Priv.-Doz. - Andreas Dacho -  -

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Andreas Dacho

Spezialist für Allgemeine HNO, Rekonstruktive Chirurgie, Verbrennungschirurgie, Hautkrebs, Ästhetische Chirurgie, Lidchirurgie in Heidelberg

ATOS Klinik Heidelberg - Plastische und Ästhetische Chirurgie
Bismarckstraße 9-15
69115 Heidelberg
www.dr-dacho.de

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Altersflecken
  • Basaliom
  • Doppelkinn
  • Hautkrebs
  • Höckernase
  • Lippen-Kiefer-Gaumenspalte
  • Melanom
  • Nasennebenhöhlenentzündung
  • Nasenpolyp
  • Septumdeviation
  • Spinaliom
  • Verbrennung

Behandlungen

  • Augenbrauenlifting
  • Lidstraffung
  • Fadenlifting
  • Schweißdrüsenabsaugung
  • Rekonstruktive Gesichtschirurgie
  • Wangenlifting
  • Facelifting (Gesichtsstraffung)
  • Faltenbehandlung
  • Faltenunterspritzung
  • Stirnlifting
  • Muttermalentfernung
  • Microneedling
  • Eigenfetttransplantation
  • Botox-Behandlung
  • Lippenvergrößerung
  • Plastisch-rekonstruktive Lidchirurgie
  • Gesichtschirurgie
  • Gesichtsverjüngung
  • Hautstraffung
  • Ohrenkorrektur
  • Lidkorrektur
  • Lippenkorrektur
  • Nasenoperation
  • Nasennebenhöhlenchirurgie
  • Nasenkorrektur
  • Narbenkorrektur
  • Jochbeinkorrektur
  • Kinnkorrektur
  • Hautverjüngung

Wir über uns

Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Dacho fungiert mit seiner Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie als Ärztlicher Leiter an der ATOS-Klinik Heidelberg. Er ist einer von sechs Ärzten in Deutschland, die sich der plastischen Gesichtschirurgie als Facharzt sowohl für Plastische und Ästhetische Chirurgie als auch für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde annähern. Dr. Dacho zieht keinen der beiden Fachrichtungen der anderen vor, sondern entscheidet sich bewusst dafür, Methoden und Kompetenzen beider Bereiche zusammenzuführen.

Aus diesem Grund absolvierte er verschiedene Fort- und Weiterbildungen sowohl in der plastischen Chirurgie als auch im HNO-Spektrum und arbeitete während seiner medizinischen Laufbahn mit Koryphäen beider Bereiche zusammen. Dr. Dacho vereint so das Wissen zweier unterschiedlicher Fachbereiche und kann seinen Patienten somit die besten Leistungen in ästhetischer und funktionaler Hinsicht anbieten.

Durch seine ausgewiesene Expertise ist Dr. Dacho gern geladener wissenschaftlicher Redner und Vorsitzender auf wichtigen medizinischen Kongressen sowie geschätztes Mitglied verschiedener nationaler und internationaler Fachgesellschaften. Darüber hinaus veröffentlichte er zahlreiche Beiträge in verschiedenen Publikationen. Auch in der Lehre ist Dr. Dacho tätig: Als Privatdozent hält er seit 2008 Vorlesungen zur Humanmedizin und zur Hals-, Nasen- Ohrenheilkunde an der Universitätsklinik Leipzig.

Auch in seiner Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Heidelberg hat Dr. Dacho stets ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte seine Patienten. Das Gesicht trägt naturgemäß die Identität des Menschen nach außen und spielt eine herausragende Rolle beim Selbstverständnis einer Person und damit bei der Zufriedenheit mit sich selbst. Ein natürliches, gesundes Aussehen steht für Selbstbewusstsein, Tatkraft und Vertrauenswürdigkeit.

PD Dr. Dacho und seinem Team ist es stets ein Anliegen, den Patienten beim Erreichen dieses Ziels zu helfen ganz egal, ob es darum geht, das eigene Aussehen nach einem Unfall oder einer Operation wiederherzustellen oder es aus persönlichen Gründen anzupassen. Die freundlich und modern eingerichtete Praxisräume mit hellen, natürlichen Materialien spiegeln dabei unseren Anspruch der Natürlichkeit wider. Die Zufriedenheit seiner behandelten Patienten zeigt sich auch deutlich in den ausgezeichneten Patientenbewertungen, die Dr. Dacho in einem Online-Patientenbewertungsportal und in den sozialen Medien erhalten hat.

