Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Brustkrebs
  • Mammakarzinom

Wir über uns

Dr. med. Sabine Keim ist Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Helios Klinikum München West. Die hochqualifizierte Expertin für Frauenheilkunde hat sich während ihres beruflichen Werdegangs auf die Gynäkologische Onkologie spezialisiert und leitet unter anderem das Interdisziplinäre Brustzentrum der Klinik.

Dr. Keims Expertise auf diesem Fachgebiet fließt auch in die langjährige wissenschaftliche Mitarbeit bei verschiedenen Projektgruppen zu gynäkologischen Krebserkrankungen ein. Als Seniorbrustoperateurin ist Dr. Keim nach Onkozert zertifiziert und unterstreicht damit ihr ausgesprochenes Fachwissen, das sie mit großem Einfühlungsvermögen für die Behandlung ihrer Patientinnen einsetzt.

Brustkrebs ist der Behandlungsschwerpunkt des Interdisziplinären Brustzentrums. Von Anfang an betreut ein eingespieltes Team seine Patientinnen individuell und nach dem aktuellen wissenschaftlichen Stand der Krebsmedizin. Eine frühzeitige Diagnose wird durch genaue bildgebende Untersuchungsmethoden abgeklärt und gesichert. Dazu kommen eine Mammographie, Ultraschall oder MRT (Kernspin) der Brust zum Einsatz. Zusätzlichen können Biopsien Aufschluss über den Gewebezustand geben.

Der genaue Therapieplan wird für jede Patientin individuell aufgestellt. Je nach Art der Brustkrebserkrankung gehören die operative Entfernung, Chemo-, Hormon- und Strahlentherapie zu den Behandlungsoptionen. Mit großer Erfahrung werden diese passend zusammengestellt.

Ein besonderes Angebot des Interdisziplinären Brustzentrums ist der Gesprächstermin für Patientinnen und ihre Familienangehörigen zusammen mit dem beteiligten Spezialistenteam. Auf dieser Tumorkonferenz werden Diagnoseergebnisse, die persönliche Krankengeschichte und der Behandlungsplan im Detail besprochen.

Diese enge Zusammenarbeit aller Beteiligten am individuellen Therapiekonzept kommt den Patientinnen des Interdisziplinären Brustzentrums direkt zugute. Durch die Spezialisierung des Zentrums auf eine sehr frühzeitige Diagnose und Therapie lassen sich heute ein Großteil der Brustkrebserkrankungen sehr gut behandeln. Da eine Krebserkrankung ein intensiver Einschnitt in den gewohnten Lebensalltag sein kann, wird auch auf die ganzheitliche Betreuung der Patientinnen großen Wert gelegt. Psychologischer Beistand, Ernährungsberatung und Physiotherapie begleiten die Brustkrebsbehandlung umfassend und mit Herz und Verstand. In jeder Behandlungsphase stehen persönliche Ansprechpartner aus dem Team um Dr. med. Sabine Keim zur Verfügung.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • klinische Untersuchungen
  • Labordiagnostik
  • Mammographie (mit Doppelbefundung)
  • Ultraschall der Brust
  • Falls erforderlich Kernspinuntersuchung der Brust (MRT)
  • Stereotaktische (röntgenologisch gesteuerte) Stanzbiopsie oder Vakuumbiospie
  • Ultraschall gesteuerte Stanzbiopsie oder Vakuumbiopsie
  • Mamma-/Sonographisch und kernspintomographisch kontrollierte Clipmarkierung
  • Mamma-/Sonographisch und kernspintomographisch kontrollierte Drahtmarkierung
  • Computertomographie (CT) des Brust- und Bauchraumes
  • Skelettszinthigraphie

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Primär systemische (Chemo-)Therapie
  • Brusterhaltende Therapie (Mammatumorexstirpation/MTE) in Kombination mit allen Arten der ästhetischen Chirurgie (onkoplastische Operationen)
  • Wächterlymphknotenentfernung (Sentinelentfernung/SNLE) mit zuvor nuklearmedizinischer Technetium-Markierung oder Farbmarkierung mit Patentblau
  • Konventionelle Axilladissektion (Entfernung von mehreren Lymphknoten im Falle von Lymphknotenmetastasen)
  • Brustentfernung (Mastektomie/ME), nur in ca. 20 Prozent der Brustkrebsfälle nötig
  • Wiederaufbau der Brust nach Brustentfernung: entweder im Rahmen der Tumoroperation (einseitiger Wiederaufbau) oder nach Abschluss von notwendigen Zusatztherapien (zweiseitiger Wiederaufbau). Der Aufbau der Brust ist entweder mit Eigengewebe oder Silikonimplantaten möglich. Für Rekonstruktionen mittels freien Lappenplastiken (z.B. DIEP, TRAM oder GAP) arbeiten wir mit unserer Abteilung für Plastische Chirurgie (Chefarzt Dr. Daniel Lonic) zusammen
  • Schnellschnittuntersuchungen: Durch diese intraoperativen, feingeweblichen Beurteilungen durch unsere Pathologen kann bestimmt werden, ob der Tumor weit genug aus dem gesunden Gewebe entfernt wurde. So lässt sich die Anzahl von Nachoperationen deutlich minimieren
  • Strahlentherapie
  • Antihormonelle Therapie
  • Chemotherapie
  • regelmässige, beteiligte wissenschaftliche Studien
  • Sozialdienst
  • Nachsorge

Individuelle Fallvorstellung in unserer interdisziplinären Tumorkonferenz:

Hierzu treffen sich jeweils dienstags und donnerstags Experten der verschiedenen Fachrichtungen sowie Mitarbeiter der Pflege:

Gynäkologische Onkologie und medikamentöse Tumortherapie, Internistische Onkologie, Radiologie, Strahlentherapie, Pathologie, Chirurgie ,Psychoonkologie, Pflege.

  • Psychoonkologische Beratung und Betreuung in allen Phasen der Erkrankung für Sie, Ihren Partner und Ihre Familie.

Besondere Angebote / Service / Zimmer

Wahlleistungszimmer

Unterbringung in hochwertig ausgestatteten Ein- und Zweibettzimmern sowie viele Service- und Zusatzleistungen

Komfortelemente im Detail:

  • Einbettzimmer mit komfortabler Ausstattung ausklappbarer Sessel für Angehörige
  • Haartrockner
  • Bademantel sowie Dusch- und Handtücher
  • Auswahl an Pflegeprodukten
  • Minibar und Safe
  • Telefon ohne Grundgebühr
  • Flachbildfernseher
  • Tageszeitung
  • kostenfreies W-LAN

Kulinarische Extras

  • Auswahl an alkoholfreien Getränken
  • täglich frische Obstauswahl
  • Speisenkarte mit abwechslungsreicher und inividueller Menüauswahl
  • Cafeteria
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Brustkrebszentrum

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Münchenca. 43,4 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Hauptbahnhof Münchenca. 8,6 km