Login

Univ.-Prof. Dr. med. Ernst J. Rummeny - München - Radiologie

Kontaktdaten

Klinikum rechts der Isar, Institut für Radiologie

Univ.-Prof. Dr. med. Ernst J. Rummeny
Direktor

Ismaninger Straße 22
81675 München

Ärztliche Leitung

Prof. - Ernst J. Rummeny - Radiologie - München

Direktor

Univ.-Prof. Dr. med. Ernst J. Rummeny
Direkter Expertenkontakt
Telefon / E-Mail
Direkte Telefon
Kontaktaufnahme/Termin
Kontakt national Ingrid Neumann Sekretariat
Telefon: Anzeigen 01805-192092-31 Telefax: Anzeigen +49 (0) 89 / 41 40 48 34
Kosten: 0,14 €/min aus dem deutschen Festnetz - max. 0,42 €/min Mobil
E-Mail / Kontaktformular Online-Terminanfrage
  • Klinikdetailseite
  • Lage & Anfahrt
  • Weitere Ärzte
  • Online-Termin

Spezielle Krankheiten

  • Erkrankungen aller Organe
  • CT- und MRT-Darstellung des gesamten Körpers
  • CT- und MRT-Darstellung vom Herzen
  • CT- und MRT-Darstellung der Gefäße
  • Brustkrebs
  • Tumorerkrankungen

Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Konventionelle Radiodiagnostik
  • Sonographie einschließlich Doppler- und Duplexsonographie
  • Lokale Tumortherapien verschiedener Organe
  • Neuroradiologie
  • Diagnostische und interventionelle Angiographie
  • Mammographie und Interventionen an der Brust
Prof. - Ernst J. Rummeny - Klinikum rechts der Isar - Untersuchung

Wir über uns

Das Institut für Radiologie nutzt alle modernen bildgebenden Verfahren, um Einblicke in das Körperinnere von Patienten zu gewinnen. Mit Hilfe dieser Bilder ist es möglich, detaillierte Kenntnisse über die Lokalisation und das Ausmaß einer Erkrankung zu erhalten. So kann die Diagnose auf sichere Füße gestellt und die Therapie optimal angepasst und kontrolliert werden.

Das Institut für Radiologie versorgt die klinischen Abteilungen und Institute des Klinikums mit allen bildgebenden Untersuchungstechniken.

Ein besonderer Schwerpunkt des Klinikums liegt in der Behandlung von Tumorpatienten. Um hier die Zusammenarbeit der verschiedenen Disziplinen zu optimieren, wurde das Roman-Herzog-Krebszentrum, Comprehensive Cancer Center (RHCCC), gegründet, in welches das Institut für Radiologie zentral eingebunden ist.

Im Jahr 2009 wurden über 100.000 radiologische Untersuchungen durchgeführt. Diese Zahl spiegelt die große Erfahrung des Instituts wider. Eine moderne RIS/PACS-Anlage ermöglicht eine schnelle und reibungslose Befund- und Bildübertragung sowie die digitale Aufzeichnung der entsprechenden Befunde.

Auf eine enge interdisziplinäre und kollegiale Zusammenarbeit mit den klinischen und niedergelassenen Kollegen wird besonderer Wert gelegt.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Konventionelle Röntgendiagnostik
  • Durchleuchtungsuntersuchungen
  • Sonographie
  • Angiographie
  • Mammographie
  • Computertomographie (CT)
  • Magnetresonanztomographie (MRT)

 

Das Institut ist mit modernster Großgerätetechnologie ausgestattet. Es verfügt über:

  • Vier MRT-Geräte mit Option zur Ganzkörper-MRT (1,5 T und 3 T)
  • Drei Multisclice CT-Scanner (bis zu 128-Zeilen)
  • Drei Ultraschallgeräte
  • Mehrerer Multifunktionsröntgengeräte
  • Neue Verfahren der optischen Bildgebung mit Hilfe von Rheumascan
  • Zwei hochwertige neue Angiographieanlagen
  • Digitale Mammadiagnostik sowie alle modernen Methoden der bildgesteuerten Mammaintervention (mittels Sonographie oder MRT)
  • Modernes Radiologie-Informations-System (RIS) und Bild-Archivierungs-Kommunikationssystem (PACS)

Therapeutisches Leistungsspektrum

Alle interventionellen Leistungen, wie zum Beispiel gefäßeröffnende und gefäßverschließende Maßnahmen sowie Tumorablationen mit Radiofrequenz oder selektive interne Radiotherapie (SIRT).

Besondere Angebote / Service / Zimmer

Sofern interventionelle Eingriffe durchgeführt werden, ist eine kurzfristige Aufnahme in Einzelzimmern, beziehungsweise VIP-Zimmern möglich. Exzellente  Hotels, wie das Palace-Hotel und das Arabella-Sheraton, sind in direkter Nähe.