Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Venöse Erkrankungen
  • Nierenarterienstenosen
  • Aortenerkrankungen
  • Behandlung der pAVK
  • Behandlung akuter Gefäßverschlüsse
  • Behandlung der Varikose
  • Behandlung von aneurysmatischen Gefäßerkrankungen
  • Behandlung der Carotisstenose
  • Behandlung der Thrombose, Phlegmasie, Beckenvenensporn

Wir über uns

Das Universitäts GefäßCentrum des Universitätsklinikums der Universität Dresden ist in die drei Teilbereiche (Angiologie, Gefäßchirurgie und Interventionsradiologie) gegliedert. Prof. Dr. med. Norbert Weiss ist seit rund einem Jahrzehnt Direktor des Zentrums und darüber hinaus Leiter des Bereichs Angiologie. Nachdem er seine Facharztausbildung in der Inneren Medizin abschloss, spezialisierte er sich auf die Angiologie – insgesamt beschäftigt er sich seit über 20 Jahren intensiv mit diesem Teilbereich der Inneren Medizin.



Die Gefäßmedizin als Lehre, die sich mit Erkrankungen aller Arterien, Venen und Lymphgefäßen befasst, ist sehr eng verschränkt mit allen anderen Fachdisziplinen der Humanmedizin. Spezialisten der Angiologie und Gefäßchirurgie benötigen daher immer auch Fachkenntnisse der benachbarten Disziplinen, um Erkrankungen der Gefäße korrekt zu diagnostizieren und den richtigen Behandlungsweg einzuschlagen.


Prof. Weiss verfolgt diesen ganzheitlichen Ansatz selbst und vermittelt ihn auch an den medizinischen Nachwuchs. Er ist ordentliches Mitglied in mehreren Fachgesellschaften und engagiert sich als Vorstandsmitglied in besonderem Maße für die Deutsche Gesellschaft für Angiologie. Hier übernimmt er zudem als Mitglied der Kommission Fort- und Weiterbildung zusätzliche Verantwortung für eine bleibende hohe Lehrqualität im Fachbereich Angiologie.


Doch Prof. Weiss ist nicht nur in der Praxis und Lehre tätig, sondern auch aktiv in der Forschung. So verbrachte er einen mehrjährigen Forschungsaufenthalt am Whitacker Cardiovascular Institute in Boston, USA. Des Weiteren veröffentlichte er zahlreiche Beiträge in nationalen und internationalen Fachpublikationen. Die interdisziplinäre Forschung und Lehre ist eine wichtige Säule des Universitäts GefäßCentrums.


Daneben kommt der Behandlungsqualität durch die Spezialisten des Zentrums eine sehr hohe Bedeutung zu. Diese zeigt sich in der Zertifizierung der Klinik als interdisziplinäres Gefäßzentrum durch mehrere Fachgesellschaften. Wichtigstes Arbeitsinstrument ist dabei die interdisziplinäre Gefäßkonferenz. Hier besprechen die beteiligten Mediziner täglich aller Dachdisziplinen die Fälle, bei denen ein Eingriff an den Gefäßen erwogen wird. Die Resultate werden schriftlich fixiert und sind für den weiteren Behandlungsweg bindend. So ist stets gewährleistet, dass der einzelne Patient von der Erfahrung aller Spezialisten profitiert.


Das Universitäts GefäßCentrum ist an der internistisch ausgerichteten Medizinischen Klinik und Poliklinik III angesiedelt, die von Prof. Dr. med. Bornstein geleitet wird. Prof. Bornstein genießt international einen ausgezeichneten Ruf unter Kollegen und fördert die fachübergreifende Zusammenarbeit aller Teilbereiche der Klinik.


TransCampus Logo.PNG



Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Doppler-Verschlussdruckmessung peripherer Arterien mittels cw-Doppler einschließlich Zehenverschlussdruckmessung
  • Akrales Lichtplethysmogramm, Segmentoszillogramm, Funktionsoszillographie
  • Laufbandergometrie
  • Kapillarmikroskopie, Mikrozirkulationsuntersuchungen (Laserfluxmetrie)
  • Duplexsonographie aller arteriellen Stromgebiete - transkranielle Dopplersonographie
  • Duplexsonographie beziehungsweise Kompressionssonographie aller venösen Stromgebiete
  • Venöses Verschlussplethysmogramm
  • Intraarterielle Angiographie aller arteriellen Stromgebiete, Phlebographie aller venösen Stromgebiete
  • MRT- und CT-Angiographie aller arteriellen und venösen Stromgebiete
  • Labordiagnostik atherosklerotischer und thrombophilier Risikofaktoren

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Chirurgie und endovaskuläre Therapie der zerebrovaskulären Insuffizienz
  • Konservative Therapie bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit
  • Offene und interventionelle Ausschaltung von Aneurysmen im Bereich der thorakalen Aorta gegebenenfalls in Kombination mit herzchirurgischen Eingriffen
  • Rekonstruktive Chirurgie und endovaskuläre Therapie bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Gefäßsportgruppe
  • Schulungen zur Selbstkontrolle und -therapie bei blutverdünnenden Behandlungen
  • Möglichkeit zur telemetrischen Herz-Kreislaufüberwachung in allen Zimmern
  • Internationaler Patientenservice
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Angiologie

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Dresden Flughafenca 10 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Dresden Hauptbahnhofca. 5 km

Weitere Ärzte

Prof. - Ralf-Thorsten  Hoffmann - Angiologie - Dresden

Prof. Dr. med.
Ralf-Thorsten Hoffmann

Stv. Direktor des Universitäts GefäßCentrum (UGC)
Bereichsleiter Interventionsradiologie

Prof. - Christian Reeps - Angiologie - Dresden

Prof. Dr. med.
Christian Reeps

Stv. Direktor des Universitäts GefäßCentrum (UGC)
Bereichsleiter Gefäßchirurgie

Dr. - Adrian  Mahlmann, MHBA - Angiologie - Dresden

Dr. med.
Adrian Mahlmann, MHBA

Ltd. Oberarzt
Innere Medizin und Angiologie

PD. - Jan  Beyer-Westendorf - Angiologie - Dresden

PD. Dr. med.
Jan Beyer-Westendorf

Oberarzt
Innere Medizin, Angiologie, Hämostaseologie und Internistische Intensivmedizin

Dr. - Christine  Schmidt - Angiologie - Dresden

Dr. med.
Christine Schmidt

Funktionsoberärztin
Innere Medizin, Angiologie und Diabetologie

Dr. - Sandra  Marten - Angiologie - Dresden

Dr. med.
Sandra Marten

Fachärztin
Innere Medizin und Angiologie

Roman  Rodionov, Ph.D - Angiologie - Dresden


Roman Rodionov, Ph.D

Facharzt
Innere Medizin und Angiologie

Dr. - Sebastian  Werth - Angiologie - Dresden

Dr. med.
Sebastian Werth

Facharzt
Innere Medizin und Angiologie