Prof. - Christian Gäbler - Kniechirurgie -

Univ.-Prof. Dr. Christian Gäbler

Spezialist für Kniechirurgie, Knieendoprothetik, Sporttraumatologie, Sportchirurgie, Sportorthopädie in Wien

Prof. - Christian Gäbler - Kniechirurgie -

Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Kreuzband
  • Meniskus
  • Kniescheibe
  • Seitenband
  • Fehlstellungen
  • Läuferknie/ITBS
  • Schienbeinkantensyndrom
  • Plicasyndrom
  • Bakerzyste
  • Massive Arthrose des Kniegelenks/Knieprothese

Wir über uns

Weitere Informationen folgen in Kürze....

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Baker-Zyste
  • Bänderriss am Knie
  • Bandverletzung
  • Gonarthrose (Kniearthrose)
  • Knieschmerzen
  • Kreuzbandriss
  • Meniskusriss
  • Meniskusschaden
  • Morbus Ahlbäck
  • Patellafraktur
  • Patellaluxation
  • Plattenbruch
  • Prothesenlockerung Knie
  • Schleimbeutelentzündung Knie
  • Behandlungen

  • Individualisierte Knieprothese
  • Jochbeinkorrektur
  • Knie-TEP
  • Kniebandplastik
  • Knieoperationen
  • Knieprothese
  • Knieprothesenwechsel
  • Knorpelchirurgie
  • Knorpeltherapie am Knie
  • Knorpeltransplantation
  • Korrekturosteotomien
  • Kreuzband-OP
  • Meniskus-OP
  • Meniskusimplantat
  • Schlittenprothese
  • Sportchirurgie
  • Sportmedizinische Behandlung
  • Lebenslauf

    Lebenslauf Univ.-Prof. Dr. Christian Gäbler

    Schulbildung:
    bis 1983  Gymnasium am BG und BRG Villach
    07.06.1983 Matura mit Auszeichnung (BG und BRG - Villach)
    Medizinische Ausbildung:
    01.10.1984 - 21.12.1990 Universität Wien
    24.01.1991 Promotion zum Doktor der gesamten Heilkunde an der Universität Wien
    03.06.1991 Eintritt an die Universitätsklinik für Unfallchirurgie Wien
    31.08.1998 Facharzt für Unfallchirurgie
    18.09.2001 Erlangung der Venia docendi im Fach Unfallchirurgie
    Oktober 2003 Facharzt für Sporttraumatologie
    05.2005 - 03.2007 Stv. Leiter der Universitätsklinik für Unfallchirurgie
    2008 Chief Medical Officer Fußball-Europameisterschaft 2008
    Beruflicher Werdegang:
    seit 03.06.1991 ärztliches Mitglied (Gastarzt) der I. Universitätsklinik für Unfallchirurgie Wien
    seit 01.06.1992 Univ. Assistent der Universitätsklinik für Unfallchirurgie Wien, Vorstand: o. Univ. Prof. Dr. V. Vécsei
    10.1996 - 03.2000 Mitglied des mikrochirurg. Handteams der Universitätsklinik für Unfallchirurgie Wien
    seit 31.08.1998 Facharzt für Unfallchirurgie
    09.1998 positives Ablegen der 2. Freiwilligen Facharztprüfung für Unfallchirurgie
    1.10.1998 - 31.1.1999 Auslandssemester an der University of Miami Medical School / USA
    1.2. - 31.8.1999 Orthopädisch –Traumatologische Ausbildungsstelle an der University of Edinburgh / GB
    1.09.1999 Stationsführender der unfallchirurgischen Bettenstation 19B
    11.1999 positives Ablegen der Europäischen Facharztprüfung (EBSQ) in Traumatologie, Berlin
    seit 01.07.2000 Oberarzt an der Universitätsklinik für Unfallchirurgie
    05.12.2000 Erste endoskopische WS-Stabilisierung in Österreich
    seit 01.2001 leitender Oberarzt intermittierend Team A, B und C der Universitätsklinik für Unfallchirurgie
    2001 - 2007 Aufbau und Leitung der Sportambulanz der Universitätsklinik für Unfallchirurgie
    seit 2001 Aufbau und Leitung der Sportordination Wien
    18.09.2001 Erlangung der Venia docendi im Fach Unfallchirurgie
    Mai 2002 Organisation des Euopäischen Traumakongresses (1200 Teilnehmer) in Wien
    seit 2002 Organisation und Leitung des internationalen Wiener Zukunftssymposiums
    12.2002 Durchführung der ersten endoskopischen WS-Stabilisierung in Südamerika
    seit 10.2003 Facharzt für Sporttraumatologie
    2003 - 2008 PR- Beauftragter der Österr. Gesellschaft für Unfallchirurgie (ÖGU)
    2004 - 2008 Leiter des Arbeitskreises „Osteoporose“ der ÖGU
    05.2005 - 03.2007 Stv. Leiter der Universitätsklinik für Unfallchirurgie WienIn dieser Zeit auch verantwortlich für die medizinische Betreuung internationaler Würdenträger während der EU Ratspräsidentschaft Österreichs
    2008 Chief Medical Officer (Austria) der Fußball Europameisterschaft EURO 2008 – und damit verantwortlich für das gesamte medizinische Konzept der EURO 2008 in Österreich für die UEFA
    seit 2008 Leitung Medical Center Vienna City Marathon
    seit 2008 Teamarzt GTM Trophy
    seit 2009 Medical Director Vienna City Marathon
    seit 2009 Teamarzt Raiffeisen Vikings (American Football Club)
    seit 2010 Teamarzt österr Nationalteam American Football
    2010 Gründung Gelenkzentrum – Wien
    2011 Chief Medical Officer der American Football Weltmeisterschaft in Öster-reich (Innsbruck-Graz-Wien) – IFAF World Championship 2011
    2014 Chief Medical Officer der American Football Europameisterschaft
    seit 2014 Leiter des Zentrums für Sport- und Gelenkchirurgie der Privatklinik Confraternität
    Mitgliedschaften: 
    Mitglied der Wiener Medizinischen Akademie
    Mitglied der AGA – Gesellschaft für Arthroskopie und Gelkenkchirurgie
    Mitglied der ESSKA - European Society for Sports Traumatology, Knee Surgery and Arthroscopy
    Mitglied der GOTS - Gesellschaft für Orthop. Traumatolog. Sportmedizin
    Mitglied der ÖGS - Österreichische Gesellschaft für Sportmedizin
    Mitglied der ÖGU - Österreichische Gesellschaft für Unfallchirurgie
    Mitglied der DGU - Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie
    Ordentliches Mitglied der AO Österreich
    Mitglied der ÖGC - Österreichische Gesellschaft für Chirurgie (ÖGC)
    Mitglied der OTA - Orthopaedic Trauma Association (OTA)
    Mitglied des GKK - Gerhard Küntscher Kreis

