Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Affektive Störungen, vor allem stress-induzierte Erschöpfungsdepressionen (Burnout) und Angsterkrankungen
  • Störungen der Impulskontrolle wie Internetabhängigkeit, Kaufsucht und Binge-Eating-Störung 
  • Traumafolgestörungen, insbesondere Posttraumatische Belastungsstörungen 
  • Somatoforme Störungen, also psychosomatische Symptome, die vom Patienten als körperliche Erkrankung erlebt werden, einschließlich somatoformer Schmerzstörungen 
  • Persönlichkeitsstörungen, beispielsweise mit narzisstischen, histrionischen oder ängstlich-vermeidenden Persönlichkeitszügen

Wir über uns

Privatdozent Dr. med. Bert te Wildt ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie mit der Zusatzqualifikation Suchtmedizinische Grundversorgung. Seit 2018 ist Dr. te Wildt Chefarzt der Psychosomatischen Klinik Kloster Dießen am Ammersee. Dort bringt er nun seine langjährige Erfahrung und ausgewiesenen Fachkenntnisse ein. Zuletzt leitete er die Ambulanz und Medienambulanz der LWL-Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum. Als Oberarzt war Dr. te Wildt mehrere Jahre an der Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) tätig. Dr. te Wildts wissenschaftlicher und klinischer Fokus liegt auf den Bereichen Verhaltenssüchte, Internetabhängigkeit und Online-Psychotherapie. Der Experte für Onlinesucht ist Mitbegründer des Fachverbands Medienabhängigkeit, aus dem sich seit dem Jahr 2008 ein professionelles Netzwerk entwickelt hat. Dr. te Wildts Habilitation zum Thema Komorbidität bei Internetabhängigkeit schloss sich im Jahr 2009 an.

Eine besondere Errungenschaft ist die Gründung der Onlinesuchtambulanz OASIS unter der Federführung Dr. te Wildts, die vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert wird und Internetabhängige dort erreicht und abholt, wo ihre Sucht ihren Ausgang genommen hat, nämlich in der digitalen Welt selbst. Mit diesem Einsatz digitaler Technologien in der Psychotherapie will Dr. te Wildt zeigen, dass die positiven Seiten des Internets auch für Internetsüchtige nutzbar gemacht werden können. Grundsätzlich geht es ihm darum, sich der digitalen Revolution nicht auszuliefern sondern sie in die Hand zu nehmen und positiv zu gestalten.

Diesen Ansatz setzt Dr. te Wildt nun auch in der Dießener Klinik am Ammersee um. Digitale Virtual Reality Technologien werden dort beispielsweise in der Behandlung von Angst- und Traumafolgestörungen eingesetzt. Aber auch die besonders reichhaltige analoge Kultur und Natur im und um das Kloster herum werden therapeutisch nutzbar gemacht, um den urbanen und digitalen Lebenswelten die Erfahrung von Ruhe und Entschleunigung entgegenzusetzen.

Neben der Behandlung von Verhaltenssüchten wie Internet- und Kaufsucht gehört die Therapie aller psychischer Erkrankungen aus dem psychosomatischen Fachgebiet zum Leistungsspektrum der Klinik der Klinik. Zum Programm gehören Einzel- und Gruppenpsychotherapie genauso wie Körper-, Kunst- und Musiktherapie. Selbstverständlich gehen für die Indikationsstellung und individuelle Therapieplanung ausführliche persönliche Vorgespräche voraus, die sowohl in der Klinik selbst als auch über ein gesichertes Videokonferenzsystem geführt werden können.

Neben seinen mehrjährigen leitenden Funktionen als Oberarzt und nun Chefarzt in Dießen engagiert sich Bert te Wildt auch als vielseitiger Autor und Herausgeber von mehreren Fachbüchern und Beiträgen in wissenschaftlichen Fachmagazinen, als Publizist, Referent und Gutachter im Rahmen seiner fachlichen Expertise. Seine wissenschaftlichen Arbeiten wurden mit dem Wilhelm-Bittner-Preis der Internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie und der Stiftung Lebensnerv ausgezeichnet.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • ambulante Vorgespräche vor Ort, per Webcam oder Telefon
  • Psychologische Testung mit Hilfe von Fragebögen und strukturierten Interviews
  • Erstellung von Anträgen zur Kostenübernahme
  • Ausführliche individuelle Aufnahme- und Therapieplanung

Therapeutisches Leistungsspektrum

Tiefenpsychologisch-fundierte und verhaltenstherapeutische Gesprächspsychotherapie:

  • Gruppenpsychotherapie
  • Einzelpsychotherapie

Spezialtherapien wie:

  • Körpertherapie
  • Kunsttherapie
  • Musiktherapie
Weitere Therapieangebote wie:
  • Übertragungsfokussierte Therapie
  • Achtsamkeitsbasierte Therapie
  • Natur- und tiergestützte Therapie
  • Entspannungsverfahren
  • Physiotherapie 
  • Yoga, Nordic Walking und andere Sportangebote

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Modern und elegant restauriertes Klostergebäude 
  • Weiträumige Klostergänge mit meditativer Atmosphäre
  • Ausschließlich Einzelzimmer mit eigenem Bad, etwa die Hälfte davon mit Seeblick
  • Großräumige Bibliothek als Aufenthaltsraum
  • Speisesaal mit Wintergarten und Terrasse
  • Abwechslungsreiche Klostergartenanlagen mit Patientengarten, Klosterhof, Bachlauf, Wäldchen, Obstwiesen und Schafweiden 
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Psychosomatik

Spezielle Krankheiten

Spezifische Therapieansätze bei:
  • Erschöpfungsdepression (Burn-Out-Syndrom)
  • Internet- und Computerspielsucht
  • Kaufsucht
  • Binge-Eating-Störung
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • somatoforme und Somatisierungsstörungen
  • Somatoforme Schmerzstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Münchenca. 83,4 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Bahnhof Dießen ca. 600 m