Prof. - Daniel Fink -  -

Prof. Dr. med. Daniel Fink

Spezialist für Brustkrebs, Gynäkologische Onkologie, Endometriosezentrum, Beckenboden, Myom in Zürich

UniversitätsSpital Zürich
Frauenklinikstrasse 10
8091 Zürich
www.gynaekologie.usz.ch

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Beckenbodensenkung
  • Brustkrebs
  • Eierstockkrebs
  • Endometriose
  • Endometriumkarzinom
  • Gebärmutterhalskrebs
  • Gebärmutterkrebs
  • Gebärmuttersenkung
  • Gynäkologische Erkrankungen
  • Gynäkologisches Krebsleiden
  • Harninkontinenz
  • Myom
  • Scheidenkrebs
  • Sexuelle Funktionsstörung
  • Stuhlinkontinenz
  • Vulvakarzinom
  • Wechseljahre
  • Zystozele

Diagnostik

  • Brustkrebsdiagnostik
  • Brustkrebsvorsorge
  • Endometriose-Diagnostik
  • Mammographie

Behandlungen

  • Brustkrebs-OP
  • Hysterektomie (Gebärmutterentfernung)
  • Brustwiederaufbau mit DIEP-Flap
  • Brustkrebsbehandlung
  • Endometriose-Therapie
  • Myomembolisation
  • Myomenukleation
  • Brustrekonstruktion
  • Endometriose-Behandlung

Wir über uns

Prof. Dr. med. Daniel Fink ist ein international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Krebserkrankungen der Frau (inkl. Brustkrebs) und wurde 2004 auf den Lehrstuhl für Gynäkologie der Universität Zürich und zum Direktor der Klinik für Gynäkologie berufen. Er ist derzeitiger Präsident der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie (Swiss AGO).

Die Klinik für Gynäkologie des UniversitätsSpitals Zürich ist ein internationales Kompetenzzentrum für Gynäkologie, Gynäkologische Onkologie und minimal-invasive Chirurgie. Assoziiert mit der Klinik für Gynäkologie ist das Brust-Zentrum UniversitätsSpital Zürich, welches die EUSOMA-Akkreditierung (European Society of Breast Cancer Specialists) erhalten hat.

Abklärungen und Behandlungen im Bereich der Gynäkologie (inkl. Brusterkrankungen) werden nach modernsten internationalen Standards durchgeführt. Es ist uns ein grosses Anliegen, beste Qualität in der medizinischen Behandlung und menschlichen Betreuung zu garantieren.

Einen besonderen Schwerpunkt stellt die operative Behandlung dar, indem wir alle Möglichkeiten der klassischen Chirurgie, ebenso wie der minimal-invasiven Chirurgie und den daVinci-Operationsroboter, angepasst an die jeweilige Situation, einsetzen. Zusätzlich zu den operativen Therapiemöglichkeiten, bieten wir neben den klassischen auch innovative Systemtherapien (Chemotherapien, Immuntherapien, Hormontherapien) an. Im Rahmen von internationalen Studien haben Patientinnen die Möglichkeit der Behandlung mit neuen Medikamenten, die bisher noch nicht am Markt erhältlich sind.

Für Frauen mit Harninkontinenz- und Senkungsbeschwerden bieten wir in unserem Urogynäkologiezentrum eine differenzierte Diagnostik und ein breites Spektrum an medikamentösen und operativen Therapiemöglichkeiten, einschliesslich der minimal-invasiven Verfahren sowie moderner Schlingen- und Netzimplantate, an.

Ebenso bieten wir Frauen mit Endometriose alle chirurgischen und medikamentösen Therapieverfahren an.

Um der Erkrankung individuell auf höchstem Niveau begegnen zu können, werden alle Kernkompetenzen unserer Universität und der Nachbardisziplinen frühzeitig eingebunden.

