Prof. - Carsten Tschöpe -  -

Prof. Dr. med. Carsten Tschöpe

Spezialist für Allgemeine Kardiologie in Berlin

Charité - Universitätsklinikum Campus Virchow Klinikum
Augustenburgerplatz 1
13353 Berlin
www.carsten-tschoepe.de

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Angeborener Herzfehler
  • Angina pectoris
  • Aortenklappenstenose
  • Bluthochdruck
  • Dyspnoe
  • Herzinfarkt
  • Herzinsuffizienz
  • Herzkrankheiten
  • Herzmuskelentzündung
  • Herzrasen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Kardiomyopathie
  • Koronare Herzkrankheit
  • Metabolisches Syndrom
  • Ohnmacht
  • Perikarderguss
  • Vorhofflimmern
  • Vorhofseptumdefekt

Diagnosen

  • Belastungs-EKG
  • Echokardiographie
  • Herzkatheter

Behandlungen

  • Katheterablation
  • Sportkardiologie
  • PTCA
  • Kardioversion
  • Kardiale Resynchronisationstherapie (CRT)
  • Ballonkatheteraufdehnung (PTA)
  • Stent Implantation

Wir über uns

Prof. Tschöpe ist Kardiologe in Berlin und stellvertretender Klinikdirektor der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Kardiologie an der Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow Klinikum (CVK). Dort behandelt der Facharzt für Innere Medizin mit den Schwerpunkten Kardiologie und internistische Intensivmedizin Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zu den Leistungsschwerpunkten von Prof. Tschöpe gehören dabei die Betreuung von Patienten mit koronarer Herzerkrankung, Herzinfarkt, angeborenen und erworbenen Herzklappenerkrankungen, Herzrhythmusstörungen, Herzmuskelerkrankungen oder Erkrankungen der Gefäße. Darüber hinaus leitet der Berliner Kardiologe Prof. Tschöpe die kardiologische Intensivstation und wirkt an mehreren Arbeitsgruppen zur Erforschung von Herzerkrankungen mit.

So erforscht Prof. Tschöpe beispielsweise am Berlin-Brandenburger Zentrum für Regenerative Therapien (BCRT) die Möglichkeiten, wie Patienten mit Herzinsuffizienz (Herzmuskelschwäche) mittels Zelltherapien geheilt werden können. Im Rahmen von klinischen und experimentellen Studien untersucht Prof. Tschöpe, welchen Einfluss das Immunsystem auf die Entwicklung einer Herzinsuffizienz hat. Aufgrund seiner herausragenden Forschungsarbeiten hat Prof. Tschöpe den renommierten Arthur-Weber-Preis der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. verliehen bekommen. Das CVK mit seiner Abteilung für Kardiologie in Berlin genießt einen hervorragenden Ruf. So wurde dort erst kürzlich der weltweit kleinste Herzschrittmacher implantiert. Herzschrittmacher können bei Herzrhythmusstörungen, aber auch bei Herzinsuffizienz und anderen Herzerkrankungen Leben retten.

Die Klinik für Kardiologie am CVK der Charité Berlin bietet alle etablierten, konservativen und operativen Therapiemöglichkeiten an, um Herzerkrankungen erfolgreich zu behandeln. Gemeinsam mit den Spezialisten aus der Herzchirurgie, der Radiologie und der Inneren Medizin behandelt der Kardiologe Prof. Tschöpe, das gesamte Spektrum der Herz- und Kreislauferkrankungen. Im Rahmen der Diagnostik und Therapie werden an der Klinik für Kardiologie in Berlin modernste Verfahren eingesetzt. Neben der Schrittmachertherapie, die auch die Resynchronisation des Herzrhythmus und die Defibrillation umfasst, steht beispielsweise eine Spezialambulanz mit spezieller Leistungsdiagnostik zur Verfügung. Bei Herzmuskelschwäche und Gefäßverengungen kann der Kardiologe Prof. Tschöpe auf ein modernes Katheterlabor zurückgreifen, um Herzkranzgefäße, aber auch Extremitäten, Bauch- und hirnversorgende Arterien wieder durchgängig zu machen. So können beispielsweise verengte Herzkranzgefäße mittels perkutaner tansluminaler Koronarangioplastie (PTCA) aufgedehnt und durch das Einbringen von Stents offen gehalten werden. Neben den operativen Therapien finden in der Klinik für Kardiologie am CVK der Charité Berlin auch medikamentöse Therapien Anwendung. Um individuelle Risiken und eine Verschlechterung des Gesundheitszustands, insbesondere bei Herzinsuffizienz, frühzeitig zu erkennen, bietet Prof. Tschöpe begleitende Patientenschulungen und -seminare an.

