein Garant für eine ausgezeichnete Behandlung beim Gelenkersatz - egal, ob erstmalige Implantation oder spätere Wechseloperation.

Das Westfälische Gelenk- und Endoprothesenzentrum – Klinik für Orthopädie ist seit über 12 Jahren eines der überregionalen Aushängeschilder des Evangelische Krankenhaus in Unna und versorgt zuverlässig mit engagiertem Personal mit Herz und Verstand - und natürlich höchster medizinischer Kompetenz - hilfebedürftige erkrankte Menschen des Knochen- ,Muskel- und Gelenkapparates. Heute verbringen jährlich rund 12.500 Menschen einen stationären Aufenthalt am Unnaer Evangelischen Krankenhaus, ambulant sind es zusätzlich noch einmal doppelt so viele. Rund 800 Mitarbeiter arbeiten dafür in der medizinischen Versorgung, Pflege und Verwaltung. Eine straffe und effiziente Administration sorgt für reibungslose Abläufe zum Wohle der Patienten.

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Cafeteria
  • Wahlleistungen
  • Komfortzimmer
  • Dusche, WC und Sanitärartikel
  • Kommunikation, Unterhaltung
  • Menüauswahl
  • Bücherei
  • Post
  • Komfort-Parkhaus mit extra-breiten Parkbuchten

Lebenslauf

Lebenslauf Dr. med. Matthias Pothmann

Credo, Persönliches Statement

Für mich als Orthopädischer Chirurg ist es besonders wichtig, möglichst jeden Patienten so optimal zu behandeln und zu beraten, wie ich dieses auch bei meinen eigenen Familienangehörigen tun würde.

Klinische Schwerpunkte

Gelenkerhaltende- und ersetzende (Endoprothetik) minimalinvasive operative Orthopädie des Beckens, der Hüfte und des Kniegelenkes

Facharztqualifikationen und Zusatzbezeichnungen:

Facharzt für Orthopädie, spez. Orthopädische Chirurgie, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, physikalische Therapie, Sportmedizin, Kinderorthopädie

Klinischer und wissenschaftlicher Werdegang

1987 - 1993

Studium der Humanmedizin an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster

1993-1994

Orthopädische Klink der Städtischen Kliniken Dortmund bei Prof. Dr. B.-D. Katthagen

1995

Promotion zum doctor medicinae an der Universität Münster 

1994

Mitarbeit bei Prof. Dr. R.B. Salter, Prof. Dr. J.H. Wedge, The Hospital for Sick Children; Prof. Dr. Miniacci, The Toronto Hospital, Dr. A. Gross, The Mount Sinai Hospital, Toronto/Kanada

1995-1996

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Unfallchirurgie der Universitätsklinik Essen bei Prof. Dr. K. P. Schmit-Neuerburg

1996

Mitarbeit bei Prof. Dr. Salvati, Hospital for Special Surgery, New York/USA

1996-2001

Assistenzarzt an der der Orthopädischen Klink der Städtischen Kliniken Dortmund (Prof. Dr. B.-D. Katthagen)

2001-12/05

Ltd. Oberarzt der Orthopädischen Abteilung am Marienhospital Bottrop (CA Dr. R. Schmidt)

seit 2006

Chefarzt des Westfälischen Gelenk- und Endoprothesenzentrum – Klinik für Orthopädie am Evangelischen Krankenhaus Unna

Wissenschaft

Wissenschaft Dr. med. Matthias Pothmann

Weitere Funktionen, Mitgliedschaften und Tätigkeiten 1995-2018 (Auszüge)

  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik (AE)
  • Vereinigung für Kinderorthopädie
  • Deutsche Assoziation für Fußchirurgie
  • Vereinigung leitender Orthopäden und Unfallchirurgen
  • Wissenschaftlicher Leiter der Kongressorganisation Medical-Trainig, Osnabrück
  • Leiter eines nationalen Referenzzentrums für Minimalinvasive Hüftchirurgie (DAA, Fa. Stryker und Fa. Symbios)
  • Leiter des Endoprothesenzentrums der Maximalversorgung am EK Unna

Publikationen

Publikationen Dr. med. Matthias Pothmann

Buchveröffentlichungen /Beiträge (Auszüge)

11/1995 Buchveröffentlichung: "Das Burnout-Syndrom in der Chirurgie" von M. Pothmann, Poli-Med Verlag Düsseldorf, ISBN 3-00-000063-1

04/1999 "Hüftdysplasie - Leitfaden für Eltern, Betroffene,Physiotherapeuten und Ärzte" von M. Pothmann, Poli-Med Verlag Unna, ISBN 3-9806689-0-8

09/2001 Kinderorthopädie, 2. Aufl., von K. Buckup unter Mitarbeit von M. Pothmann et al. Springer Verlag, Stuttgart, ISBN 3-13-697602-9

05/2002 2. erweiterte Auflage "Hüftdysplasie - Leitfaden für Eltern, Betroffene, Physiotherapeuten und Ärzte" von M. Pothmann, Poli-Med Verlag Unna, ISBN 3-9806689-0-8

10 /2003 Fachbuch: “Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Band 6 - Die Hüfte von Ch. Tschauner, Beitrag: „Behandlung der Hüftdysplasie im Kindesalter“ von M. Pothmann und W. Cordier, Thieme Verlag Stuttgart

05/2005 3. erweiterte Auflage "Hüftdysplasie - Leitfaden für Eltern, Betroffene, Physiotherapeuten und Ärzte" von M. Pothmann, Poli-Med Verlag Unna, ISBN 3-9806689-0-8

Preise und Ehrungen (Auszug)

04/1999 Auszeichnung mit dem internationlen Wissenschaftspreis 1999 der "Medizinisch Orthopädischen Technik" auf der Jahrestagung der Süddeutschen Orthopädenvereinigung, Baden-Baden zu der Arbeit über "Eine neue Multidirektionale Osteotomielehre zur Durchführung von Korrekturosteotomien"

Über 280 medizinische Vorträge/Publikationen bei medizinisch-wissenschaftlichen Veranstaltungen und über 90 Organisationen und Leitungen/Vorsitz wissenschaftlicher Kongresse

Anfahrt