4,7 Mio Besuche
jährlich
329 ausgewählte
Spezialisten
191 medizinische
Fachautoren
7,3 Mio Seitenaufrufe
pro Jahr
100% geprüfte
Qualität

Hernienchirurgie | Spezialisten und Informationen

Hernienchirurgie | Spezialisten und Informationen

Die Hernienchirurgie ist ein Teilgebiet der Viszeralchirurgie, also der Bauchchirurgie. Aber dieser Bereich nimmt immer mehr an Bedeutung zu. Verantwortlich dafür ist vor allem die hohe Zahl an Leistenbrüchen, der weltweit mit Abstand häufigsten Hernie. Was aber ist überhaupt eine Hernie? Ganz einfach: Eine Lücke oder ein Bruch im Bindegewerbe, durch die – beim Leistenbruch – ein Stückchen Darm durch die Bauchwand in die Leistengegend rutscht.

Zur Hernienchirurgie gehören chirurgische Operationsverfahren zur Therapie der verschiedenen Hernientypen: Das beginnt bei der Inguinalhernie – das ist nichts anderes als der Leistenbruch –, geht über die Femoralhernie genannte Schenkelhernie über Nabelhernien und Narbenhernie bis zur Zwerchfellhernie.

Der Zwerchfellbruch wird von Medizinern übrigens Hiatushernie genannt. Zudem gibt es Paraösophageale und Axiale Hernien: Bei der Paraösophagealen Hernie schiebt sich ein Teil des Magens durch die Bruchpforte, bei der Axialen Gleithernie gerät der Mageneingang (Kardia) in den hinteren Mittelfellraum. Heute wird immer häufiger mit Netzen operiert. Wie das geht? Weiterlesen!

Übersicht

Empfohlene Spezialisten

Hernienchirurgie - Weitere Informationen

Allgemeine Informationen zu Hernien

Unter dem Begriff Hernien fassen Mediziner sämtliche Eingeweide- bzw. Weichteilbrüche an der Bauchwand zusammen. Bei einer Hernie treten Eingeweideteile durch eine angeborene oder erworbene Lücke (die sogenannte Bruchpforte) in den Bauchwandschichten aus der Bauchhöhle hervor.

Diese hervorgetretenen Eingeweideteile, z.B. Teile des Darms, werden auch als Bruchinhalt bezeichnet. Sie sind im Bauchfell eingeschlossen und bilden eine sackartige Ausstülpung, die auch Bruchsack genannt wird.

Einen Überblick und genauere Informationen über die am häufigsten auftretenden Hernien und ihre OP-Verfahren erhalten Sie hier:

Grundsätzlich wird zwischen äußeren Hernien, die vom Körperinneren in Richtung Haut hervortreten und von außen tast- und sichtbar sind, sowie inneren Hernien, die innerhalb des Rumpfes auftreten, unterschieden.

Zu den äußeren Hernien gehören beispielsweise

  • Leistenbrüche (Inguinalhernien),
  • Nabelbrüche (Nabelhernien),
  • Schenkelhernien (Femoralhernien) unterhalb des Leistenbandes,
  • Narbenbrüche (Narbenhernien) im Bereich von Operationsnarben,
  • parastomale Hernien im Bereich von künstlichen Darmausgängen sowie
  • epigastrische Hernien an der Mittellinie des Oberbauchs.

Bei Zwerchfellbrüchen (Hiatushernien) handelt es sich dagegen um innere Hernien.

Spezialisten für Hernienchirurgie

Hernienspezialisten sind erfahrene und qualifizierte Chirurgen aus dem Fachgebiet der Allgemein- und Viszeralchirurgie, die auf die operative Behandlung von Hernien spezialisiert sind. Da sie regelmäßig Hernien-Operationen bei Leistenbrüchen, Zwerchfellbrüchen, Schenkelhernien, Nabelbrüchen oder anderen Arten von Hernien durchführen, verfügen sie nachweislich über große Erfahrung und fachliche Expertise auf dem Gebiet der Hernienchirurgie.

Erfahrene Spezialisten für Hernienchirurgie sind vor allem in den von der Deutschen Herniengesellschaft (DHG) und der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) zertifizierten Hernienzentren tätig. Dies sind chirurgische Kliniken oder Fachabteilungen, die im Rahmen eines Zertifizierungsverfahrens mit dem „DHG-Siegel Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie“ und/oder dem Zertifikat als Kompetenz- bzw. Referenzzentrum Hernienchirurgie ausgezeichnet wurden.

Therapeutisches Leistungsspektrum der Hernienchirurgie

Eingeweidebrüche gehören inzwischen zu den häufigsten chirurgisch behandelten Erkrankungen in Deutschland. In deutschen Krankenhäusern werden mittlerweile jedes Jahr mehr als 350.000 Hernienoperationen durchgeführt.

Bei der chirurgischen Behandlung von Eingeweidebrüchen steht den Spezialisten für Hernienchirurgie dabei ein breites therapeutisches Leistungsspektrum zur Verfügung. So reicht das Operationsspektrum der Hernienchirurgie vom einfachen Nahtverschluss von Hernien über Rekonstruktionen der Bauchwand bis hin zum Bauchwandersatz durch Kunststoffnetze oder biologische Netze.

Eine Hernienoperation kann dabei sowohl konventionell im Rahmen eines offenen Eingriffs als auch minimal-invasiv mit endoskopischen oder laparoskopischen Verfahren erfolgen.

Wie finde ich die „beste Klinik“ für Hernienchirurgie?

Eine Klinik als „beste Klinik“ oder „Top Klinik“ für Hernienchirurgie zu bezeichnen ist nicht möglich. Sehr wohl gibt es Ärzte und Kliniken, die sich auf die operative Behandlung von Hernien spezialisiert haben und über große Erfahrung verfügen. Diese Experten für Hernienoperationen finden Sie im Leading Medicine Guide.

Was macht unsere Ärzte zu Spezialisten für Hernienchirurgie?

Im Leading Medicine Guide werden nur ausgewählte hochqualifizierte medizinische Experten und Spezialisten für Hernienchirurgie präsentiert. Alle Hernienchirurgen haben eine hohe fachliche Expertise und verfügen über umfassende Erfahrungen im Bereich der Hernienchirurgie.

Kontakt

Deutscher Verlag für Gesundheitsinformationen
Waldhofer Straße 98
69123 Heidelberg - Germany

E-Mail info@dvfgi.com

Zertifizierung

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02 : Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Deutscher Verlag für Gesundheitsinformation und sein/ihr Internet-Angebot: www.leading-medicine-guide.de

Leading Medicine Guide ist von afgis zertifiziert.
Das afgis-Qualitätslogo ist ein Gütesiegel für geprüfte Gesundheitsinformationen.