Experteninterviews

Wir haben kürzlich von der Leading Medicine Guide Zertifizierung des medizinischen Experten für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Heidelberg berichtet. Einige von Ihnen haben sich bereits gefragt, wer PD Dr. Dacho eigentlich ist.Der Mediziner ist nicht nur gefragter Plastischer und Ästhetischer Chirurg und Privatdozent an einer deutschen Universität, sondern auch ärztlicher Leiter der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie an der ATOS Klinik Heidelberg.  Was macht die ATOS Klinik und den Standort Heidelberg so besonders?PD Dr. Dacho erklärt: „Die Klinik wurde vor über 25 Jahren als Idee eines Facharztkompetenzzentrums mit und von Ärzten gegründet, die in ihrem jeweiligen Bereich zu den ausgewiesenen Spezialisten gehören.“Dabei verweist der Mediziner darauf, dass der Schwerpunkt der ATOS Klinik damals wie heute in der Orthopädie liegt. Heute allerdings sind, neben der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie, auch Fachbereiche wie Venenchirurgie, Proktologie, Innere Medizin, Allergologie, Dermatologie und viele andere Fachdisziplinen Bestandteil dieser klinischen Einrichtung.  
„Mit der Kombination hervorragender Fachspezialisten und des Standortes Heidelberg – einer traditionsreichen Stadt, die national und international für Spitzenmedizin steht – hat sich die Klinik einen besonderen Ruf erarbeitet, welcher über die nationalen Grenzen weit hinausreicht“, betont PD Dr. Dacho.
 Behandlungsschwerpunkte von PD Dr. DachoDer Leading Medicine Guide Experte führt Nasen-, Lid-, Lippen- und sog. Profilkorrekturen durch. „Ein Schwerpunkt meiner Arbeit ist der Bereich der Gesichtschirurgie, sowohl konservativ als auch operativ.“ Insbesondere hat sich PD Dr. Dacho im Bereich plastisch-operative Chirurgie auf rekonstruktive Eingriffe nach Hauttumoren, aber auch auf Operationen der inneren und äußeren Nase und der Ober- und Unterlider spezialisiert.Auf die Frage, welche ästhetischen Eingriffe der medizinische Spezialist am häufigsten durchführt, erläutert PD Dr. Dacho, dass „auf dem konservativ-ästhetischen Gebiet die allseits bekannten Methoden zur Faltenbehandlung wie Botox und Hyaluronsäure, als auch zunehmend die neueren Behandlungsmöglichkeiten, wie Fadenlift, Vampir Lift (PRP) oder das Microneedling sehr gefragt sind.“   Was macht einen Behandlungserfolg aus?Natürlich stellt sich die Frage, wie PD Dr. Dacho persönlich einen Behandlungserfolg definiert. Der Mediziner ist überzeugt, dass „dieser einerseits von den Wünschen und Zielen des Patienten, als auch vom jeweiligen anatomischen Bereich abhängig ist“. Die Kombination aus natürlicher Optik und guter Funktion – denken wir an die Nasenchirurgie (Rhinoplastik) – ist essentiell, betont er. Klar, „denn eine schöne Nase hilft dem Patienten nicht, wenn er nicht atmen kann!“  
„In anderen Bereichen, wie der Ästhetischen Gesichts- und Faltenbehandlung, muss das natürliche und erholte Erscheinungsbild mit der Reduzierung der Alterszeichen Hand in Hand gehen.“ (PD Dr. Dacho)
 Der Mediziner erklärt, dass eine Überkorrektur, die sofort als künstlich erkannt wird, weder für den Patienten noch den Arzt zufriedenstellend ist. „Summa summarum sind ein zufriedener Patient und ein zufriedener Plastischer und Ästhetischer Chirurg Garant für einen guten Behandlungserfolg.“  Es gibt nicht nur die eine – sondern immer verschiedene LösungenDoch der Arzt ist nicht nur praktizierender Plastischer und Ästhetischer Chirurg, sondern auch als Hochschuldozent an der Universitätsklinik in Leipzig aktiv. Dafür steht schließlich auch die Abkürzung PD, Privatdozent. Was junge plastische Chirurgen besonders von ihm lernen sollen ist, dass sie sich immer in den Patienten hineinversetzen sollen. „Egal, ob es sich um eine Rekonstruktion oder einen ästhetischen Eingriff handelt“ führt er weiter aus. Es gebe immer verschiedene Lösungsansätze, betont er. Das habe PD Dr. Dacho selbst bei zwei Fachärzten erfahren und lernen dürfen.  
„Als Chirurg, egal welcher Fachdisziplin, ist es darüber hinaus empfehlenswert, mit Respekt und Demut die Behandlung bzw. Therapie zu planen und durchzuführen.“ (PD Dr. Dacho)
 Wesentliche Pfeiler erfolgreicher Spitzenmedizin Während seiner medizinischen Ausbildung war PD Dr. Dacho als Stipendiat nach Lexington (Kentucky, USA) gegangen. Er habe aus dieser Zeit sehr profitiert, betont er. „Denn ich hatte das Glück, im Team von Prof. David H. van Thiel arbeiten zu dürfen, der Ende der 1960er Jahre Teil des Teams von Prof. Thomas E. Starzl war, als dieser in Pittsburgh 1967 die erste erfolgreiche Lebertransplantation durchführte.“ Für PD Dr. Dacho war dies eine sehr intensive und arbeitsreiche Zeit, die ihm eine internationale Vernetzung und damit eine gute Zusammenarbeit ermöglichte, was ihm wiederum einen wesentlichen Pfeiler erfolgreicher Spitzenmedizin und Forschung aufgezeigt hat. Denn „unser Team bestand aus Kolleginnen und Kollegen aus allen Erdteilen, die darin geeint waren, den Erfolgsweg im Bereich der Leberimmunologie weiter zu gehen. Diese Erfahrung und die Einblicke, die ich zu dieser Zeit sammeln durfte, haben mich nachhaltig positiv geprägt“, fasst PD Dr. Dacho stolz zusammen.   
Wollen Sie mehr erfahren? Kennen Sie schon das Arztprofil des Leading Medicine Guide Experten? Nehmen Sie hierüber direkt Kontakt zum Mediziner auf. Auf Facebook und Instagram können Sie ebenfalls interessante Einblicke in seine Arbeit gewinnen.