Ao. Univ.-Prof. Dr. med. univ. Bela Teleky - Viszeralchirurgie, Wien - Lebenslauf

Name: Univ. Prof. Dr. Béla TELEKY

Ausbildung: 03.06.1971 Matura mit ausgezeichnetem Erfolg
am Bundesrealgymnasium Oberschützen

Wintersemester 1971/72 Inskription an der
Medizinischen Fakultät der Universität Wien

28.06.1978 Promotion zum Doktor der gesamten Heilkunde

Werdegang:

15.07.1978 - 31.12.1978: Landeskrankenhaus Oberwart (Turnus)

01.01.1979 - 31.03.1982: Wilhelminenspital der Gemeinde Wien
(Turnus und Facharztausbildung)

01.10.1979: Beginn der Facharztausbildung

01.04.1982: Universitätsassistent an der I. Chirurgischen Univ. Klinik Wien
(Vorstand: Univ. Prof. Dr. A. Fritsch)

07.12.1987: Approbation als Facharzt für Chirurgie

01.04.1988: Oberarzt an der I. Chirurgischen Universitätsklinik

24.01.1992: Ernennung zum Assistenzprofessor

22.09.1993: Verleihung des Facharztdiploms für Gefäßchirurgie

07.06.1994: Universitätsdozent (Venia docendi) für Chirurgie

1994-1999 Leiter der postgraduellen Ausbildung für Chirurgie
an der Austrian Medical Society

seit 1995: Bettenführender Oberarzt an der Chirurgischen Universitätsklinik

seit 1996: Ständiger Sekretär der Gesellschaft der Chirurgen in Wien

16.04.1997: Ernennung zum Außerordentlichen Universitätsprofessor

20.01.1999: Aufnahme in „The Royal College of Surgeons in England” in London
FRCS (Fellow of Royal College of Surgeons)

2002 - 2004: Vorsitzender der ACP (Arbeitsgemeinschaft für Coloproctologie) der
Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie

seit Mai 2003: Präsident der EFR - European Federation for coloRectal cancer

seit 2005 Stellvertretender Leiter der Abteilung für Allgemeinchirurgie der
Universitätsklinik für Chirurgie in Wien

11. Mai 2012 Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste
um das Land Wien

Journale:

Co-Editor von Coloproctology. Offizielles Organ für DGK (Deutsche Gesellschaft für Coloproctologie), BCD (Berufsverband d. Coloproctologen Deutschlands), ACP (Arbeitsgemeinschaft f. Coloproctologie der österreichischen Gesellschaft für Chirurgie, SCP (Schweizerische Arbeitsgruppe f. Coloproctologie) bis 2011.

Mitglied des Editorial Boards vom European Surgery

Mitgliedschaften national:

Österreichische Gesellschaft für Angiologie

Österreichische Gesellschaft für Senologie

Berufsverband Österreichischer Chirurgen

Gesellschaft der Ärzte in Wien

Gesellschaft der Chirurgen in Wien

Österreichische Gesellschaft für Chirurgie

Österreichische Gesellschaft für Gastroenterologie

Österreichische Gesellschaft für Gefäßchirurgie

Medizinische Gesellschaft für Inkontinenzhilfe Österreich

Österreichische Gesellschaft für Gastrointestinale Motilität

Mitgliedschaften international:

Fellow of Royal College of Surgeons of England (FRCS)

International College of Surgeons

International Hepato Pancreato Biliary Association (IHPBA)

International Society of University Colon and Rectal Surgeons

Magyar Sebészeti Társaság (Society of Hungarian Surgeons)

Honorary Member of the Society of Hungarian Surgeons - 2006

German Society of Surgeons (Deutsche Gesellschaft für Chirurgie)

European Society of Coloproctology (ESCP)

  • 2004 - 2009 Representative for Austria
  • 2009 – 2013 Trustee

Honorary Member of the Medical Society of Yugoslavia - 2006

Club of Central European Coloproctology

American Society for Colorectal Surgeons (ASCRS)

International Council of Coloproctology (ICCP) of the ASCRS, Austrian Representative

European Society for Vascular Surgery (ESVS)

European Association for Endoscopic Surgery (EAES)

Präsident der EFR – European Federation for coloRectal cancer

International Association of Surgeons, Gastroenterologists and Oncologists (IASGO)

Eurasian Colorectal Technologies Association (E.C.T.A.)