Chronische Kopfschmerzen - Spezialisten für eine Behandlung finden

Wenn Kopfschmerzen häufig auftreten, können sie den Alltag der Betroffenen stark belasten. Untersuchungen zeigen, dass etwa 70 % der Bevölkerung im Verlaufe eines Jahres an Kopfschmerzen leiden. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Die meisten Kopfschmerzen sind harmlos und können durch freiverkäufliche Schmerzmittel mit den Wirkstoffen Acetylsalicylsäure, Ibuprofen oder Paracemtamol bedenkenlos selbst behandelt werden.

Weitere Informationen zu chronischen Kopfschmerzen finden Sie weiter unten.

Übersicht

Empfohlene Spezialisten

Chronische Kopfschmerzen - Weitere Informationen

Bei chronischen Kopfschmerzen, die länger als 3 Tage andauern, häufiger als 10 mal im Monat auftreten und länger als 3 Monate bestehen, sollten Kopfschmerz-Patienten einen Kopfschmerzspezialisten aufsuchen.

Diagnose

Der Facharzt wird zunächst versuchen, eine schwerwiegende Erkrankung als Ursache der Kopfschmerzen auszuschließen und die Art der Kopfschmerzen genauer zu bestimmen. Hierzu ist es hilfreich, die Kopfschmerzen möglichst genau zu beschreiben und im Vorfeld ein Schmerztagbuch zu führen.

Um einen ärztlichen Notfall handelt es sich, wenn Kopfschmerzen plötzlich sehr heftig auftreten, es zu neurologischen Ausfällen kommt (Sprachfindungsstörungen, Lähmungen), die Kopfschmerzen von hohem Fieber begleitet werden, Nackensteifigkeit besteht und/oder von einem epileptischen Anfall begleitet werden.

Welche Kopfschmerzarten gibt es?

Man unterscheidet bei Kopfschmerzen zwischen primären und sekundären Kopfschmerzen.

Bei primären Kopfschmerzen ist der Kopfschmerz die Erkrankung selbst. Alle Untersuchungen des Kopfes zeigen keine auffälligen Befunde. Primäre Kopfschmerzen sind z.B. Migräne, Spannungskopfschmerzen und Clusterkopfschmerzen.

Bei sekundären Kopfschmerzen ist der Kopfschmerz ein Symptom für eine andere Erkrankung. Sekundäre Kopfschmerzen treten auf bei Fieber, Infekten, Gefäßerkrankungen oder Hirntumoren.

Folgende Kopfschmerzarten treten am häufigsten auf:

  • Migräne
  • Spannungskopfschmerzen
  • Clusterkopfschmerzen
  • Medikamentenbedingte Kopfschmerzen

Behandlung chronischer Kopfschmerzen

Kopfschmerzen werden zunächst durch die Einnahme von Schmerzmitteln behandelt. Ein Schmerzspezialist für Kopfschmerzen wird ein stärkeres verschreibungspflichtiges Medikament verordnen, um dem Kopfschmerzpatienten wieder Schmerzfreiheit zu ermöglichen. Begleitend können Entspannungsübungen, Physiotherapie, Psychotherapie und alternative Kopfschmerztherapien wie Akkupunktur hilfreich sein. Die adäquate Therapie legt der Kopfschmerzspezialist fest.

Selbsttest Kopfschmerzen – Welcher Kopfschmerztyp bin ich?

Leiden Sie regelmäßig unter Kopfschmerzen? Die Selbsthilfegruppe Kopfweh, hat einen einfachen Selbsttest über unterschiedliche Kopfschmerzarten im Internet veröffentlicht.

Hier geht’s zum Selbsttest >>

Quellen:

http://www.dmkg.de/kopfschmerz-onlinebroschuere
http://www.dgn.org/leitlinien-online-2012/inhalte-nach-kapitel/2282-ll-56-2012-therapie-spannungs-und-chronischer-kopfschmerz.html

Standorte der Spezialisten

Klinikstandorte
Flughäfen