Prof. Dr. med. Stefan Richard Bornstein - Endokrinologie, Dresden - Lebenslauf

  • 1982-1988 Studium der Humanmedizin an der Universität Ulm und der Universität Miami, USA
  • 1988 Promotion zum Dr. med., Approbation als Arzt
  • 1990 Förderpreis für wissenschaftlichen Nachwuchs Baden-Württemberg
  • 1988-1994 Facharztausbildung Innere Medizin an der Medizinischen Klinik der Universität Ulm (Klinik für Rheumatologie, Nephrologie, Endokrinologie, Stoffwechsel und Gastroenterologie, Prof. Dr. E.F. Pfeiffer, Prof. Dr. G. Adler)
  • 1994 Facharztanerkennung für Innere Medizin
  • 1995 Habilitation und Venia Legendi für Innere Medizin
  • 1995 Marius-Tausk-Preis der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie
  • 1996 Facharztanerkennung für das Teilgebiet Endokrinologie
  • 1996 Diabetologe DDG
  • 1994-1997 Oberarzt an der Medizinischen Klinik und Poliklinik III der Universität Leipzig (Klinik für Endokrinologie, Diabetologie, Nephrologie, Geriatrie und bildgebende Verfahren, Prof. Dr. W.A. Scherbaum)
  • 1996-1997 Koordination eines Teilbereichs des IZKF der Universität Leipzig
  • 1996-1999 Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 1997-2000 Abteilung für Endokrinologie, NICHD, National Institutes of Health, Bethesda, USA. (Prof. Dr. G.P. Chrousos)
  • 1999-2002 Scientific Coordinator einer NIH Konsensus Konferenz “Management of the clinically inapparent adrenal mass (incidentaloma)
  • 2000-2001 Acting Unit Chief in der Abteilung für Endokrinologie, National Institute of Child Health and Human Development, NIH, Bethesda, USA
  • 2001-2004 C3-Professor und stellvertretener Klinikdirektor in der Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Rheumatologie (Direktor: Prof. Dr. W.A. Scherbaum), Universitätsklinikum der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf
  • 2002 Ruf auf Lehrstuhl Innere Medizin (Chair of Medicine), Universität Adelaide, abgelehnt 2003
  • 2003 Ruf auf Lehrstuhl Innere Medizin (Milli Schembechler Chair) University of Michigan, Ann Arbor, abgelehnt 2004
  • Seit 01.10.2004 C4-Professor und Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik III und des Zentrums für Innere Medizin am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden
  • Seit 2006 Gründungsmitglied und Leiter Translationskomitee „Center for Regenerative Therapies Dresden“ (CRTD)
  • Seit 2007 Mitglied der Graduiertenschule „Dresden International Graduate School for Biomedicine and Bioengineering“ (DIGS-BB)
  • Seit 2008 Fachkollegiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG
  • Seit 2010 Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • Seit 2011 Sprecher der DFG Klinischen Forschergruppe KFO 252
  • Seit 2011 Koordinator PLID/Diabetes Gesundheitszentrum
  • Seit 2012 Wissenschaftlicher Sekretär des DFG Transregio 127