Univ.-Prof. Dr. med. Helmut Teschler - Pneumologie / Lunge, Essen - Wissenschaft

Die Abteilung Pneumologie-Universitätsklinik vertritt das Fach Pneumologie am Universitätsklinikum Essen in Klinik, Forschung und Lehre.
Forschungsschwerpunkte bilden schlafbezogene Atmungsstörungen bei Patienten mit Herzerkrankungen, Diabetes mellitus, Nierenerkrankungen und Adipositas. Erforscht wird der Einfluss von Zwechfellerkrankungen auf die Funktion der Atmung und des Gasaustauschs. Die Optimierung intelligenter Beatmungssysteme wird ebenso vorangetrieben wie die Entwicklung von interdisziplinären Methoden zur Therapie von Emphysem und COPD mit verbesserten Sauerstoffverfahren und Beatmungsgeräten. Weitere Forschungsschwerpunkte umfassen interventionelle Behandlungsmethoden für COPD und Emphysem. Zu nennen sind die Mini-Pneumostomie nach PortAero und die arteriovenöse Shuntanlage nach ROX. Daneben wird die Wirkung von humanem Alpha-1-Antitrypsin bei genetisch bedingtem Lungenemphysem und der Stellenwert von inhalierbaren Antibiotika und anderen Medikamenten bei Mukoviszidose erforscht. Die Verbesserung von Trainingsmethoden für Patienten mit COPD und Lungenemphysem steht im Fokus klinischer Forschungsvorhaben in Kooperation mit der AtmungsReha Essen. Außerdem ist die Klinik an zahlreichen internationalen multizentrischen Forschungsprojekten beteiligt.