Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Lasertherapie der gutartigen Prostatavergrößerung (Holmium-, Thulium-, Greenlightlaser)
  • Prostatakrebs: offene, nerverhaltende OP; alternative Behandlungsmethode: HIFU
  • Blasenkrebs: Transurethrale Resektion mit photodynamischer Diagnostik
  • Fortgeschrittener Blasenkrebs: Cystektomie > alle Ableitungsformen werden angeboten (Neoblase, Pouch, Conduit etc.)
  • Nierenkrebs: meist minimal-invasiv, wenn möglich organerhaltend
  • Hodenkrebs: Operation und medikamentöse Therapie
  • Harnsteine: alle modernen Therapieformen vorhanden

Wir über uns

Prof. Andreas Gross ist Facharzt für Urologie und Chefarzt der Abteilung für Urologie an der Asklepios Klinik Barmbek. Als Experte für Urologie setzt er zusammen mit seinem Team aus international renommierten Spezialisten bei Diagnose und Therapie urologischer Erkrankungen bei Männern, Frauen und Kindern auf das gesamte Spektrum der Urologie, von der Lasertherapie bei Nierensteinen, über minimal-invasive Therapien bis hin zu komplexen OP-Techniken bei Krebserkrankungen.

Nicht jede Veränderung der Prostata ist auch Prostatakrebs. Erfahrene Urologen wie Prof. Gross können aufgrund des Tastbefundes Vergrößerungen und Veränderungen der Prostata erkennen, ggf. schließen sich dann weitere Untersuchungen an. Wurde nach einer entnommenen Gewebeprobe allerdings festgestellt, dass ein Prostatakrebs vorliegt, legt der Experte für Urologie gemeinsam mit dem Patienten die auf den Patienten abgestimmte Therapie fest. Dies kann eine offene oder minimal-invasive Prostatektomie, also eine operative Entfernung der Prostata sein. Diese wird in der Abteilung von Prof. Gross oft potenzerhaltend durchgeführt. Ein modernes Alternativverfahren ist die HIFU-Therapie (HIFU = hoch intensiver fokussierter Ultraschall), für das seine Abteilung mit über 500 Behandlungen das größte Zentrum seiner Art in Norddeutschland darstellt. Im Falle einer gutartigen Vergrößerung der Prostata (Prostatahyperplasie) können sowohl medikamentöse als auch operative Verfahren von den Experten empfohlen werden. Grundsatz ist: Nicht jeder Patient muss gleich operiert werden.

Zur Behandlung von Tumoren der Harnblase werden in der Abteilung für Urologie der Asklepios Klinik Barmbek je nach Stadium und Ausbreitung verschiedenste Verfahren eingesetzt.Diese reichen von der klassischen transurethralen Resektion (TUR) bei oberflächlichen Tumoren, bei der nur das erkrankte Gewebe ggf. unter Zuhilfenahme eines Lasers entfernt wird, bis hin zu vollständigen oder teilweisen Entfernung der Harnblase bei aggressiven Tumoren. Patienten mit Schmerzen werden von speziell geschulten Pflegekräften, so genannten pain nurses, betreut. Auch bei Nierenkrebs streben die Spezialisten von Prof. Gross ein nierenerhaltendes Vorgehen an. Die laparoskopische Nierenteilresektion ist ein schonendes, minimal-invasives Verfahren, bei dem nur der Teil der Niere, der den Tumor trägt, entfernt wird, die Nierenfunktion bleibt erhalten.

Harnsteine werden von Prof. Gross und seinem Team entweder mithilfe der Stoßwellentherapie (sog. extrakorporale Stoßwellenlithotripsie, ESWL), endoskopisch oder perkutan zerkleinert bzw. entfernt. Mit fast 1.000 Fällen dieser Art pro Jahr gehört seine Abteilung diesbezüglich zu den erfahrensten in Europa.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Prostatabiopsie
  • Flexible Zystoskopie
  • Blasendruckmessung
  • Flexible Ureterorenoskopie
  • Photodynamische Diagnostik
  • Ultraschall
  • Dopplersonographie

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Radikale Prostatektomie und HIFU-Therapie
  • Lasertherapie der gutartigen Prostatavergrößerung (alle Laserverfahren vorhanden)
  • Cystektomie (mit Neoblase, Pouch, Conduit etc.)
  • Operation von Nierentumoren (insbesondere organerhaltend)
  • Operation und Chemotherapie bei Hodentumor
  • Exenteration
  • Operationen bei Inkontinenz (u.a. Botox)
  • Steintherapie (alle minimalinvasiven Therapieformen)
  • Minimal-invasive Chirurgie
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Urologie

Spezielle Krankheiten

  • Gutartige Prostatavergrößerung
  • Prostatakrebs
  • Blasenkrebs
  • Nierenkrebs
  • Hodenkrebs
  • Harnsteine

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Hamburgca. 4 km

Weitere Ärzte

Dr. med.
Holger Böhme

Leitender Oberarzt

Dr. med.
Christopher Netsch

Oberarzt

Dr. med.
Saskia Flügge

Oberärztin

Dr. med.
Dietrich Pfeiffer

Oberarzt