Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Minimalinvasive endoskopisch gestützte operative Behandlung an Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Minimalinvasive Chirurgie bei Spinalkanaleinengung und Bandscheibenvorfall
  • Operative Korrektur von Fehlstellungen der Wirbelsäule bei Jugendlichen und Erwachsenen
  • Wirbelversteifung konventionell und minimalinvasiv, Bandscheibenprothese, dynamische Stabilisierung, bewegungserhaltende Bandscheibenoperation Halswirbelsäule
  • Revisionschirurgie, perkutane Verfahren bei Frakturen an Wirbelsäule und Becken
  • Interventionelle Schmerztherapie der Wirbelsäule, röntgengestützte Infiltrationen

Wir über uns

Dr. med. Stephan Werle ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und leitet als Chefarzt das Orthopädische Wirbelsäulenzentrum Bodensee der Asklepios Klinik Lindau. Als Experte für Wirbelsäulenchirurgie und Wirbelsäulenorthopädie ist Dr. Werle auf die Abklärung und Behandlung von Erkrankungen, Verletzungen und Fehlstellungen der Wirbelsäule spezialisiert. So gehören insbesondere Bandscheibenvorfälle, Spinalkanalstenosen, Wirbelsäuleninstabilitäten, Wirbelbrüche und Skoliosen zu den Behandlungsschwerpunkten von Dr. Werle.

Im Orthopädischen Wirbelsäulenzentrum Bodensee der Asklepios Klinik Lindau wird unter der Leitung von Dr. Werle eine umfassende und individuelle Betreuung von Patienten mit Wirbelsäulenbeschwerden angeboten. Diese reicht von der differenzierten Abklärung und Diagnostik der Beschwerden über sowohl konservative als auch operative Therapieverfahren bis hin zur Nachbehandlung und Rehabilitation nach Wirbelsäulenoperationen. Hierfür stehen Dr. Werle und seinem Team sämtliche modernen Untersuchungsverfahren und Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Die Entscheidung, ob eine konservative Therapie ausreicht oder ob bereits eine Operation notwendig ist, basiert stets auf einer sorgfältigen Abklärung der Beschwerden mittels modernster Verfahren der Diagnostik. Im Anfangsstadium lassen sich Rückenbeschwerden meist noch mithilfe konservativer Behandlungsverfahren lindern. Vor allem die Physiotherapie und die Schmerztherapie bilden dabei im Orthopädischen Wirbelsäulenzentrum Bodensee die Grundpfeiler der modernen konservativen Therapie.

Im Rahmen der Schmerztherapie setzen Dr. Werle und sein erfahrenes Team von Mitarbeitern verschiedener Fachrichtungen (darunter Orthopäden, Schmerztherapeuten, Physiotherapeuten und Radiologen) vor allem auf röntgen- oder computertomographie-gestützte Infiltrationen (d.h. die Injektion von schmerzstillenden und entzündungshemmenden Medikamenten) an der Wirbelsäule und den Nervenwurzeln.

Im Rahmen der operativen Therapie kommen im Orthopädischen Wirbelsäulenzentrum Bodensee in Lindau sowohl konventionelle als auch minimal-invasive Operationsverfahren zum Einsatz. Vor allem die minimal-invasive Wirbelsäulenchirurgie mit mikroskopisch und endoskopisch gestützten Techniken an Halswirbelsäule (HWS), Brustwirbelsäule (BWS) und Lendenwirbelsäule (LWS) bildet dabei einen besonderen Schwerpunkt von Dr. Werle und seinem Team. Die Vorteile dieser minimal-invasiven Eingriffe gegenüber konventionellen, offenen Operationen bestehen unter anderem in kleineren Wunden, einer geringeren Gewebsschädigung, einem geringeren Blutverlust, einer schnelleren Heilung und einem kürzeren Krankenhausaufenthalt.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Magnetresonanztomographie
  • Computertomographie
  • Funktionsmyelographie, post-Myelo-Computertomographie
  • Elektrophysiologie

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Mikroskopisch Assistierte Perkutane Nukleotomie
  • Mikroskopisch Assistierte Perkutane Dekompression
  • Minimalinvasive Chirurgie thorakoskopisch assistiert Brustwirbelsäule und thorakolumbaler Übergang
  • Transossäre Dekompression Halswirbelsäule
  • Perkutane Posterolumbale Intersomatische Fusion
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Wirbelsäulenchirurgie

Spezielle Krankheiten

  • Degenerative Wirbelsäulenerkrankungen: Instabilität und Wirbelgleiten, Bandscheibenvorfall, Spinalkanalstenose
  • Wirbelsäulendeformitäten: Skoliose und Kyphose bei Jugendlichen und Erwachsenen, angeborenes Wirbelgleiten
  • Osteoporose: Frakturen an Wirbelsäule und Becken
  • Beschwerden nach Wirbelsäulenoperationen: failed back surgery syndrome
  • Wirbelsäuleninfektionen: Spondylitis, Spondylodiszitis
  • Maligne Erkrankungen: Wirbelsäulentumore, Wirbelsäulenmetastasen
  • Spondylitis ankylosans: Wirbelsäulenfehlstellungen

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Zürich142 km
  • Flughafen Friedrichshafen19 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Hauptbahnhof Lindau3 km