Knie-Spezialist Dr. Volker Fass: „Personalisierte Orthopädie orientiert sich immer am Patienten“

18.04.2021
Leading Medicine Guide Redaktion
Autor
Leading Medicine Guide Redaktion
Sein Bundesliga-Debüt gab er gegen die Bayern – im Trikot von Kickers Offenbach. Das Tor von Gerd Müller konnte er nicht verhindern, aber die knappe Niederlage war für den Neuprofi aus der eigenen Jugend sicher zu verkraften. Die Saison darauf war er unter Trainer-Legende Otto Rehhagel Stammspieler, irgendwann zog es ihn zum SC Freiburg, wo er unter anderem auf Mitspieler Jogi Löw traf – und sich anschickte, auch in einem anderen Gebiet zur ersten Garde zu zählen: Dr. med. Volker Fass verfügt auch als Sportmediziner und Kniespezialist über einen Ruf, der weit über die Region hinaus geht. Vor allem seine innovativen Operationsverfahren begeistern viele Patienten.

Fass2.jpg

Fußballfans ist Volker Fass als eleganter Abwehrspieler in Erinnerung, der robust und zielsicher spielte – und für den schon als Aktiver die Empathie sehr wichtig war. Schon während seiner Profikarriere studierte er Medizin und wurde bereits in Spielberichten als Dr. Volker Fass geführt. Da ist es klar, dass der Kniespezialist Dr. med. Volker Fass auch heute genau weiß, wie drastisch eine Knieverletzung für einen Profisportler sein kann. Und er weiß: Gerade bei schwerwiegenden Sportverletzungen ist es wichtig, auf den richtigen Facharzt zu treffen. Wer sich an einen Experten wendet, der sich zudem auf Sporttraumatologie versteht, hat eine richtige Entscheidung getroffen.

Kniechirurgie mit hoher Individualität

Das gilt natürlich nicht nur für Hochleistungssportler. Für alle Menschen, die Freude an der Bewegung haben, ist die Behandlung durch einen Sportmediziner, der selbst einmal Leistungssportler war, ein wahrer Glücksgriff. Denn jemand wie Dr. Fass kennt die Problematik aus der Innensicht – als ehemaliger Profi ebenso wie als Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin und Chirotherapie. Schon seit 1993 behandelt er Patienten in der eigenen Praxis: Kein Wunder, dass auch ehemalige Kollegen und heutige Berufssportler den Weg ins Orthozentrum Freiburg finden!

Mehr als 35 Jahre Erfahrung sind es inzwischen geworden, die Dr. Fass in der Sportmedizin gesammelt hat. Diese unglaubliche Erfahrung ist einer der Brückenpfeiler im Orthozentrum Freiburg – dazu kommt die enorme Expertise, auf der das individuelle Behandlungsprogramm in der hochkarätigen Institution ebenfalls basiert.

Chirurgie für ein Leben mit Sport

Was Patienten in der Stadt am Fuße des Schwarzwalds besonders schätzen, ist die umfassende Diagnose – immer mit dem Auge und den Erfahrungen des ehemaligen Leistungssportler. Natürlich: „Jeder Patient ist anders,“ sagt Dr. Fass, „wir legen deshalb Wert auf eine sorgfältige Anamnese und richten die Therapie individuell aus.“

Wichtig ist dem Spezialisten, dass er seine Patienten auch nach einer notwendig gewordenen Operation nicht im Stich lässt. „Wir kümmern uns auch intensiv um Reha-Maßnahmen,“ betont er, „unsere Patienten sollen eine umfassende Betreuung und Beratung bekommen – vom ersten Gespräch über die Behandlung und Rehabilitation bis zur Nachsorge.“ Und er fügt hinzu: „Wir nennen das personalisierte Orthopädie“.

Vielseitige Behandlungsmethoden mit innovativen Operationsverfahren

Für Dr. med. Volker Fass zählt immer nur das optimale Behandlungskonzept. Dabei greift er zunächst möglichst auf konservative Methoden zurück. Für den Spezialisten ist es selbstverständlich, dass eine Operation immer die letzte Therapieoption ist. Aber wenn ein Eingriff notwendig wird, dürfen sich die Patienten im Orthozentrum Freiburg darauf verlassen, dass Dr. Fass mit seinem Team immer das jeweils optimale Verfahren wählt. Gerade bei chirurgischen Eingriffen bei einem verletzten Meniskus oder Kreuzband verfügt Dr. Fass über eine hohe Expertise – denn genau darauf hat er sich spezialisiert.

