Prof. Dr. med. Achim Meißner - Kardiologie, Soest, Westfalen - Publikationen

Aufstellung der betreuten Doktoranden

  • 1.) J-Y. Min: Effects of angiotensin II on inotropy and Intracellular calcium handling in normal und hypertrophied myocardium. 1998 (abgeschlossen)
  • 2.) T. Schmelzle: Differentialtherapie des kardiogenen Schocks mit Dopamin/Milrinon im Vergleich zu Dopamin/Dobutamin. 1998 (abgeschlossen)
  • 3.) Z-L. Zheng: Doppler transmitral filling patterns and ventricular repolarization dispersion: correlation and prognostic relevance in patients with chronic heart failure. 1999 (abgeschlossen)
  • 4.) J. Richter: Die Bedeutung der kontinuierlichen Herzzeitvolumen-Messung zur Verlaufskontrolle bei Patienten mit schwerer Sepsis. 1999 (abgeschlossen)
  • 5.) H. Geldmacher: Die Heterogenität nicht-invasiver elektrokardiographischer Risikoindikatoren bei Patienten mit ischämischer Kardiomyopathie. 2000 (abgeschlossen)
  • 6.) J. Kreuzer: Der Einfluß von Nitroglycerin auf die Gefäßwandmotilität in Stent-versorgten Koronararteriensegmenten. 2001 (abgeschlossen)
  • 7.) C. Schlüter: Die Bedeutung des Vorhofflimmerns in der Diagnostik der koronaren Herzkrankheit. 2001 (abgeschlossen)
  • 8.) M. Wischmann: Der Einfluss hämostaseologischer Parameter auf das Langzeitergebnis nach perkutaner koronarer Angioplastie (PTCA). 2001 (abgeschlossen)
  • 9.) E. Pantke: Die Aktivierung des Koagulations- und Fibrinolysesystems im Prozeß der Restenosegense nach koronarer Angioplastie. 2002 (abgeschlossen)
  • 10.)J. Knepel: Die Aktivierung prokoagulatorischer Gerinnungsparameter im Komplex der Restenosegense nach koronarer Angioplastie. 2002 (abgeschlossen)