Hämoccult-Test - Medizinische Experten

Der Hämoccult-Test ist ein einfaches Verfahren, um Blut im Stuhl nachzuweisen, welches mit bloßem Auge nicht zu erkennen ist. Er liefert Hinweise auf Darmpolypen und Darmkrebs sowie Magen- oder Darmblutungen unklarer Ursache.

Weitere Informationen zum Hämoccult-Test finden Sie im Text weiter unten.

Übersicht

Empfohlene Spezialisten

Hämoccult-Test - Weitere Informationen

Wann kommt der Hämoccult-Test zum Einsatz?

Der Hämoccult-Test wird in der Darmkrebsvorsorge ab 50 angewandt. Neben der Tastuntersuchung des Enddarms und der Darmspiegelung, liefert ein positiver Hämoccult-Test mögliche Hinweise auf Darmtumoren. Aber auch bei Verdacht auf Magen oder Darmblutungen unklarer Ursache kann ein Hämoccult-Test durchgeführt werden.

Wie wird der Hämoccult-Test durchgeführt?

Der Patient erhält drei Testbriefchen in die er drei aufeinanderfolgende Stuhlproben aufträgt. Jedes Stuhlbriefchen enthält zwei Testfelder in die mit Hilfe eines Spatels jeweils zwei kleine Stuhlproben hineingegeben werden. Anschließend werden die Testbriefchen verschlossen in der Praxis abgegeben und in einem Labor untersucht.

Was sollte bei der Durchführung eines Hämocult-Tests beachtet werden?

Vor und während der Durchführung eines Hämoccult-Tests sollten folgende Ernährungsempfehlungen beachtet werden, da ansonsten die Testergebnisse falsch positiv ausfallen können:

  • Kein Rohes Fleisch wie blutiges Steak oder rohes Mett essen
  • Keine Blutwurst
  • Meiden Sie Tomaten, Bananen, Blumenkohl und Broccoli

Dosen an Vitamin C können für ein falsch negatives Testergebnis sorgen.

Wie sicher ist der Hämoccult-Test

Ein positver Hämoccult-Test kann Blut im Stuhl zuverlässig nachweisen. Allerdings sollte im Vorfeld und während der Durchführung auf die Ernährungsempfehlung geachtete werden, um falsch positive oder falsch negative Testergebnisse möglichst zu vermeiden.