Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Hernienchirurgie
  • minimal-invasive Chirurgie

Wir über uns

PD Dr. med. Wilhelm Gross-Weege ist Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie sowie Spezielle chirurgische Intensivmedizin. Seit 2002 leitet er als Chefarzt den Fachbereich Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Sektion Gefäßchirurgie der Klinik für Chirurgie am St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten.

Als Facharzt für Viszeralchirurgie beschäftigt sich Dr. med. Gross-Weege schwerpunktmäßig mit der operativen Behandlung von Erkrankungen, Verletzungen und Tumoren der Organe des Bauchraumes und der Bauchwand. Dabei ist Dr. med. Gross-Weege vor allem auf die minimal-invasive Hernienchirurgie, sprich die minimal-invasive operative Behandlung von Brüchen der Bauchwand spezialisiert. Daneben gehören auch die Schilddrüsenchirurgie sowie die Tumorchirurgie zu den klinisch-wissenschaftlichen Schwerpunkten von Dr. med. Gross-Weege.

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie verfügt seit Oktober 2015 über die von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und der chirurgischen Arbeitsgemeinschaft Hernien (DGAV-CAH) vergebene Zertifizierung als “Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie”. Unter der Leitung von Dr. med. Gross-Weege konnte die Klinik ihre besondere Expertise, Qualität und Erfahrung auf dem Gebiet der offenen und minimal-invasiven Hernienoperationen nachweisen. So versorgt das Team um Dr. med. Gross-Weege unter anderem Leistenbrüche, Nabelbrüche, epigastrische Hernien und Narbenbrüche. Der Schwerpunkt liegt dabei auf minimal-invasiven Verfahren, da diese mit weniger Schmerzen, kleineren Narben, einer schnelleren Wundheilung und einer geringeren Gefahr von Komplikationen einhergehen als offene Operationen. Die Hernienoperation erfolgt dabei über kleine Hautschnitte und mit speziellen chirurgischen Instrumenten.

In den meisten Fällen verschließen Dr. med. Gross-Weege und sein Team die Lücke in der Bauchwand mit einem sehr leichten und körperverträglichen Netz aus Kunststoff, dass schnell in das eigene Gewebe einwächst und rasch eine sehr hohe Stabilität der Bruchregion bietet. Um den Erfolg und die Qualität der Eingriffe zu überprüfen und zu dokumentieren, nimmt die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des St. Elisabeth-Krankenhauses Dorsten als zertifiziertes Hernienzentrum an der Qualitätssicherungsstudie Herniamed teil. Dies beinhaltet unter anderem, dass alle Patienten ein Jahr nach ihrer Hernienoperation erneut angeschrieben und bei Beschwerden zu einer Kontrolluntersuchung eingeladen werden. Ziel von Herniamed und der Zertifizierung von Hernienzentren ist es, die Behandlungsqualität von Hernien aller Art kontinuierlich zu verbessern.

Proktologische Sprechstunde
Dienstag, 14.00 - 16.00 Uhr

Chefarztsprechstunde
Dienstag, 14.30 - 17.00 Uhr

Herniensprechstunde
Dienstag und Mittwoch, 08.30 - 10.00 Uhr

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • spezielle Herniensprechstunde
  • ausführliche, klinische Untersuchungen
  • Sonographie
  • Endoskopie
  • Laparoskopie
  • Röntgen
  • CT
  • MRT
  • Labordiagnostik

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Minimal invasiv: TAPP-Operation (Transabdominelle Präperitoneale Plastik)
  • Offen operativ: Lichtenstein-OP
  • Offen operativ: Shouldice
  • Underlay-Technik: Präperitoneale umbilicale Mesh-Plastik (PUMP-Verfahren)
  • IPOM-Technik (intraperitoneal onlay Mesh)
  • Sublay-Technik: Das Netz liegt unterhalb der Bauchmuskulatur.
  • IPOM-Verfahren: Das Netz liegt zwischen Darm und Bauchfell (intraperitoneale Onlay-Mesh).
  • Onlay-Technik: Das Netz liegt oberhalb der Bauchmuskulatur.
  • Operationsverfahren MILOS (Mini- or Less- Open Sublay)

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Café
  • Seelsorger
  • Sozialer Dienst
  •  

    Wir bieten verschiedene Wahlleistungen an:

  • Unterbringung in Ein‐ oder Zweibettzimmern
  • Unterbringung einer Begleitperson, falls medizinisch notwendig
  • Unterbringung im Familienzimme
  • Leading Medicine Guide

    Ausgesuchter Experte im Fachbereich Hernienchirurgie

    Spezielle Krankheiten

    • Leistenhernie
    • Nabelhernie
    • Bauchwandhernie
    • Narbenhernie

    Anfahrt

    Flughäfen in der Nähe

    • Flughafen Düsseldorfca. 60 km
    • Flughafen Dortmundca. 60,0 km

    Bahnhöfe in der Nähe

    • Hauptbahnhof Dorsten ca. 1 km