Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Prostataerkrankungen (gut- und bösartig)
  • Prostatakrebs
  • Harnblasenerkrankungen
  • Nieren und Harnblasenkrebs
  • Nierenbeckenabgangsenge Blasentumore
  • Harnröhrenchirurgie
  • Harninkontinenz
  • Nierentumore
  • Nieren-Harnsteine
  • Operation mit dem "daVinci"-OP-System
  • internationaler Ausbilder - Proktor für daVinci Operationen

Wir über uns

Dr. med. Henrik Zecha ist Facharzt für Urologie und leitet seit September 2017 als Chefarzt die Klinik für Urologie und Uroonkologie des Albertinen-Krankenhauses in Hamburg. Zuvor war er von Mai 2015 bis Juli 2017 als Leitender Oberarzt und Stellvertretender Ärztlicher Direktor in der Urologischen Klinik des Katharinenhospitals Stuttgart tätig.

In der Klinik für Urologie und Uroonkologie des Albertinen-Krankenhauses behandelt Dr. Zecha mit seinem Team zum einen sämtliche Erkrankungen des Harntraktes bei Männern und Frauen aller Altersgruppen sowie bei Kindern. Hierzu gehören alle gut- und bösartigen Erkrankungen der Nieren, Harnleiter, Blase und Harnröhre, darunter beispielsweise Nieren- und Harnblasenkrebs, Nieren- und Harnsteine oder die Harninkontinenz. Zum anderen umfasst das Leistungsspektrum von Dr. Zecha und seinem Team die Behandlung von krankhaften Zuständen an den männlichen Genitalorganen, sprich an Prostata, Hoden und Penis.

Zu den Schwerpunkten von Dr. Zecha gehören dabei sowohl minimal-invasive Operationen mittels Laparoskopie und daVinci®-Technik, als auch offene Operationen im Rahmen der Tumorchirurgie an Nieren, Prostata, Harnblase, Harnleiter, Hoden und Penis, die Rekonstruktive Chirurgie bei angeborenen und erworbenen Erkrankungen sowie Inkontinenzoperationen bei Mann und Frau. Weitere fachliche Schlüsselqualifikationen von Dr. Zecha sind unter anderem die Andrologie, die Lasertherapie an Prostata und Harnblase sowie die Steintherapie.

Als Spezialist für die daVinci®-Technik bildet Dr. Zecha als Proktor Operateure und Teams im In- und Ausland aus. Das daVinci®-Operationssystem ist eine wegweisende roboter-assistierte Operationstechnik, die vor allem im Bereich der Urologie und Gynäkologie zum Einsatz kommt. Der Chirurg operiert dabei nicht am Patienten selbst, sondern er sieht den Operationsbereich dreidimensional und vergrößert an einer Steuerkonsole vor sich. Seine Handbewegungen werden dann direkt an die Roboterarme am Patienten übertragen, die die Arbeitsschritte sehr viel präziser und sicherer vornehmen können. Die daVinci®-Technik verbucht große Erfolge, erfordert aber umfangreiche Erfahrungen in der Chirurgie. Neben seiner Tätigkeit als Ausbildungsoperateur für die daVinci®-Technik ist Dr. Zecha außerdem aktives Mitglied der Organisation „Ärzte für Tansania“ und nimmt regelmäßig an Auslandseinsätzen teil.

Bei der daVinci®-Technik handelt es sich um ein minimal-invasives, roboterassistiertes Operationssystem. Diese Operationsmethode kommt im Rahmen der Urologie vor allem bei der Behandlung von Krebserkrankungen wie Prostatakrebs, Nierenkrebs oder Blasenkrebs zum Einsatz. So lassen sich mithilfe der daVinci®-Technik etwa eine radikale Prostatektomie (Entfernung der Prostata), eine radikale Zystektomie (Entfernung der Harnblase) oder eine radikale Nephrektomie (Entfernung der Niere) durchführen.

Das Team um Dr. Zecha setzt sich aus 8 Fachärzten und 16 Krankenschwestern und Krankenpflegern zusammen. Ziel der Klinik ist es, die Patienten mit fachlicher und menschlicher Kompetenz auf dem besten Qualitätsniveau zu versorgen. Dabei legen Dr. Zecha und sein Team großen Wert auf eine freundliche und offene Atmosphäre.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Klinische Untersuchungen
  • Labor
  • Ulltraschall
  • CT/MRT
  • Spiegelungen

Männersprechstunde

  • Andrologie
  • erektile Dysfunktion

Therapeutisches Leistungsspektrum

Behandlungen aller Formen der Prostataerkrankung

  • Die nerverhaltende Radikalentfernung der Prostata bei Prostatakrebs kann oftmals die Potenz erhalten / hochpräzise Operation mit dem "daVinci"-OP-System
  • Endoskopische Elektroresektion (TUR) bei Prostatavergrösserung mit Blasenentleerungsstörung - ein schonendes Verfahren

