Prof. - Dirk J. Beuckelmann -  -

Prof. Dr. med. Dirk J. Beuckelmann

Spezialist für Allgemeine Kardiologie in Starnberg

Zentrum für Kardiologie am Klinikum Starnberg
Oßwaldstraße 1
82319 Starnberg
www.kardiozentrum-starnberg.de

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Angeborener Herzfehler
  • Angina pectoris
  • Aortenklappenstenose
  • Bluthochdruck
  • Dyspnoe
  • Herzinfarkt
  • Herzinsuffizienz
  • Herzkrankheiten
  • Herzmuskelentzündung
  • Herzrasen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Kardiomyopathie
  • Koronare Herzkrankheit
  • Metabolisches Syndrom
  • Ohnmacht
  • Perikarderguss
  • Vorhofflimmern
  • Vorhofseptumdefekt

Diagnosen

  • Belastungs-EKG
  • Echokardiographie
  • Herzkatheter

Behandlungen

  • Katheterablation
  • Sportkardiologie
  • PTCA
  • Kardioversion
  • Kardiale Resynchronisationstherapie (CRT)
  • Ballonkatheteraufdehnung (PTA)
  • Stent Implantation

Wir über uns

Professor Dr. med. Dirk J. Beuckelmann, Facharzt für Kardiologie, ist seit 2013 im Zentrum für Kardiologie am Klinikum Starnberg tätig und war zuvor Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Abteilung Kardiologie und Allgemeinen Innere Medizin der Schön Klinik am Starnberger See.

Im Zentrum für Kardiologie am Klinikum Starnberg kümmert sich ein erfahrenes Kardiologenteam um Herzensangelegenheiten. Im Bereich der allgemeinen Kardiologie geht es um die Behandlung von Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck oder Herzschwäche. Neben der Diagnostik erhält der Patient Hinweise und Hilfestellungen zu einer gesundheitsfördernden Lebensweise.

Professor Dr. med. Beuckelmann hat sich im Besonderen auf die Prävention, die klinische und interventionelle Kardiologie spezialisiert. So kann im Klinikum Starnberg ein Herz-Check durchgeführt werden, der eine Risikoanalyse beinhaltet und die Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit des Herzens überprüft. Zur Anwendung kommen Ergometrie (Belastungs-EKG), Spiroergometrie, Herz Echo, EKG, und spezielle Laboruntersuchungen. Nur so können Beschwerden im Vorhinein vermieden oder gemildert werden. Bei Herzrhythmusstörungen besteht auch die Option auf ein Langzeit EKG über 24-72 Stunden.

Mit höchster medizinischer Kompetenz und modernster klinischer Ausstattung, inklusive eines Herz-Boards, werden auch schwerwiegendere Herzkrankheiten wie Verschlüsse der Herzkranzgefäße, Veränderungen der Herzklappen, Herzinsuffizienz und komplexe Rhythmusstörungen behandelt.

Im Herzkatheter-Labor des Klinikums werden Herzkatheter Untersuchungen durchgeführt. Falls erforderlich, werden Patienten sofort durch Dilatation (Erweiterung) oder mit Stent-Implantationen behandelt. Liegen komplexere Probleme im Bereich der Herzchirurgie vor, können auch die Herzspezialisten des Klinikums Großhaders hinzugezogen werden. Eine anschließende sorgfältige Nachsorge garantiert dem Patienten einen bleibenden Behandlungserfolg.

Professor Dr. med. Beuckelmann blickt auf eine langjährige Erfahrung als Kardiologe zurück und hat im Jahr 2000 den Fraenkel-Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie erhalten. Er ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK), in der Deutschen Herzstiftung, im Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) und in der Vereinigung der Bayerischen Internisten.

Lesen Sie auch das spannende Interview mit Prof. Beuckelmann im exklusiven Gespräch mit Leading Medicine Guide!

