Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Gefäßerweiterungen (Dilatationen) mit Stentimplantationen
  • Embolektomie (Blutgerinnselentfernung)
  • Halsschlagaderoperationen
  • Krampfaderchirurgie
  • Anlegen von Dialyse-Shunts
  • Aneurysmaoperationen der Aorta und der Peripherie, endovaskulär und offen

Wir über uns

Der Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Ihor Huk ist Experte für Gefäßchirurgie an der Wiener Privatklinik und leitet hier als Primarius die Chirurgische Abteilung. Zu seinen speziellen Behandlungsschwerpunkten zählen zum Beispiel Gefäßerweiterungen (Dilatationen) mit Stentimplantationen, die Embolektomie (Blutgerinselentfernung) und Halsschlagaderoperationen. Außerdem Krampfaderchirurgie, das Anlegen von Dialyse-Shunts, Aneurysmaoperationen der Aorta und der Peripherie. Dabei operiert Prof. Huk endovaskulär und offen. Um diese hohe Qualität erreichen zu können, arbeitet der Wiener Experte für Gefäßchirurgie Prof. Huk interdisziplinär eng mit Angiologen und Radiologen zusammen, um dem Patienten die bestmögliche Therapie anbieten zu können: Stationäre; ambulante, operative und konservative. So kann Prof. Huk seine Patienten effizient nach umfangreicher Diagnostik behandeln.

Als Lehrstuhlinhaber war Prof. Huk auch in der Forschung und Wissenschaft sehr aktiv und beteiligt sich etwa an wichtigen klinischen und experimentellen Studienprojekten im Fachbereich der Gefäßchirurgie. Darüber hinaus obliegt Prof. Huk seit 2013 die Weiterentwicklung des Studienfachs der Gefäßchirurgie an der Medizinischen Universität weiterzuentwickeln und auf neue Herausforderungen und Fortschritte in der Medizin auszurichten. Damit gestaltet er aktiv die Zukunft des Fachs und damit die kommenden Generationen von Spezialisten der Gefäßmedizin. Eine umfangreiche Publikationsliste von über 320 Journalbeiträgen in wichtigen deutschen, englischsprachigen und ukrainischen Fachjournalen gibt einen Überblick über die Forschungstätigkeit von Prof. Huk. Gleichzeitig hält der Experte für Gefäßchirurgie auch viele internationale Vorträge auf den renommiertesten Kongressen für Gefäßchirurgie und –medizin. Seine umfangreiche Expertise wird unter Gefäßmedizinern weltweit sehr geschätzt, so dass die wissenschaftlichen Vorträge Prof. Huk auf Zusammenkünften weltweit tätiger Mediziner immer ein Highlight darstellt.

Die Wiener Privatklinik verbindet medizinische Versorgung auf höchstem Niveau mit dem Ambiente eines Luxushotels. Alle Patientenzimmer sind sehr komfortabel eingerichtet und verfügen neben der üblichen Einrichtung wie TV und Telefon auch über eine Minibar und eine Klimaanlage. Auch die moderne Ausstattung des gesamten Hauses trägt zum Wohlbefinden eines jeden Patienten bei. Es ist das erklärte Ziel der Wiener Privatklinik, ihren Patienten nicht das Gefühl eines üblichen Krankenhauses zu vermitteln. Eine typische sterile Krankenhausatmosphäre und Ärzte, die keine Zeit für ihre Patienten haben, sucht man hier vergeblich. In der Wiener Privatklinik sind Patienten unsere Gäste, und ihr gesamtes Wohlbefinden liegt uns am Herzen. Das zeigt sich auch in der sehr hohen Kundenzufriedenheit der Patienten von durchschnittlich 95 %. Mehrere Zertifikate und professionelle Klinikbewertungen bescheinigen der Wiener Privatklinik eine ausgezeichnete Behandlungsqualität. So erhielt der gesamte Pflegebereich bereits 2003 eine ISO-Zertifizierung, die durch das hohe Engagement der Mitarbeiter möglich wurde und dabei unterstreicht, dass die Patienten jederzeit kompetent und freundlich versorgt werden. Auch bei einer Umfrage des Verbandes der Versicherungsunternehmen Österreichs schneidet die Wiener Privatklinik mit der höchsten Punktzahl ausgezeichnet ab.

Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Gefäßchirurgie

Spezielle Krankheiten

  • Ischämien (Durchblutungsstörungen)
  • Aortenerkrankungen (Aneurysma und AVK)
  • periphere arterielle Verschlußerkrankung
  • Akute Gefäßverschlüsse und Gefäßverletzungen
  • Varizen (Krampfadern)
  • Varikosis, Venenthrombose, Ulcus cruris

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Wienca. 21 km
  • Flughafen Linzca. 186 km