Zahnveneers - Medizinische Experten

Wer träumt nicht von einem gewinnenden Lächeln? Zahnärzte können Ihnen dabei helfen, ein schönes Lächeln zu erlangen bzw. zurückzugewinnen. Zahnveneers stellen eine schnelle, ästhetische und sichere Methode dar, unansehnliche Frontzähne zu korrigieren. Zahnveneers sind die von Zahnärzten bevorzugt verwendete Methode, um Ihr Lächeln zu verschönern. Sie können Ihre gesamte Erscheinung wesentlich verbessern.

Weitere Informationen zu Zahnveneers finden Sie im Text weiter unten.

Übersicht

Empfohlene Spezialisten

Zahnveneers - Weitere Informationen

Die zunehmende Beliebtheit von Zahnveneers ist der Weiterentwicklung von Klebeverfahren und Materialien während der letzten 20 Jahre zuzuschreiben. Wenn die Behandlung von einem qualifizierten Zahnarzt für ästhetische Zahnmedizin durchgeführt wird, können Ihre Zahnveneers bei regelmäßiger Zahnpflege 15 Jahre und länger halten. Die Behandlung ist schnell und kann in nur zwei Praxisbesuchen abgeschlossen werden.

Was sind Zahnveneers?

Zahnveneers sind hauchdünne, fast durchsichtige Verblendschalen, die fest auf den Zahn aufgeklebt werden. Zahnveneers sind langlebig, farbbeständig und sehen natürlich aus. Sie bestehen normalerweise aus Keramik und werden von Ihrem Zahnarzt speziell für Ihre Zähne entworfen, in einem Fachlabor hergestellt und anschließend permanent an den Zähnen angebracht.

Was spricht für Zahnveneers?

  • Erzielen eines einheitlichen, weißen, strahlenden Lächelns mit kosmetischen Mitteln
  • Korrektur schiefer Zähne
  • Korrektur von Zahnfehlstellungen
  • Verbessern der Zahngröße oder -form
  • Aufhellen stark verfärbter oder dunkler Zähne
  • Schließen von unerwünschten oder ungleichmäßigen Zahnlücken
  • Restauration abgenutzter oder abgesplitterter Zähne
  • Auffrischen alter Kronen oder Brücken

Bei welchen Patienten sind Zahnveneers möglich?

Eine Veneerbehandlung ist bei jedem Patienten mit gesunden Zähnen und einem normalen Biss möglich. Bei Patienten mit Kavitäten, Zahnfleischerkrankungen oder einem Fehlbiss müssen diese Probleme zuerst behandelt werden. Ein Fehlbiss ist in der Regel der einzige Grund für das Absplittern oder Abbrechen von Zahnveneers. Bei einem Fehlbiss stimmt die neuromuskuläre Position zwischen Kiefer und Zähnen nicht. Symptome hierfür sind abgenutzte oder abgesplitterte Zähne, nächtliches Pressen oder Knirschen der Zähne, beschädigter Zahnersatz, Gesichtsschmerzen und möglicherweise Kopf- und Nackenschmerzen. Der Zahnarzt muss diese Probleme beheben, bevor die Zahnveneers angebracht werden, da diese sonst abbrechen können.

Vorteile von Zahnveneers

  • Erzielen eines gleichmäßigen, weißen, schönen Lächelns
  • Natürlich aussehende Zähne
  • Gute Zahnfleischverträglichkeit von Keramik
  • Der Patient kann die Farbe der Veneers auswählen und so selbst bestimmen, wie weiß sein Lächeln wird.
  • Keramikveneers sind farbbeständig.
  • Zahnveneers sind sehr langlebig.
  • Kaum Zahnreduktion (0,3 bis 1,2 mm) notwendig
  • Keramikveneers können ein Leben lang halten.
  • Mit Zahnveneers lässt sich, im Vergleich zu alternativen Behandlungsmethoden mit Zahnspangen oder Invisalign, in wenigen Behandlungsterminen ein schnelles Ergebnis erzielen.

Worin bestehen mögliche Nachteile, Komplikationen oder Risiken von Zahnveneers?

  • Der Prozess ist irreversibel.
  • Zahnveneers sind teurer als Komposit-Kunststoff.
  • Abgesplitterte oder beschädigte Zahnveneers lassen sich in der Regel reparieren.
  • Durch die Entfernung von Zahnschmelz kann der Zahn bei heißem oder kaltem Essen und Trinken empfindlicher werden.
  • Keramik lässt sich mit Bleaching nicht aufhellen. Planen Sie eine Zahnaufhellung vor der Veneerbehandlung, um nach der Platzierung der Zahnveneers ein gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten.
  • In seltenen Fällen können Zahnveneers abfallen. Um den Verlust von Zahnveneers zu verhindern, sollten Patienten nicht auf etwas Hartes beißen, z.B. Eis, Fingernägel oder Knochen.

Welche Alternativen zu Zahnveneers gibt es?