    Managementerfahrung und spezielle Ausbildungen:

    seit 2014  Leitung des Zentrums für Sport- und Gelenkchirurgie Privatklinik Confraternität 
    seit 2010 Leitung des Gelenkzentrum Wien
    2008 Erstellung des medizin. Konzepts zur Betreuung der Spitzensportler im Rahmen der Fußball-Europameisterschaft 2008 und Betreuung der EURO als Chief Medi-cal Officer (verantwortlich für alle Spiele in Österreich)
    2005 - 2007 Stv. Leiter der Univ. Klinik für Unfallchirurgie Wien
    2003 - 2007 PR-Verantwortlicher der Österr. Gesellschaft für Unfallchirurgie
    2003 Postgradueller Universitätslehrgang für Medizinische Führungskräfte
    2003 - 2007 Organisator und Kongresssekretär des Wiener Zukunftssymposiums
    seit Herbst 2002 Co-Sekretär des Generalsekretärs der Europ. Gesellschaft für Traumatologie
    2002 - 2008 Op-Beauftragter der Universitätsklinik f. Unfallchirurgie Wien
    05.2002 Kongresssekretär für den 5. Europäischen Trauma Kongress
    01.2002 Organisator und Kongresssekretär des 1. Wiener Zukunftssymposiums
    seit 2001 Aufbau und Leitung der Sportordination Wien (www.sportordination.com)
    seit 06.2001 Leitung mehrerer QM-Projekte an der Universitätsklinik f. Unfallchirurgie Wien
    seit 03.2001 Leitung der Sportambulanz an der Universitätsklinik f. Unfallchirurgie Wien
    12.3. - 14.3.2001 Interviewtraining (Verwaltungsakademie des Bundes)
    14.2. - 16.2.2001 Verhandlungstraining (Verwaltungsakademie des Bundes)
    17.1. – 19.1.2001 Rhetoriktraining (Verwaltungsakademie des Bundes)
    2001 - 2008 Teamleiter an der Universitätsklinik für Unfallchirurgie, Wien
    seit 01.2001 Organisation und Durchführung zahlreicher endoskop. Workshops
    12.2000 Einführung der Technik der endoskop. WS-Stabilisierung in Österreich
    seit 01.07.2000 Oberarzt der Universitätsklinik für Unfallchirurgie
    06.06. - 09.06.2000 Verhandlungstraining (Verwaltungsakademie des Bundes)
    04.04. - 07.04.2000 Kommunikationstraining (Verwaltungsakademie des Bundes)
    10.03. - 19.03.2000 Primariatsvertretung im DOKH Friesach
    1999 Stationsführender der unfallchirurgischen Bettenstation 19B
    21.09. - 23.09.1998 Ausbildung in Qualitätsmanagement
    23.02. - 27.02.1998 Ausbildung zum Strahlenschutzbeauftragten

    Wissenschaft

    Wissenschaft Univ.-Prof. Dr. Christian Gäbler

    Wissenschaftliche Preise:

    1996 Coolidge Award 
    1997 Schering Vienna Award 
    1997 VFWV Award
    1997 Giovanni DiChiro Award for Outstanding Scientific Research
    1998 Schering Vienna Award
    2001 Poster Award der University of Montevideo
    2001 Editor des Themenheftes: Endoprothetik in der Traumatologie / Osteosynthese International
    2003 Editor des Themenheftes: Sporttraumatologie / European Journal Surgery
    1994 - 2000 Forschungsflächenbeauftragter der Universitätsklinik für Unfallchirurgie Wien
    seit 05.1999 Mitglied im Editorial Board und Reviewer für „Injury“
    Über 100 wissenschaftliche Publikationen als Erst- und Co-Autor
    Mehr als 800 Vorträge bei nationalen und internationalen Kongressen
    Weltweite Einladungen als Vortragender und als Operateur
    Zahlreiche wissenschaftliche Preise
    Fachexperte für Sportverletzungen für das Österr. Gesundheitsministerium

    Publikationen

    Publikationen Univ.-Prof. Dr. Christian Gäbler

    Durchführung zahlreicher prospektiver und retrospektiver Studien als Erst- und Co-Autor. Über 100 Originalarbeiten in Top- und Standardjournalen, sowie über 800 Vorträge als Erst-Co- und Seniorautor. Zahlreiche Einladungen als eingela-dener Vortragender im In- und Ausland

    Anfahrt

    Adresse

    Sportambulatorium Wien - Zentrum für Orthopädie und Sportchirurgie (ZOS)

    Alser Straße 28
    1090 Wien

    Webseite: sportambulatorium.wien

    Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print