Von den Ärzten bis zum Pflegepersonal arbeitet das gesamte Team der ATOS-Klinik hochmotiviert für Ihre Genesung zusammen. So kann sich jeder einzelne Patient sicher sein, stets die bestmögliche Therapie angeboten zu bekommen und dabei freundschaftlich und kompetent betreut zu werden. Die fachärztlichen Spezialisten nehmen sich Zeit für ihre Patienten, beantworten ihre Fragen und nehmen Ihre Sorgen und Ängste ernst. Ziel ist dabei stets, dem Patienten mit schonenden Methoden schnellstmöglich die Rückkehr in den Alltag zu erlauben.

Ein weiteres Merkmal der ATOS-Klinik und jeder einzelnen ihrer Fachabteilungen sind neben der herausragenden Betreuung die sehr hohen Hygienestandards. Alle stationären Patienten erhalten vor der Operation ein Screening, um schon im Vorfeld bei möglichen akuten oder chronischen Infektionen die adäquate Therapie einleiten zu können. Unabhängige Kontrollen bestätigen, dass die Hygienestandards und das Hygiene-Management der ATOS Klinik weit über das gesetzlich festgelegte Maß hinausgehen.

Dr. Dacho im Beauty-Magazin der GALA:
Schöner aussehen - besser riechen: Nasenkorrekturen voll im Trend


Lesen Sie auch unser spannendes Experteninterview auf unserem Leading Medicine Guide Blog:
„Eine schöne Nase bringt nichts, wenn man nicht atmen kann!“ PD Dr. Dacho im Gespräch


Lesen Sie auch dieses spannendes Experteninterview auf dem Blog:
Vom Anfang bis zur Moderne – Gesichtschirurgie bei Priv.-Dov. Dr. Dacho

Jameda Dr. Dacho

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • ambulantes und stationäres OP-Zentrum
  • Großteil der Suiten und Zimmer mit Neckar- oder Schlossblick
  • Suiten
  • 1- und 2-Bettzimmer
  • Hotelatmosphäre
  • Menüberatung
  • Besondere Speisewünsche
  • Friseur
  • Erledigung von Einkäufen etc.
  • Internetzugang (WLAN)
  • nationales und internationales TV
  • Aufwachraum
  • Intermediate Carestation
  • Lounge
  • Apotheke im Haus
  • Tiefgaragenstellplätze

Lebenslauf

Lebenslauf Priv.-Doz. Dr. med. habil. Andreas Dacho

Medizinstudium:
1992-1999 Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Beruflicher Werdegang:
1998-1999 Sekretär des onkologischen Arbeitskreises des Tumorzentrums des Universitätsklinikums Heidelberg

1999 Approbation

2001 Promotion und Graduierung zum Ph.D. an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

1999-2001 Assistenzarzt an der Hals-Nasen-Ohren-Klinik der Universität Heidelberg (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. H. Weidauer)

2001-2005 Assistenzarzt an der Klinik für Hand-, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Schwerbrandverletztenzentrum, BG-Unfallklinik Ludwigshafen, Plastische und Handchirurgie Universität Heidelberg
(Chefarzt: Prof. Dr. med. G. Germann)

2005-2007 Assistenzarzt an der Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde/Plastische Operationen, Universitätsklinikum Leipzig AÖR, Universität Leipzig (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. A. Dietz)

2007 Facharzt für HNO-Heilkunde

2007-2008 Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde / Plastische Operationen, Universitätsklinikum Leipzig AÖR, Universität Leipzig (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. A. Dietz)

seit 2008-2013 Oberarzt an der Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie, St. Josef Hospital Essen-Kupferdreh (Chefarzt: Dr. med. M. Bromba) und HNO-Konsiliarius an den Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel gGmbH, Essen

2009 Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

seit 2011 Generalsekretär der Rhinoplasty Society of Europe

2011-2013 Leitung Deutsches Nasenzentrum Essen, Klinik für Plastische Chirurgie, Katholische Kliniken Ruhrhalbinsel (Chefarzt: Dr. med. M. Bromba)

2013 Habilitation und Venia legendi im Fach „Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde“ an der Universität Leipzig

2014 Chefarzt der Klinik für Plastische und Rekonstruktive Gesichtschirurgie, HGH Bensheim, Universitätsmedizin Mannheim

seit 2015 Ärztliche Leitung Plastische und Ästhetische Chirurgie in der ATOS Klinik Heidelberg

Wissenschaft

Wissenschaft Priv.-Doz. Dr. med. habil. Andreas Dacho

Wissenschaft:

