Experteninterviews

Unsere Leber leidet leise - heißt es im Volksmund. Mit der sogenannten Fettleber assoziiert man eigentlich erkrankte Vieltrinker (alkoholischer Getränke). Allerdings kommt die nichtalkoholische Fettleber hierzulande so häufig vor, dass man dafür nun einen neuen medizinischen Index zur Früherkennung entwickelt hat.

Experten zufolge leiden mittlerweile 30% der Erwachsenen hierzulande an einer krankhaft verfetteten Leber. Sie können an einer Leberzirrhose, an Leberkrebs, aber auch Diabetes und Herz-Kreislauf-Störung erkranken. Auslöser ist meist ein ungesunder Lebensstil, weshalb sie gelegentlich auch als Wohlstandserkrankung bezeichnet wird.Eine entzündete Leber wird leider noch immer oft viel zu spät bemerkt.

Wir spüren oft lange keine Schmerzen, auch wenn die Leber bereits sehr krank ist! Übergewicht, Medikamente, Alkohol, Immunerkrankungen, aber auch Stoffwechselerkrankungen (wie ein Diabetes mellitus) und Viren, wie die Hepatitis können zu einer akuten oder chronischen Leberentzündung führen.

Leber und Galle

Symptome sind z.B. Druckgefühl im Oberbauch, ständige Müdigkeit, Leistungsminderung, Abgeschlagenheit und Übelkeit. In ausgeprägten Fällen kommt es zu einer Gelbfärbung der Haut und der Augen. Wird die Entzündung nicht rechtzeitig behandelt, kann es im schlimmsten Fall zu einer Leberzirrhose oder Leberkrebs kommen.

Bei ernsthaften Leber-Problemen gilt Expertenrat

Ein Fachgebiet der Inneren Medizin kümmert sich um den Magen- und Darmtrakt, sowie die Verdauungsorgane Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse – die sogenannte Gastroenterologie (griech. γαστήρ, gastēr, „Magen“; ἒντερον, énteron, „Darm“).

Dr. Zeuzem .jpgDer Mediziner Professor Zeuzem, von der Medizinische Klinik 1 des Goethe-Universitätsklinikums in Frankfurt, ist spezialisiert auf die Behandlung von sämtlichen gastroenterologischen und hepatologischen Erkrankungen. An der Medizinischen Klinik 1, die Prof. Zeuzem als herausragender Internist und Gastroenterologe leitet, werden alle Behandlungsschwerpunkte der Gastroenterologie, gastroenterologischen Onkologie, Hepatologie sowie Hormon- und Stoffwechselerkrankungen angeboten.

Die Klinik verfügt über eine exzellent ausgestattete Endoskopie und Sonographie. So können unter anderem Tumore im Verdauungstrakt, akute und chronische Leberentzündungen, Leberzirrhosen und ihre Komplikationen (incl. Leberkrebs), Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, u.a. bestmöglich diagnostiziert, behandelt und verlaufskontrolliert werden.


Erfahren Sie hier mehr über die verschiedenen Möglichkeiten einer Lebererkrankung.


Interdisziplinär & vernetzt

Die Medizinische Klinik 1 ist sowohl wissenschaftlich als auch klinisch stark interdisziplinär ausgerichtet. Es werden stets alle notwendigen Disziplinen bei der Beurteilung der Patientinnen und Patienten herangezogen, wichtige therapeutische Entscheidungen werden in interdisziplinären Boards besprochen und schriftlich festgelegt. Die Klinik ist als viszeralonkologisches Zentrum durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziert.

Die von Professor Zeuzem geleitete Klinik ist international frequentiert: Fast 40% seiner Patienten kommen aus dem Ausland, „weil sie hier eine langfristige Betreuung von uns erhalten!“. Jeder Patient bekommt in dieser nur 10 Kilometer vom Flughafen entfernten Klinik ein umfangreiches therapeutisches Konzept an die Hand: „Wir stehen mit allen unseren Patienten – auch mit denen aus dem Ausland - die ganze Zeit über in engem Kontakt. Natürlich kennen wir jede einzelne Krankheitsgeschichte, auf die unser Therapieangebot exakt zugeschnitten ist. Ebenfalls ist uns die Zusammenarbeit mit ausländischen medizinischen Einrichtungen sehr wichtig. So, dass der Patient jederzeit und rundum betreut, beraten und gesundheitlich versorgt ist.“ 


Benötigen Sie einen fachlich Rat? Eine medizinische Zweitmeinung? Dann besuchen Sie das Arztprofil von Professor Zeuzem im Leading Medicine Guide. Hier können Sie direkt Kontakt zu ihm aufnehmen.