Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Protonentherapie
  • Kraniospinale Behandlung (CSA)
  • Intensitätsmodulierte Protonenbestrahlungen (IMPT)
  • Simultaneous integrated Boost (SiB)
  • Behandlung in Anästhesie
  • Behandlung von Tumoren im Kindesalter

Wir über uns

Prof. Dr. med. Beate Timmermann ist Direktorin der Klinik für Partikeltherapie sowie Ärztliche Leiterin des Westdeutschen Protonentherapiezentrums Essen (WPE) am Universitätsklinikum Essen. Als Expertin für Strahlentherapie und Radioonkologie mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der angewandten Protonentherapie ist Prof. Timmermann schwerpunktmäßig auf die Behandlung von Tumorerkrankungen mittels Protonen spezialisiert. Vor allem Tumoren an empfindlichen Stellen des menschlichen Körpers, die sich nicht oder nur schwer operieren lassen, bilden dabei besondere Behandlungsschwerpunkte von Prof. Timmermann und ihrem Team.

So werden am Westdeutschen Protonentherapiezentrum Essen unter der Leitung von Prof. Timmermann vornehmlich Tumoren am Auge, im Gehirn, an der Wirbelsäule und im Becken mittels Protonentherapie behandelt. Zudem behandelt Prof. Timmerman mit ihrem Team auch Prostatakrebs-Erkrankungen (Prostatakarzinome) und Tumoren des Nasen-Rachen-Raumes (Nasopharynxkarzinome). Einen weiteren Schwerpunkt des Westdeutschen Protonentherapiezentrums Essen bildet darüber hinaus die Bestrahlung von Tumoren im Kindesalter. Vor allem bei Kindern bietet die Protonentherapie potenzielle Vorteile, da das sich noch entwickelnde, empfindliche kindliche Gewebe einer geringeren Strahlenbelastung ausgesetzt wird und sich das Risiko strahlenbedingter Nebenwirkungen so reduzieren lässt.

Das Westdeutsche Protonentherapiezentrum Essen (WPE) gehört zu den führenden Einrichtungen zur Strahlentherapie mit Protonen in Deutschland und zu den modernsten Protonentherapiezentren der Welt. Das medizinische Team der Klinik für Partikeltherapie und des WPE setzt sich aus hochqualifizierten Fachärzten sowie hochspezialisierten medizinisch-technischen Radiologieassistenten (MTRAs) und Medizinphysikern zusammen, die über eine große Erfahrung und Expertise auf dem Gebiet der Strahlentherapie verfügen und die Protonentherapie für jeden Patienten individuell planen und durchführen. Abgerundet wird das Team durch weitere erfahrene Fachkräfte, darunter Arzthelferinnen, Case Manager und Studienassistenten.

Die Klinik für Partikeltherapie und das Westdeutsche Protonentherapiezentrum arbeiten eng mit den anderen Kliniken und Instituten des Universitätsklinikums Essen zusammen, um den Patienten eine umfassende Betreuung auf höchstem medizinischen Niveau bieten zu können. Patienten mit Krebserkrankungen profitieren dabei insbesondere von der Tatsache, dass die Klinik für Partikeltherapie in das Westdeutsche Tumorzentrum (WTZ) – eines der größten deutschen onkologischen Schwerpunktzentren – eingebettet ist.

 

 

Therapeutisches Leistungsspektrum

Bildgeführte Präzisions-Protonentherapie
Pencil Beam Scanning (PBS) und Uniform Scanning (US)
Kraniospinale Behandlung (CSA)
Intensitätsmodulierte Protonenbestrahlungen (IMPT)
Simultaneous integrated Boost (SiB)
Behandlung in Anästhesie


Besondere Angebote / Service / Zimmer

Das Case Management Team steht als Ansprechpartner für Patienten, Angehörige und zuweisende Ärzte zur Verfügung. Ein Mitarbeiter wird jedem Patienten zugeordnet. Gemeinsam werden alle erforderlichen Unterlagen zusammengetragen, die anschließend kurzfristig von einem Arzt gesichtet werden, damit eine schnelle Rückmeldung über die Möglichkeiten der Behandlung im WPE gegeben werden kann. Das Case Management unterstützt auch bei der Organisation ggfs. erforderlicher Unterbringungen. Auch hilft das Case Management bei der Klärung der Kostenübernahme mit den Krankenkassen. Mit einigen Krankenkassen bestehen Verträge, die eine schnelle Klärung ermöglichen.
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mehrsprachig, kommunizieren daher bei Bedarf z.B. auf Englisch mit Patienten und den Angehörigen. Ein Dolmetscherdienst steht jederzeit auch in anderen Sprachen zur Verfügung.
Die ambulante Behandlung erfolgt ein einem modernen Gebäude. Das WPE hat 4 Behandlungsräume, 3 Räume sind jeweils mit einer sich um 360 Grad drehbaren Gantry ausgestattet, ein Raum ist ein Fixed-Beam Raum.
Weiterhin besteht eine enge, interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den diversen Kliniken des Universitätsklinikum Essen. Sollte es erforderlich werden, ist eine akute stationäre Unterbringung in den diversen Kliniken möglich. Ebenso kann eine notwendige parallele Chemotherapie im Universitätaklinikum Essen erfolgen, sollte das Heimatkrankenhaus zu weit entfernt sein.
Kinder werden zudem jede Woche auch von einem Kinderonkologen der Kinderklinik gesehen. Zudem bieten wir für die kleinsten Patienten eine Psychosoziale Begleitung durch eine Sozialpädagogin an, die den Kindern und Angehörigen Ängste vor der Behandlungsprozedur nehmen und sie altersentsprechend auf die Protonenbestrahlung vorbereiten soll.
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Strahlentherapie | Radioonkologie

Spezielle Krankheiten

  • Tumore des Zentralen Nervensystems (bspw. Gliom, Astrozytom, Glioblastom, Hypophysenadenom, Oligodendrogliom, Ependymom, Meningeom, Medulloblastom, Kraniopharyngeom)
  • Sarkome von Schädelbasis, Gesichtsschädel, Wirbelsäule und Becken einschließlich Chordome und Chondrosarkome
  • Prostata-Karzinome (intermediate und high risk)
  • Fortgeschrittene HNO-Tumoren, wie z. B. Nasopharynxkarzinome (Tumore im Nasenrachenraum), Karzinome der Nasennebenhöhlen, Ästhesioneuroblastome, Speicheldrüsenkarzinome
  • Tumore im Kindesalter
  • Retinoblastom

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Düsseldorf International (DUS)25 km km
  • Frankfurt International (FRA)230 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Essen Hauptbahnhof3 km km
  • Düsseldorf Hauptbahnhof32 km

Weitere Ärzte

Dr. - Dirk  Geismar - Strahlentherapie | Radioonkologie - Essen

Dr. med.
Dirk Geismar

Oberarzt mit den Schwerpunkten Sarkome, Prostata Karzinom, Hirntumore, Bestrahlungsplanung

Dr. - Felicitas Guntrum - Strahlentherapie | Radioonkologie - Essen

Dr. med.
Felicitas Guntrum

Oberärztin mit den Schwerpunkten Hirntumore, Prostata Karzinom, Lymphome

Dr. - Solveig Schulz - Strahlentherapie | Radioonkologie - Essen

Dr. med.
Solveig Schulz

Oberärztin mit den Schwerpunkten Lymphome, Hirntumoren, Sarkome


Melissa Christiaens

Oberärztin mit den Schwerpunkten Bestrahlungsplanung, Pädiatrische Tumorpatienten