Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Behandlung von Brustkrebs (Mammakarzinom) 
  • Behandlung gutartiger Geschwülste der Brust 
  • schonende operative Verfahren
  • Wächter-Lymphknoten-Operation
  • Chemotherapie und Hormontherapie prä- und postoperativ (vor und nach einer Operation)

Wir über uns

Dr. med. Martina Dombrowski, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Gynäkologische Onkologie ist seit 2000 Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau. Zuvor arbeitete sie seit 1991 hier als Oberärztin. Neben dem Brustzentrum sind auch das Gynäkologische Krebszentrum sowie das Perinatalzentrum Level1 Teil der von ihr geleiteten Abteilung. Das Brustzentrum und das Gynäkologische Krebszentrum sind unter dem Dach des Onkologischen Zentrums des Evangelischen Waldkrankenhauses Spandau nach den Kriterien der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie zertifiziert.

Dr. med. Martina Dombrowski führt ein hochqualifiziertes Team, das aus Gynäkologen, Gynäkologischen Onkologen, Perinatologen, Hebammen und Krankenschwestern besteht, die gemeinsam einen empathischen und sensiblen Umgang mit ihren Patientinnen pflegen, die in den unterschiedlichsten Lebensphasen zu ihnen kommen. Von der Geburt bis zu spezifischen gut- und bösartigen Erkrankungen der weiblichen Organe und der Brust erhalten Frauen hier die bestmögliche Behandlung.

Zu den schönen Erlebnissen des Klinikalltags gehören die rund 2.200 Geburten im modern ausgestatteten Kreißsaal. Die Klinik pflegt hierbei eine Kooperation mit der Neonatologie und ist als Perinatalzentrum Level 1 anerkannt – wichtig bei Frühgeburten, Risiko- oder Mehrlingsschwangerschaften.

Alle gut- und bösartigen Erkrankungen der Gebärmutter, Eierstöcke oder Eileiter, werden in der Klinik für Gynäkologie mit Gynäkologischem Krebszentrum behandelt. Als zertifiziertes Brustzentrum ist die Klinik auf die Behandlung von Brustkrebs spezialisiert. Dr. med. Dombrowski weiß um die Sorgen und Ängste ihrer Patientinnen und legt den größten Wert auf eine umfassende Aufklärung und gemeinsame Entscheidungsfindung für eine möglichst schonende und altersangepasste Behandlung, die neueste diagnostische und therapeutische Verfahren einbezieht. Ergänzt wird die Betreuung durch die Psychoonkologinnen, die mit jeder Patientin das Gespräch suchen und ihre Unterstützung anbieten. Dr. med. Dombrowski kooperiert mit einem interdisziplinären Team aus Onkologen, Strahlentherapeuten, Pathologen und Radiologen nach qualitätsgesicherten Leitlinien und orientiert sich an aktuellen internationalen Standards. Ein wichtiger Faktor in der Behandlung von Brustkrebs ist auch die Wiederherstellung der weiblichen Brust unter ästhetischen Gesichtspunkten. Dr. med. Dombrowski schätzt hierbei die enge Zusammenarbeit mit ihren Kollegen aus der Plastischen-, Hand- und Mikrochirurgie.

Im Brustzentrum werden jährlich über 400 neu an Brustkrebs erkrankte Patientinnen behandelt, von denen die Chefärztin einen Großteil persönlich operiert und das - wann immer möglich - brusterhaltend.

In wöchentlich stattfindenden Tumorkonferenzen stimmen sich Dr. med. Dombrowski und ihr Team mit niedergelassenen Fachärzten ab, um für jede Patientin einen optimalen und individuell „maßgeschneiderten“ Therapieplan zu erstellen.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Abtasten der Brust (Palpation)
  • bildgebende Verfahren: Mammografie (Röntgen), Mammasonografie (Ultraschall), Magnetresonanztomografie (MRT)
  • minimalinvasive Abklärungsdiagnostik (stereotaktische Vakuumbiopsien oder High-Speed-Stanze: Gewebeentnahme zur Untersuchung)

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • operative Therapie des Mammakarzinoms
  • Chemo-und Antikörpertherapie
  • Behandlung bei Rezidiv und Metastasen
  • Palliativbetreuung
  • Behandlung nach klinischen Studien
  • Therapieplan nach interdisziplinärer Tumorkonferenz (fachübergreifende Fallbesprechung)

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Versorgung durch eine Brustkrankenschwester und onkologische Fachschwestern
  • Betreuung durch unsere Psychoonkologen
  • psychosoziale Betreuung durch Seelsorger und Sozialarbeiter
  • Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen
  • Patienteninformationsveranstaltungen
Mit insgesamt 503 Betten ist das Evangelische Waldkrankenhaus Spandau eines der größten freigemeinnützigen Krankenhäuser Berlins und akademisches Lehrkrankenhaus der Charité Berlin. Jährlich werden hier rund 22.000 Patienten stationär und rund 70.000 Patienten ambulant versorgt.

Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Brustkrebszentrum

Spezielle Krankheiten

  • plastische Mammachirurgie 
  • plastisch-rekonstruktive Operationsverfahren

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Berlin-Tegelca. 8,6 km
  • Flughafen Berlin-Schönefeldca. 34,6 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Hauptbahnhof Berlinca. 13,6 km