Besondere Angebote / Service / Zimmer

Zum Wohlfühlen gehört auch immer das entsprechende Ambiente.
Deshalb haben wir unsere Praxis so gestaltet und eingerichtet, dass Sie sich wirklich entspannen können. Und so, dass auch wir uns darin wohl fühlen.

Lebenslauf

Lebenslauf Prof. Dr. med. Dirk J. Beuckelmann

1976-​1982
Stu­di­um der Hu­man­me­di­zin an der Jo­hann-​Wolf­gang-​von-​Goe­the Uni­ver­si­tät Frank­furt/M.

1982-​1983
Ap­pro­ba­ti­on als Arzt

1982
Pro­mo­ti­on am Phar­ma­ko­lo­gi­schen In­sti­tut der J. W. Goe­the Uni­ver­si­tät Frank­furt/M. (Di­rek­tor: Prof. Dr. med. Palm)

1983 - 1986
Wis­sen­schaft­li­cher As­sis­tent an der Me­di­zi­ni­schen Kli­nik I der Lud­wig Ma­xi­mi­li­ans Uni­ver­si­tät Mün­chen, Kli­ni­kum Groß­ha­dern (Di­rek­tor: Prof. Dr. med. Riecker).

1987-​1988
Re­se­arch As­so­cia­te am De­part­ment of Phy­sio­lo­gy der Univ. of Ma­ry­land / Bal­ti­more, USA, Sti­pen­di­um der Deut­schen For­schungs­ge­mein­schaft.

1989-​1993
Wis­sen­schaft­li­cher As­sis­tent an der Me­di­zi­ni­schen Kli­nik I der Lud­wig Ma­xi­mi­li­ans Uni­ver­si­tät Mün­chen, Kli­ni­kum Groß­ha­dern (Di­rek­tor: Prof. Dr. med. Riecker)

1990
An­er­ken­nung als In­ter­nist

1991
An­er­ken­nung als Kar­dio­lo­ge

1992
Ha­bi­li­ta­ti­on und Er­nen­nung zum Pri­vat­do­zen­ten an der Lud­wig Ma­xi­mi­li­ans Uni­ver­si­tät Mün­chen

1993
An­er­ken­nung als Pneu­mo­lo­ge

1993-​2002
Ober­arzt an der Kli­nik III für In­ne­re Me­di­zin der Uni­ver­si­tät zu Köln (Di­rek­tor: Prof. Dr. med. Erd­mann)

1996
Wei­ter­bil­dung Spe­zi­el­le In­ter­nis­ti­sche In­ten­siv­me­di­zin

1997
Er­nen­nung zum au­ßer­plan­mä­ßi­gen Pro­fes­sor an der Uni­ver­si­tät zu Köln

2002-​2012
Ärzt­li­cher Di­rek­tor und Chef­arzt der Ab­tei­lung Kar­dio­lo­gie und Allg. In­ne­re Me­di­zin, Schön Kli­nik Starn­ber­ger See, Berg

2004
Um­ha­bi­li­ta­ti­on an die Lud­wig-​Ma­xi­mi­li­ans-​Uni­ver­si­tät Mün­chen

2013
Lei­ten­der Arzt der Ab­tei­lung All­ge­mei­ne Kar­dio­lo­gie, Kli­ni­kum Starn­berg

2013
Kar­dio­lo­ge des Zen­trums für Kar­dio­lo­gie am Kli­ni­kum Starn­berg

 

Prei­se:
2000

Fraen­kel-​For­schungs­preis der Deut­schen Ge­sell­schaft für Kar­dio­lo­gie

 

Mit­glied­schaf­ten:
Deut­sche Ge­sell­schaft für Kar­dio­lo­gie (DGK)
Deut­sche Herz­stif­tung
Be­rufs­ver­band Deut­scher In­ter­nis­ten (BDI)
Ver­ei­ni­gung der Baye­ri­schen In­ter­nis­ten

Anfahrt