Schmerzspezialisten in Kliniken und Praxen finden

Hier finden Sie ausgesuchte Schmerzspezialisten in Kliniken und Praxen für die Diagnose, Behandlung und Rehabilitation von Schmerzerkrankungen in Deutschland. Alle gelisteten Ärzte sind Experten auf ihrem Gebiet und wurden nach strengen Richtlinien für Sie handverlesen ausgewählt.

Medizinische Experten für folgende Fachkategorien im Bereich Schmerz finden

SchmerzmedizinSchmerzsyndrom

Spezialisten für folgende Behandlungsschwerpunkte finden

AÄBCDEFGHIJKLMNOÖPQRSTUÜVWXYZ9
C
F
K
M
N
P
S
T
U

Allgemeine Informationen zum Bereich Schmerz

Bei Schmerzen handelt es sich um eine komplexe subjektive Sinnes- und Gefühlswahrnehmung, die in der Regel als unangenehm bis unerträglich empfunden wird. Schmerzen können in ihrer Funktion als Warnsignal lediglich als akutes Symptom auftreten. Sie können aber, wenn sie über einen längeren Zeitraum von etwa 3 bis 6 Monaten oder länger anhalten, auch zu einem chronischen Schmerzsyndrom und damit zu einem eigenständigen Krankheitsbild werden. Beim chronischen Schmerzsyndrom erfüllt der Schmerz nicht mehr die Funktion als Warnsignal, dass der Körper gerade Schaden nimmt bzw. im Begriff ist Schaden zu nehmen. Stattdessen ist zwischen der ursprünglichen körperlichen Erkrankung, die die Schmerzen verursacht hat, und den Schmerzen kein Zusammenhang mehr feststellbar.

Schmerzspezialisten - Behandlungsschwerpunkte und Methoden

Typische Schmerzsyndrome, die von medizinischen Schmerzspezialisten behandelt werden, sind unter anderem neuropathische Schmerzen, somatoforme Schmerzstörungen, ungeklärte Schmerzen und Dauerschmerzen. Je nach Ursache der Schmerzen kann dabei zwischen orthopädischen und allgemeinen Schmerzen sowie Tumorschmerzen unterschieden werden.

Behandlung verschiedener Schmerzarten

Orthopädische Schmerzen wie Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Phantomschmerzen oder Stumpfschmerzen sind Schmerzen, die auf Erkrankungen des aus Knochen, Gelenken, Wirbelsäule, Muskeln, Sehnen und Bändern bestehenden Stütz- und Bewegungsapparates zurückzuführen sind. Diese Schmerzen können von einem Facharzt durch eine Vielzahl verschiedener bewährter Methoden behandelt werden. Hierzu zählen unter anderem die Osteopathie, die Chirotherapie, die Akkupunktur, die Reizstrombehandlung oder die Stoßwellentherapie.

Allgemeine Schmerzen sind in der Regel Schmerzen, die als Begleiterscheinung anderer Erkrankungen auftreten oder deren Ursache nicht geklärt werden kann, da sich keine körperlichen Gründe finden lassen. Zu den allgemeinen Schmerzen zählen im weiteren Sinne Nervenschmerzen, Muskelverspannungen, Dauerschmerzen, Reizungen des Nervensystems und Reizungen von Schmerznerven. Behandelt werden können allgemeine Schmerzen unter anderem in einem Schmerzzentrum durch eine Schmerztherapie, Neuraltherapie oder Infusionstherapie.

Als Tumorschmerzen werden Schmerzzustände bezeichnet, die auf eine Krebserkrankung zurückzuführen sind. Zu den möglichen Schmerzen bei Krebs- und Tumorerkrankungen gehören beispielsweise direkte Wundschmerzen, Operationsschmerzen und direkte Schmerzen bei Tumorerkrankungen. Die Tumorschmerztherapie kann eine Behandlung durch eine Schmerzpumpe, einen Schmerzkatheter oder eine Injektionstherapie sowie auch eine Therapie zur Schmerzbewältigung umfassen.

Behandlung von Schmerzsyndromen im Rahmen der Schmerzmedizin

Die Behandlung von Schmerzsyndromen und chronischen Schmerzen erfolgt üblicherweise im Rahmen der sogenannten Schmerzmedizin durch Experten für Schmerzsyndrome bzw. Experten für Schmerzmedizin. Von Schmerzsyndromen spricht man in der Regel, wenn ein Schmerzzustand seine Funktion als Warnhinweis verliert und zu einer eigenen Krankheit wird. In der Regel geschieht dies nach einem Zeitraum von etwa 3 bis 6 Monaten. Zu den typischen Schmerzsyndromen zählen somatoforme Schmerzstörungen, neuropathische Schmerzen, chronische Schmerzen, Dauerschmerzen und ungeklärte Schmerzen. Darüber hinaus behandeln Experten für Schmerzsyndrome auch Schmerzen, die auf psychosomatische und stressbedingte Erkrankungen zurückzuführen sind.

Schmerzmedizin-Experten sind Schmerzspezialisten, die Schmerzen behandeln, welche als Begleiterscheinung anderer Erkrankungen oder aber ohne erkennbare Ursache auftreten. Vor allem chronische Schmerzen können unter anderem in einem Schmerzzentrum von einem Schmerzspezialisten behandelt werden. In der Schmerzmedizin werden Polyneuropathien, Phantomschmerzen, Tumorschmerzen, chronische Schmerzen, Wundschmerzen und auch Operationsschmerzen behandelt. Zum Einsatz kommen dabei unter anderem eine Schmerzpumpe oder ein Schmerzkatheter.

In der konservativen Schmerztherapie behandeln Schmerzspezialisten allgemeine Schmerzen auf konservative, also nicht-operative Art und Weise. Zu den Behandlungsmethoden der konservativen Schmerztherapie zählen unter anderem die Osteopathie, die Akupunktur, die Chiropraktik, die Muskelentspannung, die Reizstrombehandlung und die Stoßwellentherapie.