Zahnspangen

Gesunde, gerade Zähne bilden die Grundlage für ein schönes Lächeln. Zahnspangen sind bei Patienten mit Zahnengstand, Kreuzbiss oder Überbiss u.U. die beste Lösung. Denn bei Zähnen, die nicht richtig zusammenpassen, kann es zu Karies, Knochenschwund, Biss- und anderen Problemen kommen, wenn dieser Zustand nicht behandelt wird. Im Gegensatz zu Zahnveneers, die schiefe Zähne kaschieren, korrigieren Zahnspangen die Zähne und verhindern Probleme, die aus Zahnfehlstellungen resultieren.

Invisalign

Bei Patienten mit geringer Zahnschiefstellung kann Invisalign eine hervorragende Möglichkeit sein, ein harmonisches, gesundes Lächeln wiederherzustellen. Das Invisalign-System bietet die Vorteile einer Zahnspange, d.h. Korrektur schiefer Zähnen anstelle von Kaschieren mit Zahnveneers, jedoch ohne auffallende Metall- oder Keramik-Brackets. Beim Invisalign-System werden mehrere transparente Plastikschienen verwendet, die den Zahn langsam an seine neue Position bringen. Die Schienen sind bequem, herausnehmbar und nahezu unsichtbar und dadurch bei Patienten aller Altersgruppen sehr beliebt.

Komposit-Kunststoff

Bei kleineren Zahnabsplitterungen, Rissen oder Verfärbungen lässt sich Ihr Lächeln u.U. mithilfe von Komposit-Kunststoff verschönern. Im Gegensatz zur Platzierung von Keramikveneers wird die natürliche Zahnstruktur bei Kunststoff-Füllungen nicht angetastet. Das Komposit-Material wird direkt auf die Zahnoberfläche aufgetragen. Kunststofffüllungen sind kostengünstiger als Zahnveneers, jedoch nicht farbbeständig und müssen häufiger erneuert werden. Komposit-Kunststoff kann nach der Behandlung mit Zahnspange, Invisalign oder nach der Zahnaufhellung eingesetzt werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Zahnaufhellung

Eine Zahnaufhellung ist eine preiswerte, sichere und effiziente Möglichkeit, das Lächeln zu verschönern. Die natürliche, frische Farbe der Zähne wird wiederhergestellt. Die Behandlung kann entweder nur in der Zahnarztpraxis durchgeführt, vom Zahnarzt zur Behandlung zuhause mitgegeben oder direkt im Geschäft gekauft werden. Der Begriff Bleaching wird verwendet, wenn die Zähne über ihre natürliche Farbe hinaus aufgehellt werden. Viele Zahnärzte behaupten, ein solches Ergebnis erzielen zu können. Tatsächlich können nur bestimmte Fachkräfte, welche die korrekten Techniken und Materialien kennen, ein solches Ergebnis erzielen. In vielen Fällen wird mit der Zahnaufhellung in Verbindung mit einer Zahnspange, Invisalign und Komposit-Kunststoff das beste Ergebnis erzielt.

Wie teuer sind Zahnveneers?

Die Kosten für Zahnveneers können von Praxis zu Praxis in einer bestimmten Region, in unterschiedlichen Regionen und je nach Praxisstandort stark variieren. Dem Patienten sollte klar sein, dass Zahnveneers sich stark unterscheiden können. Welche Unterschiede gibt es? Der Preis der Zahnveneers wird von vielen Faktoren beeinflusst: das Material oder die verwendete Keramikart (empress3, feldspathic, Cerinate Lumineers, Procera); sind die Wurzeln mitbetroffen; wie viel Zahnstruktur ist vorhanden; wo wurde der Zahnarzt ausgebildet; wie viele Fortbildungen zur ästhetischen Zahnmedizin wurden besucht; wie häufig setzt der Zahnarzt Zahnveneers zur Verbesserung des Lächelns ein; der Standort der Praxis; welches Klebematerial wird eingesetzt; welche Qualifikation hat der Zahntechniker; wird für die zahntechnische Arbeit eine Garantie gegeben.

Informieren Sie sich eingehend und versuchen Sie, die Antwort auf einige dieser Fragen zu finden. Nur dann können Sie feststellen, ob der Preis angemessen ist. Eine gute Möglichkeit ist, sich die Behandlungen des Zahnarztes anzusehen. Ein erfahrender Zahnarzt sollte bereits viele Vollsanierungen durchgeführt haben. Ist dies nicht der Fall, fehlt ihm möglicherweise die nötige Erfahrung.

Durchschnittliche Preise für Zahnveneers in Deutschland

Preis für 1 Zahnveneer: 450 - 1800 Euro

Preis für 8-10 Zahnveneers (Smile Makeover): 3600 - 18.000 Euro

Zahnveneers in Kombination mit weiteren Behandlungen

Es besteht auch die Möglichkeit, mehrere ästhetische Zahnbehandlungen in Kombination durchzuführen, z.B. Veneers, Komposit-Kunststoff, Zahnimplantate, Kieferorthopädie und Zahnaufhellung.

Autor: Dr. Charles A. Smith