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Privatstation
  • Einzelzimmer
  • Dolmetscher Service (inkl. arabischer Raum)
  • TV ( inkl. arabische TV-Sender)
  • Betreuung von mitreisenden Gästen / Familienangehörigen (inkl. nicht medizinischer Betreuung) möglich

Lebenslauf

Lebenslauf Prof. Dr. med. Carsten Tschöpe

1986-1993 humanmedizinisches Studium in Heidelberg 
1993 Staatsexamen und Promotion
Postdoktorandenstipendiat der DFG des Graduiertenkollegs: „Nieren- und Kreislaufforschung” an der Universität Heidelberg
Tätigkeit als Arzt im Praktikum und wissenschaftlicher Mitarbeiter auf dem Gebiet der Inneren Medizin der Universität Heidelberg mit dem Schwerpunkt Nephrologie
1995 Tätigkeit als Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter auf dem Gebiet der Pharmakologie im Pharmakologischen Institut der Universität Kiel
seit 1996 Tätigkeit auf dem Gebiet der Inneren Medizin in der Med. Klinik II der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin mit den Schwerpunkten Kardiologie und Pulmologie
2003 Habilitation für Innere Medizin an der Charité in Berlin
seit 2004 interventionell-tätiger Oberarzt der Klinik
2006-2010 Oberarzt der Intensivstation
2007 Stellv. Klinikdirektor und leitender Oberarzt der Klinik für Kardiologie und Pulmologie Charité Campus Benjamin Franklin (CBF) in Berlin
seit 2009 zusätzliche W2-Univ.-Professur am Translationszentrum „Berlin-Brandenburger Zentrum für Regenerative Therapien (BCRT)“ zur Entwicklung zelltherapeutischer Therapieoptionen bei der Herzinsuffizienz.
seit 2015 Stellv. Klinikdirektor der Klinik für Kardiologie, Charité, Campus Virchow-Klinikum (CVK)

Wissenschaft

Wissenschaft Prof. Dr. med. Carsten Tschöpe

Preise und Auszeichnungen
1998 MSD–Herzinsuffizienzpreis
1999 BMS-Forschungspreis
2000 UKBF-Forschungspreis
2001 UKBF-Forschungspreis
2004 Herzinsuffizienz-Posterpreis der DKG
2006 Forschungspreis der Europäischen Diabetes Gesellschaft
2007 Charite Habilitationsstipendium
2008 BCRT-Kick off Grand
2009 CMV-Novartis Preis
2012 Arthur-Weber Preis der DGK für die Entwicklung neuer Therapieoptionen bei der Herzinsuffizienz und der Kardiomyopathie.

 

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gremien
Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (German Society of Cardiology)
Nucleus Mitglied der AG 10 "Herzinsuffizienz" der DGK
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (German Society of Internal Medicine)
German Hypertension Society (Deutsche Liga zur Bekämpfung des hohen Blutdrucks)
European Society of Cardiology (ESC)
Heart Failure Association of the ESC
American Society of Cardiology
European Foundation for the study of diabetes (EFSD)
Working Group "Diastolic Heart Failure" des ESC
Working Group "Myocardial and Pericardial Diseases" des ESC

 

Leiter von klinischen Studien
- zur Hypertoniebehandlung; REAL-Study
- zur Mitralklappeninsuffizienz; Evolution-I, Evolution II - Studie
- zur diastolischen Herzinsuffizienz; I-Preserve, DDD-Studie, Fibro-Aldo
- zur akuten Herzinsuffizienz; Veritas-2 Studie
- zur Stammzelltherapie beim Herzinfarkt; Boost-2 Studie
- chronische Herzinsuffizienz; Escape Studie
- zur Stammzelltherapie bei pAVK; PLX-PAD-Studie
- Telvibudine bei der Parvovirus Myokarditis; Pre-ToPIC-Studie

