Professor - Dirk Arnold -  -

Professor Dr. med. Dirk Arnold

Spezialist für Internistische Onkologie, Kopf- und Hals-Tumore, Hämatologie in Hamburg

Asklepios Klinik Altona
Paul-Ehrlich-Straße 1
22763 Hamburg
www.asklepios.com

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • ALL
  • AML
  • Amyloidose
  • Anämie
  • Bauchfellkrebs
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs
  • Blasenkrebs
  • Blutgerinnungsstörung
  • chronische Schmerzen
  • CLL
  • CML
  • Darmkrebs
  • Dickdarmkrebs
  • Eierstockkrebs
  • Enddarmkrebs
  • Endometriumkarzinom
  • Gallenblasenkrebs
  • Gallengangskarzinom
  • Gebärmutterhalskrebs
  • Gebärmutterkrebs
  • Gesichtstumor
  • Gynäkologisches Krebsleiden
  • Hämochromatose
  • Harntrakttumor
  • Kehlkopfkrebs
  • Kollagenose
  • Leberkrebs
  • Luftröhrenkrebs
  • Lungenkrebs
  • Lungenmetastasen
  • Lymphdrüsenkrebs
  • Lymphome
  • Magenkrebs
  • Mastdarmkrebs
  • MDS
  • Morbus Hodgkin
  • Multiples Myelom
  • Nasenkrebs
  • Nebennierenmetastasen
  • Nierenkrebs
  • Non-Hodgkin-Lymphom
  • Rachenkrebs
  • Scheidenkrebs
  • Schilddrüsenkrebs
  • Speiseröhrenkrebs
  • Thrombozythämie
  • Vulvakarzinom

Diagnosen

  • Darmkrebsvorsorge

Behandlungen

  • Leukämie-Therapie
  • Hysterektomie (Gebärmutterentfernung)
  • Palliativtherapie
  • Onkologische Gastroenterologie
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs-OP
  • Allogene Stammzelltransplantation
  • Autologe Stammzelltransplantation
  • Kehlkopfchirurgie
  • Stammzellentherapie

Wir über uns

Prof. Dr. med. Dirk Arnold ist Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und internistische Onkologie mit der Zusatzbezeichnung Palliativmedizin. Als international renommierter Krebsexperte (u.a. im Vorstand der europ. Fachgesellschaft) ist er auf die Behandlung von Tumorerkrankungen wie beispielsweise Darmkrebs, Magenkrebs oder Speiseröhrenkrebs (in diesem Fachgebiet ist der auch Koordinator der europäischen ESMO-Leitlinien) sowie die Behandlung von hämatologischen Erkrankungen (wie Leukämien oder Lymphomen) spezialisiert. Seit 2017 leitet Prof. Arnold die Abteilung für Onkologie mit Sektion Hämatologie der Asklepios Klinik Altona in Hamburg, die das gesamte Behandlungsspektrum für sämtliche onkologischen und hämatologischen Erkrankungen anbietet.

Zudem ist er als Medizinischer Vorstand verantwortlich für die Leitung und den Ausbau des Asklepios Tumorzentrums Hamburg, in dem rund 200 Krebsexperten interdisziplinär und standortübergreifend zusammenarbeiten, um Krebspatienten im Norden Deutschlands die bestmögliche Therapie und Versorgung zu garantieren.

Das Leistungsspektrum der Abteilung für Onkologie mit Sektion Hämatologie an der AK Altona und des Asklepios Tumorzentrums Hamburg reicht von Chemotherapien sowie Immun- und Hormontherapien über moderne molekularbiologische Therapieformen (wie Antikörper, Kinaseinhibitoren, und andere) hin zu Stammzelltransplantationen und zu palliativmedizinischen Therapien. Die Festlegung der individualisierten Therapiestrategien erfolgt in den mehrfach wöchentlich stattfindenden interdisziplinären Tumorkonferenzen und orientiert sich stets an nationalen und internationalen Leitlinien. Behandelt werden dabei vor allem Patienten mit Tumoren des Verdauungstraktes, Lungenkrebs, Kopf-Hals-Tumoren, akuten Leukämien, Lymphomen, multiplen Myelomen, gynäkologischen und urogenitalen Tumoren sowie Geschwülsten des Zentralen Nervensystems. Die Klinik ist sehr aktiv im Bereich der klinischen Studien, und in zahlreichen nationale und internationalen Studiengruppen. Hierdurch kann den Behandelten schon sehr früh Zugang zu innovativen Therapieansätzen ermöglicht werden.

Das Team der Abteilung setzt sich aus Fachärzten der verschiedenen beteiligten medizinischen Disziplinen, Pflegekräften, Psychoonkologen, Therapeuten, Krankengymnasten, Seelsorgern und Sozialarbeitern zusammen. Unter der Leitung von Prof. Arnold unterstützt es die Patienten und deren Angehörige während des gesamten stationären Aufenthaltes sowie der ambulanten Behandlung in der Tagesklinik oder dem angeschlossenen Medizinischen Versorgungszentrum.

Prof. Arnold verfügt als international renomierter Krebsexperte über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Onkologie und Hämatologie. Seine medizinische und fachärztliche Ausbildung absolvierte er in Ulm und Berlin. Anschließend war er unter anderem als Oberarzt der Abteilung für Hämatologie und Onkologie am Universitätsklinikum Halle-Wittenberg und als Medizinischer Direktor und Ärztlicher Leiter des Hubertus Wald Tumorzentrums des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) tätig. Zudem war er Ärztlicher Direktor der Internistischen Onkologie in der Klinik für Tumorbiologie an der Universität Freiburg und als Gründungsdirektor eines akademischen Cancer Centers in Lissabon.

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Internationales Office
  • Privatzimmer mit Minibar und Multimedia-Terminals
  • Kirche im Untergeschoss der Klinik, Krankenhausseelsorge
  • Palliativstation mit zahlreichen zusätzlichen Angeboten (einschl. Musik- und Kunsttherapie)

Lebenslauf

Lebenslauf Professor Dr. med. Dirk Arnold

Kurzvita

  • 2003 Leitender Oberarzt Abt. Hämatologie und Onkologie, Universitätsklinikum Halle-Wittenberg
  • 2003 Leitung der Studienzentrale der „Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO)“ der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. (DKG)
  • 2006 Geschäftsführer der „AIO Studien gGmbH“, Berlin
  • 2010 Medizinischer Direktor und Ärztlicher Leiter des Hubertus Wald Tumorzentrums – Universitäres Cancer Center
  • 2012 Ärztl. Direktor, Klinik für Internistische Onkologie, Klinik für Tumorbiologie, Freiburg
  • 2015 Direktor Instituto CUF de Oncologia (I.C.O.), Lissabon
  • 2016 Chefarzt der Klinik für Internistische Onkologie am Instituo CUF de Oncologia (I.C.O.), Lissabon

Mitgliedschaften in medizinischen Fachgesellschaften

  • American Society of Clinical Oncology (ASCO)
  • Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO)
  • Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)
  • European Society of Medical Oncology (ESMO)

Weitere Qualifikation

  • Medizinischer Vorstand Asklepios Tumorzentrum Hamburg

Anfahrt