  • 1996 Forschung im Bereich der chronischen Abstoßungs-reaktion nach orthotoper Lebertransplantation, University of Kentucky Chandler Medical Center, Lexington, USA
  • 1996-2001 Forschung und Promotion an der Universität Heidelberg zum "doctoris medicinae".
  • Thema der Dissertationsarbeit:
  • Prospektiv randomisierte interdisziplinäre Studie zum Wirksamkeitsvergleich des therapeutischen Einsatzes der Fremdmaterialien PDS-Folie bzw. Titanium-Dynamic-Mesh zur operativen Versorgung von Orbitabodenfrakturen
  • 2001 Graduierung zum Ph.D.
  • 2001-2005 Forschungsschwerpunkte: karpaler Kollaps, ischämische Präkonditionierung, sowie Infusionstherapie bei Schwerbrandverletzten, Universität Heidelberg
  • 2005-2010 wissenschaftliches Forschungsprojekt am Tiermodell im Bereich ischämische Präkonditionierung, Universität Leipzig
  • 2010-heute wissenschaftliche Aufarbeitung und evidenzbasierte Auswertung von operativen Techniken in der Rhinoplastik, Betreuung von Dissertationen
  • 2013 Habilitation mit dem Thema "Die pharmakologische Einflussnahme auf die Früh- und Spätphase der Präkonditionierung und deren Auswirkung auf die Gewebeschichten des gestielten adipokutanen Lappens der Ratte, sowie Venia legendi im Fach Hals-Nasen-Ohrenheilkunde an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Editorial Board bzw. Reviewer:

seit 2007 HNO forum Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
seit 2011 Anaplastology
seit 2012 ISRN Plastic Surgery
seit 2012 Frontiers in Surgery
seit 2013 Minerva Chirurgica
seit 2014 Aesthetic Plastic Surgery
seit 2015 Facial Plastic Surgery

Lehre:

  • 1999-2001 Dozent im Rahmen des Heidelberger Curriculum Medicinale (HEICUMED) an der Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Universität Heidelberg
  • 2002-2005 Dozent im Rahmen des Heidelberger Curriculum Medicinale (HEICUMED) an der Klinik für Hand-, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Schwerbrandverletzten-zentrum, Plastische und Handchirurgie der Universität Heidelberg, BG Unfallklinik Ludwigshafen
  • 2006 Ausbildung zum Tutor im Rahmen des Hochschullehrertrainings in Zusammenarbeit mit der LMU Munich Medical International, Medizinische Fakultät der Universität Leipzig
  • 2006-heute Dozent in der Hauptvorlesung HNO, bei POL-Kursen und Praktika an der Universitätsklinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Universität Leipzig
  • 2011-2014 Dozent am Alfried-Krupp-Krankenhaus, Essen (Themenbereich: Plastische und rekonstruktive Gesichtschirurgie)

Preise und Stipendien:

  • 1986 Geschichts- und Politikpreis des Landes Baden-Württemberg
  • 1990 Abiturpreis des Max-Planck-Gymnasiums Karlsruhe-Rüppurr
  • 1995-1999 Studienstipendium der Friedrich-Naumann-Stiftung, Berlin
  • 1996 Forschungsstipendium bei Professor Dr. med. David H. van Thiel; Ärztlicher Direktor des Transplantations-zentrums, Albert B. Chandler Hospital, Lexington, KY, USA
  • 1998 Förderpreis der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung, Hanau und der Deutschen Gesellschaft der Naturforscher und Ärzte, Berlin
  • 2008 Aufnahme in das internationale Marquis "Who's who"-Medizin Honboard, USA

Publikationen

Publikationen Priv.-Doz. Dr. med. habil. Andreas Dacho

Dietz A, Ziegler C, Dacho A, Conradt C, Kolling GH, v. Boehmer, Steffen H Effectiveness of a new perforated 0.15 mm PDS-foil versus Titanium-Dynamic-Mesh in support of surgical reconstruction of fractures of the orbital floor.
J Craniomaxillofacial Surg 2001; Apr; 29(2):82-88

Dietz A, Ziegler C, Dacho A, Conradt C, Kolling GH, v. Boehmer, Steffen H Effectiveness of a new perforated 0.15 mm PDS-foil versus Titanium-Dynamic-Mesh in support of surgical reconstruction of fractures of the orbital floor.
J Maxillofacial Surg 2001; Apr; 29(2):82-88

Dacho A, Steffen H, Ziegler CM, Conradt C, Dietz A
Orbitabodenrekonstruktion - Vergleich einer neuen perforierten 0,15mm dicken PDS-Folie mit etabliertem Titanium-Dynamic-Mesh.
HNO 2002; Jan; 50(1): 21-28

Küntscher MV, Czermak C, Blome-Eberwein S, Dacho A, Germann G
Transcardiopulmonary thermal dye versus single thermodilution methods for assessment of intrathoracic blood volume and extravascular lung water in major burn resuscitation.
J Burn Care Rehabil 2003; May-Jun;24(3):142-7

