Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • endoskopischen Hirntumor- und Schädelbasis-Chirurgie
  • Behandlung von Erkrankungen des Gehirns
  • Hirn- und Schädelbasistumore
  • Hirngefässerkrankungen

Wir über uns

Prof. Dr. med. Robert Reisch ist Facharzt FMH für Neurochirurgie in Zürich. Als Spezialist für endoskopische Operation am Gehirn und an der Wirbelsäule hat er seinen Schwerpunkt auf die minimal-invasive, chirurgische Behandlung von Erkrankungen des Gehirns und der Wirbelsäule gesetzt. So gehören etwa Gehirnerkrankungen wie Hirntumoren, Schädelbasistumoren, Hirnzysten, Hirngefässerkrankungen und der Hydrocephalus sowie Wirbelsäulenerkrankungen wie der Bandscheibenvorfall zu den Behandlungsschwerpunkten von Prof. Reisch.

Sein Medizinstudium absolvierte Prof. Reisch an der renommierten Semmelweis Universität in Budapest. Dieses schloss er im Jahr 1996 mit der höchsten staatlichen Auszeichnung “Pro Scientia” ab, die vom Präsidenten der Ungarischen Republik verliehen wird. Es folgte die Facharztausbildung an der Neurochirurgischen Universitätsklinik in Mainz, die er im Jahr 2003 mit der Anerkennung als Facharzt für Neurochirurgie abschloss. Im Anschluss daran war er zunächst als Oberarzt und ab 2005 als leitender Oberarzt an der Neurochirurgischen Universitätsklinik Mainz tätig. In dieser Zeit schloss er auch seine Habilitation zum Universitätsprofessor ab.

Von 2008 bis 2009 arbeitete Prof. Reisch als Leitender Arzt an der Neurochirurgischen Klinik des UniversitätsSpitals Zürich (USZ), ehe er im Jahr 2009 in der Klinik Hirslanden Zürich das ENDOMIN Zentrum Endoskopische und Minimal-invasive Neurochirurgie gründete. Im Jahr 2015 folgte zudem gemeinsam mit seinem langjährigen Kooperationspartner Prof. Dr. Nikolai Hopf die Gründung des ENDOMIN College, das zahlreiche nationale und internationale Fortbildungskurse, Tagungen und Kongresse zum Thema Neuroendoskopie anbietet.

Das ENDOMIN Zentrum Zürich bietet hohe Fachkompetenz auf dem Gebiet der Hirn-, Schädelbasis- und Wirbelsäulenchirurgie und hat seit seiner Gründung rasch einen ausgezeichneten Ruf über die kantonalen und Landesgrenzen hinaus erlangt. Das Ziel von Prof. Reisch und seinem Team ist es, mithilfe fortschrittlicher, minimal-invasiver Operationstechniken das optimale Ergebnis für die Patienten zu erreichen. Eine seriöse und persönliche Betreuung der Patienten vor, während und nach der Operation ist dabei für das Team um Prof. Reisch eine Selbstverständlichkeit.

Mehr als 1000 Patienten mit komplexen Erkrankungen des Gehirns, der Schädelbasis und der Wirbelsäule wurden in den vergangenen Jahren im ENDOMIN Zentrum Zürich mittels minimal-invasiver Methoden behandelt. Die minimal-invasive Neurochirurgie mittels endoskopischer Operationsverfahren, auch Schlüsselloch-Chirurgie genannt, bietet zahlreiche Vorteile. So sind derartige Operationsmethoden etwa mit deutlich reduzierten zugangsbedingten Risiken verbunden. Außerdem ermöglichen sie eine kürzere, weniger belastende Erholungsphase nach dem Eingriff.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • klinische Untersuchungen
  • neurologische Untersuchungen
  • Labordiagnostik
  • Röntgen
  • CT
  • MRT
  • iCT – intraoperative Computertomographie
  • iMRI – intraoperative Kernspintomographie
  • iANGIO – intraoperative Angiographie

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Beratung und Aufklärung
  • Minimalinvasive Neurochirurgie
  • Neuroendoskopie
  • Endoskopisch assistierte Neurochirurgie
  • Neuroendoskopie in Hohlräumen des Hirnes
  • Endoskopische transnasale Schädelbasischirurgie
  • Neuronavigation und intraoperative Bildgebung
  • Fluoreszensgestützte Chirurgie
  • intraoperative elektrophysiologische Monitoring
  • Intensivstation
  • bei der Therapie an Weichteilen und am Schädelknochen wird auf die ästhetische Verträglichkeit geachtet

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • VIP-Zimmer mit Seesicht
  • Guest Relations-Betreuerinnen
  • Wir sprechen deutsch, englisch, französisch und italienisch
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Neurochirurgie

Spezielle Krankheiten

  • akute oder chronische Erkrankungen der Gefäße des Gehirns und des Rückenmarks
  • Trigeminusneuralgie, hemifacialer Spasmus und Glossopgaryngeusneuralgie
  • Hydrocephalus („Wasserkopf“-Krankheit)
  • Hirnzysten

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Zürichca. 11,2 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Hauptbahnhof Zürichca. 1,5 km