Publikationen

Publikationen Prof. Dr. med. Carsten Tschöpe

Auswahl der wichtigsten Publikationen der letzten Jahre
Schmidt-Lucke C, Zobel T, Schrepfer S, Kühl U, Wang D, Klingel K, Becher PM, Fechner H, Pozzuto T, Van Linthout S, Lassner D, Spillmann F, Escher F, Holinski S, Volk HD, Schultheiss HP, Tschöpe C. Impaired endothelial regeneration through human parvovirus B19-infected circulating angiogenic cells in cardiomyopathy. J Infect Dis. 2015 in press

Spillmann F, Van Linthout S, Miteva K, Lorenz M, Stangl V, Schultheiss HP, Tschöpe C. LXR agonism improves TNF-α-induced endothelial dysfunction in the absence of its cholesterol-modulating effects. Atherosclerosis. 2014 Jan;232(1):1-9

Van Linthout S, Miteva K, Tschöpe C. Crosstalk between fibroblasts and inflammatory cells. Cardiovasc Res. 2014 May 1;102(2):258-69

Savvatis K, Pappritz K, Becher PM, Lindner D, Zietsch C, Volk HD, Westermann D, Schultheiss HP, Tschöpe C. Interleukin-23 deficiency leads to impaired wound healing and adverse prognosis after myocardial infarction. Circ Heart Fail. 2014 Jan;7(1):161-71

Paulus WJ, Tschöpe C. A novel paradigm for heart failure with preserved ejection fraction: comorbidities drive myocardial dysfunction and remodeling through coronary microvascular endothelial inflammation. J Am Coll Cardiol. 2013 Jul 23;62(4):263-71.

Kasner M, Westermann D, Steendijk P, Dröse S, Poller W, Schultheiss HP, Tschöpe C. Left ventricular dysfunction induced by nonsevere idiopathic pulmonary arterial hypertension: a pressure-volume relationship study. Am J Respir Crit Care Med. 2012 Jul 15;186(2):181-9.

Kasner, Westermann D, Lopez B, Gaub R, Escher F, Kühl U, Schultheiss HP, Tschöpe C. Diastolic tissue Doppler indices correlate with the degree of collagen expression and cross-linking in heart
failure and normal ejection fraction. J Am Coll Cardiol;2011,57:977-85.

Westermann D, Savvatis K, Lettau O, Lindner D, Zietsch C, Escher F, Plendl J, Riad A, Schultheiss HP, Tschöpe C. Gene deletion of the matrix metalloproteinase-2 exacerbates CVB-3 induced myocarditis. Circulation, 2011, 8;124:2082-93.
pdf - Westermann et al 2011

Miteva K, Haag M, Peng J, Savvatis K, Becher PM, Seifert M, Warstat K, Westermann D, Ringe J, Sittinger M, Schultheiss HP, Tschöpe C*, Van Linthout S*. Human cardiac-derived adherent proliferating cells reduce murine acute coxsackievirus B3-induced myocarditis. *contributed equally. PLoS One. 2011;6:e28513. pdf - Miteva et al 2011

Knöll R, Kostin S, Klede S, Savvatis K, Klinge L, Stehle I, Gunkel S, Kötter S, Babicz K, Sohns M, Miocic S, Didié M, Knöll G, Zimmermann WH, Thelen P, Bickeböller H, Maier L, Schaper W, Schaper J, Kraft T, Tschöpe C, Linke WA, Chien KR. A common MLP (Muscle LIM Protein) variant is associated with cardiomyopathy. Circ Res. 2010 5;106:695-704.

Tschöpe C, Paulus WJ. Is echocardiographic evaluation of diastolic function useful in determining clinical care? Doppler echocardiography yields dubious estimates of left ventricular diastolic pressures. Circulation 2009 ;120:810-20

Westermann D, Walther T, Savvatis K, Sobirey M, Riad A, Bader M, Schultheiss HP, Tschöpe C. Gene deletion of the kinin receptor B1 attenuates cardiac inflammation and fibrosis during the development of experimental diabetic cardiomyopathy. Diabetes. 2009 Mar 10. [Epub ahead of print].

Van Linthout S, Spillmann F, Lorenz M, Meloni M, Jacobs F, Egorova M, Stangl V, De Geest B, Schultheiss HP, Tschöpe C . Vascular-protective effects of high-density lipoprotein include the downregulation of the angiotensin II type 1 receptor. Hypertension. 2009;53:682-7.

Riad A, Bien S, Westermann D, Becher PM, Loya K, Landmesser U, Kroemer HK, Schultheiss HP, Tschöpe C. Pretreatment with statin attenuates the cardiotoxicity of Doxorubicin in mice. Cancer Res. 2009,15;69:695-9.