Dacho A, Germann G, Sauerbier M
Die Rekonstruktion von Skaphoidpseudarthrosen durch die Operation nach Matti-Russe ? Eine retrospektive Analyse von 84 nachuntersuchten Patienten
Unfallchirurg 2004; Mai; 173; 388-96

Sauerbier M, Germann G, Dacho A
Current concepts in the treatment of scaphoid fractures
Eur J Trauma 2004; 30:80-92

Dacho A, Grundel J, Germann G, Harth A, Sauerbier M
Funktionelle Ergebnisse nach mediokarpaler Teilarthrodese als Behandlungskonzept bei fortgeschrittenem karpalem Kollaps
(SNAC-/SLAC-Wrist)
Handchir Mikrochir Plast Chir 2005; Apr 37(2):119-125

Dacho A, Grundel J, Holle G, Germann G, Sauerbier M
Longterm Results of Midcarpal Arthrodesis in the Treatment of Degenerative Arthritis (SNAC/SLAC-wrist)
Ann Plast Surg 2006; Feb; 56(2):139-44.



Dacho A, Dietz A
Monitoring und Konditionierung beim Gewebetransfer in der rekonstruktiven HNO-Chirurgie.
Laryngo-Rhino-Otol 2006; 85:796-800

Dacho A, Dietz A
Historie, Gegenwart und Zukunft der plastisch-rekonstruktiven Lappenchirurgie
Wehrmed. Mschr. (50) 2006; 04/2006:111-117

Berger T, Dacho A, Dietz AH.E.L.P.-Apherese zur Fibrinogensenkung beim akuten Hörsturz Tinnitus-Forum 2007; 3: 22-24

Dacho A, Baumeister S, Germann G, Sauerbier M
Comparison of Proximal Row Carpectomy (PRC) and Midcarpal Arthrodesis for the Treatment of Scaphoid Nonunion Advanced Collapse (SNAC-wrist) and Scapholunate Advanced Collapse (SLAC-wrist) in Stage II
JPRAS, (19) 2008, Oct; 61(10):1210-8

Dacho A, Lyutenski S, Aust G, Dietz A
Der epigastrisch adipokutane Lappen am Tiermodell zur Evaluierung der Ischämischen Präkonditionierung
HNO. 2009 Aug;57(8):829-34

Hanusch C, Hauser C, Geisler A, Nowak K, Dacho A, v. Ackern K, Beck G
Reduction of oedema formation after preconditioning with dopamine in an isolated rat lung model is mediated by adrenergic receptors.
Ann Transplant. 2011 Sep 30;16(3):97-107

Dacho AK, Lyutenski S, Aust G, Dietz A
Highly selective A(1)-adenosine-agonist (2-chloro-N(6)?cyclo-pentyladenosine) and reduction of flap necrosis in adipo-cutaneous flaps in rats.
Head Neck. 2011 Oct 29. doi: 10.1002/hed.21869

Dacho A, Hanusch C, Lyutenski S, Dietz A
Pyrrolidine dithiocarbamate (PDTC) as an effector and trigger in Ischemia-reperfusion (I/R) injury in adipocutaneous flaps in rats
J Otolaryngol Head Neck Surg 2012 Jun 1;41(3):176-82

Gubisch W, Dacho A
Fehler und Gefahren: Die ästhetische Rhinoplastik sowie Brauen-, Lid- und ­Ohrmuschelkorrektur
Laryngo-Rhino-Otol 2013; 92(S 01): S73-S87

Dacho C, Dacho A, Geissler A, Hauser C, Nowak K, Beck G
Catecholamines reduce dose-dependent oedema formation and inflammatory reaction in an isolated rat lung model.
In Vivo. 2013 Jan-Feb;27(1):49-56.

Dacho A, Dietz A, Müller K
Histological effect on the adipocutaneous flap in rats after
preconditioning with 2-Chloro-N6-Cyclopentyladenosine
Head Neck. 2014 Aug;36(8):1189-99

Gubisch W, Dacho A
Aesthetic rhinoplasty plus brow, eyelid and conchal surgery: pitfalls - complications ? prevention
GMS Curr Top Otorhinolaryngol Head Neck Surg. 2013 Dec13;12

Hofer M, Dacho A, Dietz A
Surgery of the nose and paranasal sinuses
Laryngorhinootologie. 2016 Jan;96(1)51-65

Karaiskakis P, Bromba M, Dietz A, Sand M, Dacho A
Reconstruction of nasal tip support in primary, open approach septorhinoplasty : A retrospective analysis between the tongue-in-groove technique and the columellar strut. Eur Arch Otorhinolaryngol. 2016 Feb;4

Anfahrt