Cochlea Implantat Spezialisten in Kliniken finden

Hier finden Sie medizinische Experten für eine Cochlea Implantat Operation. Alle gelisteten Ärzte sind Spezialisten auf ihrem Gebiet und wurden nach strengen Richtlinien für Sie handverlesen ausgewählt. Bitte wählen Sie einen Standort aus. Die Experten freuen sich über Ihre Kontaktaufnahme.

Weitere Informationen zum Cochlea Implantat finden Sie weiter unten

Übersicht

Empfohlene Spezialisten

Cochlea Implantat - Weitere Informationen

Was ist ein Cochlea Implantat?

Ein Cochlear Implantat (englisch cochlear implant CI), ist eine inzwischen anerkannte klinische Therapieform bei funktionsunfähigem Innen-Ohr, aber intaktem Hörnerv. Bei einem Cochlea Implantat kann Sprachverstehen erzeugt werden, indem der Hörnerv elektrischer Reizung unterzogen wird. Besonders gute Ergebnisse werden mit einem Cochlea Implantat erzielt, wenn der Hörverlust (Taubheit) erst kurze Zeit besteht. Das Cochleaimplantat-System umfasst sowohl Komponenten, die außen am Kopf (hinter dem Ohr) getragen werden, als auch zu implantierende Bestandteile.

Welcher Facharzt führt eine Cochlea-Implantation durch?

Die Operation zur Einbringung der Cochlea Implantate wird von einem Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde vorgenommen. Dieser sollte über große Erfahrung in der speziellen Mikrochirurgie des Ohres verfügen. Die Cochlea Implantat-Therapie bedeutet eine lebenslange Betreuung durch eine implantierende Klinik und ein CI-Zentrum. Auch die an die OP anschließende Basistherapie muss in speziellen multidisziplinären Zentren unter Zusammenarbeit von Medizinern, Logopäden und Audiologen erfolgen.

Für wen kommt ein Cochlea Implantat in Frage?

Damit ein Cochlear Implantat funktionieren kann, ist zwar keine Innenohrfunktion, aber ein intakter Hörnerv notwendig. Ob solch ein unbeschädigter Kochlearisnerv vorliegt, wird vor einer Cochlea Implantation immer genau überprüft (Promontoriumstest).

Für ein Cochlea Implantat  kommen grundsätzlich sowohl Personen mit vollständigem Hörverlust in Frage, als auch resthörige Personen, bei denen mit verschiedenen Hörgerätetypen kein zufrieden stellendes Ergebnis erzielt werden konnte. Die Patienten können von Geburt an taub oder später ertaubt sein. Immer gilt aber: Ein Cochleaimplantat ist umso nützlicher, je früher die Innenohrprothese eingesetzt wird. Bei sehr lange zurück liegendem, vollständigem Hörverlust ist entweder eine sehr lange Phase der Rehabilitation notwendig oder der Nutzen des Cochlea Implantats ist so gering, dass die Patienten dennoch auf Lippenlesen angewiesen sind. Bei taub geborenen Kindern sollte der Einsatz der Implantate innerhalb der ersten Lebensjahre stattfinden, aber erst (außer bei Ausnahmefällen) nach einer Beobachtungsphase von ca. 6 Monaten, in welcher der Erfolg von Hörgeräten und Frühförderung ausgetestet wird.

Cochlea-Implantation und postoperative Therapie

Die Operation zum Einbringen des Cochlea Implantats ist zwar anspruchsvoll, aber komplikationsarm. Die Cochlea-Implantation ist nicht mit höheren Risiken behaftet als eine Mittelohr-OP. Bereits während der Implantation der Innenohrprothese werden einige Messungen vorgenommen, die zur Einstellung des Sprachprozessors erforderlich sind.

Mit der Cochlea-Implantation ist die Therapie nicht abgeschlossen. Nach der Wundheilung muss der Sprachprozessor eingestellt werden – und zwar an die individuellen Bedürfnisse des Patienten angepasst. Die postoperative Basistherapie, die auch sprachtherapeutische Maßnahmen, Schulungen in der Handhabung des Cochlea Implantats und anderes beinhaltet, beginnt frühestens 4 Wochen nach der Operation. An diese schließt die Folgetherapie an. Die zumeist teilstationär durchgeführten Kontrollen erfolgen anfangs sehr häufig, ab sechs Monaten nach der Ersteinstellung des Cochlea Implantat Systems noch 2-6 Mal pro Jahr.

Eine Therapie mit einem Cochlea Implantat beinhaltet lebenslange Kontrollen.

Quellen:
Arbeitsgemeinschaft deutschsprachiger Audiologen und Neurootologen: Leitlinie "Cochlear Implant Versorgung einschließlich auditorisches Hirnstammimplantat“. Downloadbar unter: http://www.acir.de/ADANO_ci_leitlinie.pdf [Zugriff: 26.1.2012]
Müller-Deile, J.: Versorgung mit Cochlear Implantaten. Downloadbar unter: http://www.acir.de/beitraege/dokumente/Cochlear-Implant-Versorgung.pdf [Zugriff: 26.1.2012]
Nagel, Patrick / Gürkov, Robert (2009): BASICS Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. 2., vollst. überarb. Aufl. München: Urban & Fischer Verlag

Standorte der Spezialisten

Klinikstandorte
Flughäfen