Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Bandscheiben-Operationen
  • Operative Dekompressionen des Wirbelkanals
  • Wirbelsäulen-Stabilisierungen und -Korrekturen
  • Tumorentfernungen der Wirbelsäule
  • Infiltrationen an der Wirbelsäule
  • Dekompressionsoperationen peripherer Nerven

Wir über uns

Die Abteilung für Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie wird interdisziplinär von einem Facharzt für Neurochirurgie (Priv.-Doz. Dr. Ralf Hempelmann) und einem Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie (Priv.-Doz. Dr. Hans-Wolfram Ulrich) geleitet.

In der Wirbelsäulen-Sprechstunde stellen Sie sich einem der ärztlichen Kollegen nach Terminvereinbarung vor. Sie werden ausführlich über Ihr Erkrankungsbild und die therapeutischen Vorgehensweisen sowie die möglichen Alternativen beraten. Im Falle einer Operationsentscheidung werden wir die denkbaren Risiken genau mit Ihnen erörtern. Sie erhalten dann einen Aufnahmetermin und stellen sich im Anschluss an die Wirbelsäulen-Sprechstunde in der Anästhesie-Sprechstunde vor.

Üblicherweise werden Sie am Vortage der Operation stationär aufgenommen; Ihre Bilder müssen Sie dann auf jeden Fall mitbringen, da sie auch während der Operation im OP-Saal vorhanden sein müssen.

Die Operationen erfolgen mikrochirurgisch. Abhängig von der Diagnose und der Indikationsstellung werden Operationen wie Bandscheibeneingriffe oder Stabilisierungen auch minimal-invasiv durchgeführt; bei bestimmten Tumoroperationen oder Eingriffen zur Entlastung des Rückenmarks wird das intraoperative Neuro-Monitoring hinzugezogen. Die Operationwird in Allgemeinnarkose durchgeführt. Je nach Erkrankungsbild kann sie sehr unterschiedlich lange dauern. Nach der Operation kommen Sie für einige Stunden in den Aufwachraum, oder, im Falle schwererer Begleiterkrankungen, bis zum nächsten Tag auf die Intensivstation. Danach werden Sie auf der neurochirurgischen Allgemeinstation weiterbehandelt.

Die Mobilisation beginnt oft schon am Abend nach der Operation, spätestens aber am Folgetag.

Die Reha-Therapie wird von den Kolleginnen des Sozialdienstes mit Ihnen besprochen und für sie organisiert. Sie kann oft ambulant, in bestimmten Fällen auch stationär durchgeführt werden.

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Bandscheibenvorfälle der Lendenwirbelsäule
  • Bandscheibenvorfälle der Halswirbelsäule
  • Bandscheibenvorfälle der Brustwirbelsäule
  • Wirbelkanal- und Nervenaustrittskanal-Verengungen der Lendenwirbelsäule
  • Wirbelkanal- und Nervenaustrittskanal-Verengungen der Halswirbelsäule
  • Degenerative Instabilität, Skoliose und Wirbelgleiten der Lendenwirbelsäule
  • Degenerative Instabilität und Wirbelgleiten der Halswirbelsäule
  • Therapie-resistente lokale Rückenschmerzen der Lendenwirbelsäule
  • Entzündungen der Wirbelsäule
  • Tumore im Wirbelkanal, Anwendung des intraoperativen Neuro-Monitorings
  • Rückenmarktumore, Anwendung des intraoperativen Neuro-Monitorings
  • Verletzungen der Wirbelsäule
  • Kompression peripherer Nerven
  • Periphere Nerventumore

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Spezielle Servicemitarbeiter
  • Wohlfühlatmosphäre der Zimmer
  • Hochwertiges Badezimmerausstattung
  • Bademantel
  • Aktuelle Tageszeitung
  • Patientenmanagement zur Hilfe bei der Abrechnung
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Wirbelsäulenchirurgie

Spezielle Krankheiten

  • Bandscheibenvorfälle der HWS, BWS und LWS
  • Stenosen der Wirbelsäule
  • Wirbelsäulen-Instabilität
  • Tumore im Wirbelkanal
  • Infektionen der Wirbelsäule
  • Periphere Nervenkompressionssyndrome

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Hamburg11 Km

Weitere Ärzte

Priv.-Doz. Dr.
Hans-Wolfram Ulrich

Leitender Arzt