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • 1-Bett-Zimmer (Blick auf den Zürichsee) mit Telefon, TV, Radio, Tageszeitung und Internet-WIFI
  • Unterbringung einer Begleitperson möglich
  • Sanitär: Dusche, WC, Fön, Dusch- / Waschset, Handtuch, Bademantel etc.
  • Verpflegung: Tägliche Menüauswahl nach Wunsch
  • Internationaler Patientenservice des UniversitätsSpitals Zürich
  • Cafeteria
  • Coiffeursalon
  • Bibliothek
  • Kinderhütedienst

Lebenslauf

Lebenslauf Prof. Dr. med. Daniel Fink

Jahrgang des Arztes: 1964

 Ausbildung
1983 – 1990
Studium der Humanmedizin, Universität Zürich
1990
Eidgenössisches Staatsexamen, Medizinische Fakultät, Universität Zürich
1991
Promotion, Medizinische Fakultät, Universität Zürich
Resultate verschiedener Primäroperationen beim Mammakarzinom
(Prof. Dr. W.E. Schreiner)
1998
Facharzt FMH für Gynäkologie und Geburtshilfe, Schwerpunkttitel FMH operative Gynäkologie
1998
Habilitation, Erlangung der Venia Legendi für das Gebiet
"Gynäkologie und Geburtshilfe", Medizinische Fakultät, Universität Zürich
Drug resistance due to loss of DNA mismatch repair
(Prof. Dr. U. Haller)
2000 – 2002
Executive MBA HSG
Berufsbegleitender Nachdiplom-Studiengang in Unternehmungsführung,
Universität St. Gallen
Möglichkeiten und Grenzen der Balanced Scorecard als Führungsinstrument einer Gynäkologischen Poliklinik
(Prof. Dr. M. Hilb)
2002
Schwerpunkttitel Gynäkologische Onkologie

Berufliche Erfahrung
1.1.1991 – 31.12.1991
Assistenzarzt Chirurgie, Kantonsspital Winterthur
1.1.1992 – 30.9.1995
Assistenzarzt Departement Frauenheilkunde, UniversitätsSpital Zürich
1.10.1995 – 30.9.1997
Fellow Cancer Center, University of California, San Diego
(Prof. Dr. S.B. Howell, Prof. Dr. S.C. Plaxe)
1.10.1997 – 30.9.1998
Oberarzt i.V. Departement Frauenheilkunde, UniversitätsSpital Zürich
1.10.1997 – 31.12.2002
Verantwortlicher Leiter der Gynäkologischen Onkologie, Departement Frauenheilkunde, UniversitätsSpital Zürich
1.10.1998 – 30.11.2000
Oberarzt Departement Frauenheilkunde, UniversitätsSpital Zürich
1.12.2000 – 31.12.2002
Leitender Arzt Klinik für Gynäkologie, UniversitätsSpital Zürich
1.7.2001 – 31.12.2002
Mitglied des Direktoriums, Zentrum für Klinische Forschung, UniversitätsSpital Zürich
1.1.2003 – 31.12.2003
Visiting Associate Professor, Gynaecological Cancer Centre, University of New South Wales, Sydney (Prof. Dr. N.F. Hacker, Prof. Dr. M. Friedlander)
1.1.2004 – 31.8.2004
Leitender Arzt und Chefarzt-Stellvertreter Klinik für Gynäkologie,
UniversitätsSpital Zürich
seit 1.9.2004
Direktor Klinik für Gynäkologie, UniversitätsSpital Zürich

Wissenschaft

Wissenschaft Prof. Dr. med. Daniel Fink

Die Forschungsschwerpunkte der Klinik für Gynäkologie umfassen neue innovative Therapiekonzepte bei gynäkologischen Tumoren und beim Brustkrebs, insbesondere im Bereich der  Chemotherapien mit dem Ziel der höheren Wirkung und weniger Nebenwirkungen.

Zudem Optimierung der Operationsverfahren bei Krebserkrankungen zur Sicherung einer schonenden aber wirkungsvollen Behandlung.

Publikationen

Publikationen Prof. Dr. med. Daniel Fink

  • 137  Originalarbeiten
  • 129  Übersichtsarbeiten/Editorials
  • 28    Buchbeiträge
  • 252  zitierbare Abstracts

Anfahrt