Senologie

Die Senologie ist eine medizinische Fachdisziplin, die sich in erster Linie mit der Funktion und den Krankheiten der weiblichen Brust beschäftigt. Obgleich die weibliche Brust in Aufbau und Funktion bei allen Frauen nahezu gleich ist, gibt es doch eine große Variationsbreite in Form, Aussehen und Größe. Ebenso ist die Veranlagung für Störungen bis hin zum Brustkrebs (Mammakarzinom) genetisch sehr verschieden. Die Senologie berührt daher viele Fachdisziplinen der Medizin, die gemeinsam in einem interdisziplinären Ansatz für die Gesundheit und/oder Heilung der Erkrankungen der Brust zusammenarbeiten.

Empfohlene Spezialisten

Artikelübersicht

Senologie - Weitere Informationen

Senologie – Die Lehre der weiblichen Brust

Im Wesentlichen besteht die weibliche Brust aus Drüsengewebe und Fettgewebe. Die Drüsen, die sogenannten Lobuli, bilden nach der Geburt eines Babys die lebenswichtige Milch für dessen Ernährung. Das Fettgewebe stützt die Brust in ihrer Form und umfasst die Drüsengänge. Die bekannteste Erkrankung der Brust ist der Brustkrebs, das Mammakarzinom. Dieses kann einerseits vom Drüsengewebe ausgehen (lobuläres Karzinom) oder andererseits von den Zellen der Milchgänge (duktales Karzinom).

Senologie – weit mehr als nur Brustkrebs

Obwohl der Brustkrebs auch heute noch die gefährlichste Erkrankung der Brust ist, beschäftigen sich Fachärzte für Senologie noch mit deutlich mehr Themengebieten rund um das weibliche Organ.

Im Bereich der Diagnostik finden sich beispielsweise die folgenden Untersuchungsmethoden:

Im Bereich der Therapien kommen insbesondere der Krebsbehandlung sowie der Brustchirurgie, inklusive der Rekonstruktionschirurgie, besondere Aufgaben zu, wie z. B.:

Ebenso gibt es mittlerweile zahlreiche Verfahren zur Therapie und Nachbehandlung des Mammakarzinoms, unter anderem:

In der vergangenen Jahren hat die humane Genomforschung zudem gezeigt, dass Brustkrebs bei einigen Frauen familiär gehäuft auftritt. Genexpressionsuntersuchungen gehören daher heute in Tumorzentren zum Standard und können klären, ob eine Frau Risikogene besitzt. Die beiden bekanntesten Brutskrebs-Risikogene sind BRCA-1 und BRCA-2 – Deren wohl bekannteste Trägerin die US-Schauspielerin Angelina Jolie ist.

Fachgesellschaften bündeln Wissen und Expertise

Seit 1981 bündelt die Deutsche Gesellschaft für Senologie (DGS) die Expertise im Fachgebiet innerhalb Deutschlands. Auch andere Länder, wie die Schweiz oder auch Österreich haben eigene Gesellschaften für Senologie. Ebenso ist das Fach international breit aufgestellt, verfügt über erstklassige Netzwerke und fördert den wissenschaftlichen Austausch.

Die DGS versteht sich als Sammelbecken und Verbindungswerkzeug der einzelnen Fachdisziplinen, die gemeinsam an der Gesundheit der weiblichen Brust forschen und arbeiten. Auch hier nimmt natürlich der Brustkrebs einen hohen Stellenwert ein. Den medizinischen Mitgliedern der Gesellschaft geht es stets darum, die Sterblichkeit an Brustkrebs zu verringern und gleichzeitig die Lebensqualität der betroffenen Frauen zu steigern.

Die Senologie ist ein interdisziplinäres Fach und schließt neben den Fachärzten ebenso

  • Apotheker,
  • Wissenschaftler,
  • Krankenkassenangestellte sowie
  • Selbsthilfegruppen

mit ein. So schließen sich innerhalb aktuell etwa 2.000 Mitglieder interdisziplinär zusammen. Ein besonderer Vorteil der Fachgesellschaften: Diese zertifizieren zumeist anhand interner Kriterien, inwieweit ein Senologie- oder ein Brustkrebszentrum die Versorgungsstandards einhält und umsetzt. Dies erleichtert es den Patientinnen, sich zu informieren und geeignete Zentren bzw. Ärzte auszuwählen. Zu den wichtigsten Standards zählen zum einen die fachliche Expertise der Fachärzte, zum anderen auch die Fallzahlen, die pro Jahr innerhalb eines Zentrums versorgt werden.

Welche Ärzte behandeln im Fachbereich Senologie?

In der Senologie sind unter anderem die folgenden Facharztgruppen tätig: Gynäkologen, Radiologen, Chirurgen sowie Internisten. Radioonkologen, Pathologen sowie Plastische Chirurgen gehören ebenfalls zu den medizinischen Fachgruppen, die beispielsweise für den Erfolg einer Brustkrebsbehandlung sehr wichtig sind.

Quellen

krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/brustkrebs/anatomie-und-funktion.html
senologie.ch
senologie.org
senologie-heidelberg.de
Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print