Van Linthout S, Spillmann F, Riad A, Trimpert C, Lievens J, Meloni M, Escher E, Filenberg E; Demir O, Li J, Shakibaei M, Schimke I, Staudt A, Felix SB, Schultheiss HP, De Geest B, Tschöpe C. Human apolipoprotein A-I gene transfer reduces the development of experimental diabetic cardiomyopathy. Circulation; 2008, 117:1563-1573.

Westermann D, Kasner M, Steendijk P, Spillmann F, Poller W, Pauschinger M, Schultheiss HP, Tschöpe C. An impaired Frank-Starling response during enhanced cardiac demand causing heart failure symptoms in patients with diastolic abnormalities. Circulation; 2008, 117:2051-2060.

Holzmann M, Nicko A, Kühl U, Noutsias M, Poller W, Hoffmann W, Morguet A, Witzenbichler B, Tschöpe C, Schultheiss HP, Pauschinger M. Complication rate in right ventricular endomyocardial biopsy - A retro- and prospective study over a 11 year period analyzing 3048 diagnostic procedures. Circulation; 2008, 52:1068-75.

Riad A, Jäger S, Kallwellis-Opara A, Sobirey M, Escher F, Yaulema-Riß A, Karatas A, Heimesaat M, Bereswill S, Dragun D, Pauschinger M, Schultheiss HP, Tschöpe C: lmproved survival rate in Toll-Like Receptor-4 deficient mice after induction of myocardial infarction. J Immunology; 2008, 15180:6954-61.

Westermann D, Mersmann J, Melchior A, Petrik C, Freudenberger T, lettau O, Schaefer L, Lüllmann-Rauch R, Jacoby C, Schader J, Branmd-Herrmann SM, Young MF, Levkau B, Baba HH, Schultheiss HP, Unger Th, Zacharowski K, Tschöpe C, Fischer J. Biglycan is required for adaptive remodelling after myocardial infraction. Circulation; 2008, 11; 117:1269-76.

Kasner M, Westermann D, Steendijk P, Gaub R, Wilkenshoff U, Weitmann K, Hoffmann W, Poller W, Schultheiss HP, Pauschinger M, Tschöpe C. Utility of Doppler echocardiography and tissue Doppler imaging in the estimation of diastolic function in heart failure with normal ejection fraction: a comparative Doppler-conductance catheterization study. Circulation; 2007, 7; 116:637-47.

Paulus WJ, Tschöpe C, Sanderson JE, Rusconi C, Flachskampf FA, Rademakers FE, Marino P, Smiseth OA, De Keulenaer G, Leite-Moreira AF, Borbely A, Edes I, Handoko ML, Heymans S, Pezzali N, Pieske B, Dickstein K, Fraser AG, Brutsaert DL. How to diagnose diastolic heart failure: a consensus statement on the diagnosis of heart failure with normal left ventricular ejection fraction by the Heart Failure and Echocardiography Associations of the European Society of Cardiology. Eur Heart J.; 2007, 28:2539-50.

Westermann D, Rutschow S, Jager S, Linderer A, Anker S, Riad A, Unger T, Schultheiss HP, Pauschinger M, Tschöpe C. Contributions of inflammation and cardiac matrix metalloproteinase activity to cardiac failure in diabetic cardiomyopathy: the role of Angiotensin type 1 receptor antagonism. Diabetes.; 2007, 56:641-6.

Tschöpe C, Bock CT, Kasner M, Noutsias M, Westermann D, Schwimmbeck PL, Pauschinger M, Poller WC, Kühl U, Kandolf R, Schultheiss H-P. High prevalence of cardiac parvovirus B19 infection in patients with isolated left ventricular diastolic dysfunction. Circulation; 2005, 111:879-86.

Witzenbichler B, Westermann D, Knueppel S, Schultheiss HP, Tschöpe C. Protective role of angiopoietin-1 in endotoxic Shock. Circulation; 2005, 111:97-105.

Tschöpe C, Walther T, Escher E, Spillmann F, Jing Du, Altmann C, Schimke I, Bader M, Sanchez-Ferrer CF, Schultheiss HP, Noutsias M. Transgenic activation of the kallikrein-kinin system inhibits intramyocardial inflammation, endothelial dysfunction and oxidative stress in experimental diabetic cardiopathy. FASEB J; 2005, 19: 2057-9.

Anfahrt