Behandlungen von Harnblasenkrebs im Harnblasenkrebszentrum Hamburg

  • Behandlung von Harnblasentumoren
  • Operationen mit dem "daVinci"-OP-System

Behandlungen von Nierenkrebs im Nierenzentrum Hamburg

  • Radikalentfernung der Niere bei großen Tumoren der Niere
  • Teilentfernung der Niere bei kleinen Tumoren
  • Laparoskopische Nierenentfernung / Operation mit dem "daVinci"-OP-System

Behandlung von Nieren- und Harnleitersteinen

  • ESWL und endoskopische Steinzertrümmerung bringen eine rasche Steinfreiheit der Behandlung von Erkrankungen
  • Endoskopische Steinentfernung aus dem Harnleiter (Ureteroskopie)
  • Endoskopische Zertrümmerung von Stein mittels Laser („Laser-Lithotripsie“)
  • Minimal invasive Steinentfernung über die Haut („perkutane Litholapaxie“, „PNL“)

Behandlung der Harninkontinenz

  • Einleitung aller Therapieformen
  • Harnröhrenanhebungs-OP durch Bändchen („TVT: tension free tape“) 
  • Botox-Injektion in die Blase (zur Beruhigung der Blasenmuskulatur bei überaktiver Blase)

Behandlung aller Formen des Hodentumors im Hodentumorzentrum - Hamburg

  • alle modernen operativen Therapien
  • Chemotherapienbei Seminom
  • Hodenteilresektion
  • Operative Hodenentfernung ggf. mit Implantat
  • Teilentfernung bei kleinen Tumoren (in geeigneten Fällen)
  • Chemotherapie mit Cisplatin, Etoposid, Bleomycin („PEB“)
  • Carboplatin-Therapie bei Seminom
  • Lymphknoten-OP im Bauchraum („RLA“) in nerverhaltender Technik
  • Residualtumorresektionen („RTR“)

Weitere Behandlungen

  • Verschiedene weitere kleine Eingriffe
  • Die Harnröhrenchirurgie mit Versorgung von Strikturen (endoskopisch und offen-chirurgisch) erfolgt in schwierigen Fällen auch mittels plastischer Korrekturen, sowie Implantation von Harnröhren-Stents (Wall-Stent)
  • Kleinere Eingriffe wie Sterilisationen, Circumcisionen, Stentwechsel, Harnröhrenschlitzungen, Hydrocele und Spermatocele sowie Einlage von Bauchdeckenkathetern werden ambulant oder kurzzeitstationär durchgeführt
  • Beratung und Behandlung bei urologischen Problemen bei Patienten mit Encephalitis disseminata (MS) und bei Patienten mit Querschnittlähmung ist jederzeit möglich
  • Stoma-Beratung und Versorgung von Stomaproblemen nach äußerer Harnableitung (Ileum conduit)

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Cafeteria
  • Kiosk
  • Friseur
  • Maniküre/Pediküre
  • Patientenbibliothek mit Internet-Service

Ausstattung der Patientenzimmer

  • ein Multimedia-Terminal an jedem Bett, das bedeutet TV, Internet, Radio und Telefon in einem eine moderne Rufanlage mit Gegensprecheinrichtung und eingebautem Radio
  • ein eigenes Badezimmer (Dusche und WC)
  • In unseren Patientenzimmern und Fluren dominieren helle, warme Töne, kombiniert mit viel Holz und einigen kräftigen Farbakzenten.
  • Jede Station verfügt über Wahlleistungs-Zimmer, die unter anderem zusätzlich mit Designfußböden und eigenen Kühlschränken ausgestattet sind.
  • Insgesamt gibt es im Albertinen-Krankenhaus fünf Zimmervariationen, unter denen Sie als Patient wählen können.
  • Ausstattung: Dusche mit WC Kleiderschrank (abschließbar) zumeist Tisch mit Sitzgelegenheit Telefon, TV und Internet am Bett (gegen Gebühr) Radio am Bett (ohne Gebühr)
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Urologie

Spezielle Krankheiten

  • Krankheiten des Harntraktes
  • Krankheiten der männlichen Genitalorgane
  • Erkrankungen der Nieren
  • Erkrankungen der Harnleiter
  • Erkrankungen der Blase und der Harnröhre
  • Krankhafte Zustände an Prostata, Hoden und Penis
  • angeborene Fehlbildungen oder Fehlfunktionen der Blase
  • angeborene Fehlbildungen, Fehlfunktionen oder Tumoren der Niere
  • angeborene Fehlbildungen oder Fehlfunktionen der männlichen Geschlechtsorgane

Hotels in Ihrer Nähe

Hotels in der Nähe von Hamburg Hotels in der Nähe von Hamburg

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Hamburgca. 8,9 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Hauptbahnhof Hamburgca. 13,0 km