Kniebehandlung

Dabei erklärt Dr. Fass seinen Patienten immer ausführlich, was auf sie zukommt – und warum eine Operation unumgänglich ist. Was genau geschieht beim chirurgischen Eingriff? Warum heilt beispielsweise das Kreuzband nicht von selbst? Und natürlich: Wann ist nach der Operation wieder Sport möglich? Um die letzte Frage so positiv wie möglich für die Patienten zu beantworten, legt Dr. Fass Wert darauf, dass die eingesetzten Verfahren immer so schonend wie möglich durchgeführt werden – im Idealfall minimal-invasiv.

Bei der äußerst knochenschonenden Kreuzbandplastik nutzt Dr. Fass vor allem die „All-inside-Technik“. Dabei wird auf eine Öffnung des Gelenks verzichtet – nur zwei kleine Hautschnitte werden gemacht, also eine Arthroskopie. „Das ist unsere bevorzugte Operationstechnik beim Kreuzband. Sie ist wirklich innovativ und hat für den Patienten große Vorteile – vor allem kürzere Klinikaufenthalte und einen vergleichsweise schnellen Heilungsverlauf“, erklärt Dr. Fass.

Umfassende Reha-Maßnahmen: „back to sports!“

Wer sich gerade nach der vorderen Kreuzbandruptur so schnell wie möglich die volle Mobilität zurückwünscht, ist im Freiburger Orthozentrum also genau richtig. Gerade die „All-inside-Technik“ reduziert das Operationstrauma bei der Behandlung einer vorderen Kreuzbandplastik deutlich – hat aber herkömmlichen Methoden gegenüber einen weiteren gewaltigen Vorteil, wie Dr. Fass betont: „Die Bohrlochanlage bei der Bohrung im Ober- und Unterschenkel zur Befestigung des Transplantats ist äußert knochenschonend.“

Fass1.jpg „All-inside-Technik“– knochenschonendes OP-Verfahren für Kinder und Erwachsene

Für das Team im Orthozentrum Freiburg ist bei der Wahl der Operationsmethode immer ein Punkt entscheidend: Es geht darum, dass Patienten so schnell wie möglich zu ihrem Sport zurückkehren können. Dazu trägt auch das umfassende Reha-Programm, das vom Orthozentrum Freiburg nicht nur unterstützt, sondern häufig aktiv mitgestaltet wird, ebenfalls bei. Die Praxis von Dr. Fass hat sogar ein eigenes Konzept entwickelt, um Patienten unter ärztlicher Begleitung die Rückkehr in den geliebten Sport zu ermöglichen: „Return to move – back to sports“, heißt es treffend. Dr. med. Volker Fass denkt in solchen Fällen natürlich gleich weiter – an den Nachwuchs und an Freizeitsportler ebenso wie an Sportvereine: Das „Return to move – back to sports“-Programm können Vereine zur Verletzungsprävention und zur Leistungsoptimierung nutzen.

Das Knie wieder fit machen für ein Leben mit Sport

Profi oder Freizeitsportler, das spielt keine Rolle. Die Leidenschaft für den Sport zählt. Und Kniespezialist Dr. Fass trägt mit seinem Team aktiv dazu bei, dass nicht nur bei seinen Patienten die Beweglichkeit und Funktionalität des Kniegelenks erhalten bleibt. Gleichzeitig ermöglicht er sportaffinen Menschen, ihre Leidenschaft für den Sport weiter auszuleben. Dass das auch langfristig viele positive Effekte hat, ist bekannt. Denn Bewegung ist noch immer die beste Medizin – und Sport hilft, Erkrankungen wie Arthrose im Knie zu verhindern und die Mobilität bis ins Alter zu erhalten.

Mehr über den erfahrenen Kniespezialisten und Sportmediziner Dr. med. Volker Fass steht auf seiner Profilseite im Leading Medicine Guide.

Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print