Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Entfernung von Krampfadern
  • Entfernung von Besenreisern
  • Vorbeugung gegen Venenschwäche

Wir über uns

Die angioclinic® Venenzentren von Dr. Johann C. Ragg in Berlin, München und Zürich sind seit 15 Jahren für Patienten aus aller Welt die qualifizierte Adresse für die Versorgung von Venenschwäche, Krampfadern und Besenreisern. Ambulante Behandlungen völlig ohne Chirurgie garantieren die schmerzfreie Entfernung und eine ästhetische Optimierung. Für nachhaltige Venengesundheit sorgen hochspezialisierte Venen-Check-ups mit individueller Beratung, u.a. für besondere Belastungen im Arbeitsleben und auf Reisen.

Die angioclinic® Venenzentren sind die einzigen Institutionen der Venenheilkunde in Europa, die jede Form und jeden Schweregrad der Krampfadererkrankung – also auch angeborene Fehlbildungen und die nach herkömmlichen chirurgischen Operationen häufig auftretenden "Rezidivvarizen" – mit neuen, minimal-invasiven Methoden behandeln. Der Verzicht auf Chirurgie und das Beherrschen der neuen Techniken führt zum medizinisch und zugleich auch ästhetisch ausgezeichneten Erfolg – meist in einem einzigen Termin.

Die angioclinic® Venenzentren in Berlin und München sind mit dem Titel "Venen Kompetenz-Zentrum" ausgezeichnet, der von der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie und dem Berufsverband der Phlebologen im Rahmen der Phlebo QM Zertifizierung vergeben wird. Die Schweizerische Gesellschaft für Gefässkrankheiten (USGG) hat Dr. Ragg den Fähigkeitsausweis Endovenöse thermische Ablation von Stammvenen bei Varikose (USGG) erteilt. Alle Standorte arbeiten auf dem hohen Niveau der Berliner Privatklinik und bieten die gleichen Leistungen auch gesetzlich versicherten Patienten an. Patienten haben somit an allen Standorten die Chance, das aktuell größte Angebot an modernen Venentherapien in Deutschland und in der Schweiz zu erhalten. Sie profitieren von der fundierten Erfahrung eines hochspezialisierten Teams, um Venen zu heilen und Krampfadern oder Besenreiser schmerzfrei zu entfernen. Das Ziel ist: Heute Venen behandeln lassen – morgen schon wieder Schwimmen, Laufen oder Tennis spielen.

Venenerkrankungen betreffen jeden Menschen in heutigen Industrienationen. Ein Viertel erkrankt im Laufe des Lebens "klinisch relevant", also schwerwiegend. Die übrigen erkranken "subklinisch", also unerkannt oder geringfügig, oder nur "ästhetisch", was allerdings auch schädlich sein kann. Nach neuesten Erkenntnissen von Dr. Ragg sind mehr als 20% der Venenklappenschäden bereits angeboren, werden allerdings erst 20, 30 oder 40 Jahre später erkannt, wenn Krampfadern oder Beschwerden auftreten. Das spricht für eine vernachlässigte Krankheit. Andere Menschen "erwerben" ihre Venenschwäche, wenn sich das Blut häufig in ihren Beinvenen staut. Daher treten Krampfadern und Thrombosen auch häufiger bei Personen auf, die beruflich viel sitzen oder stehen müssen. Zunächst erkrankt eine einzige Venenklappe, etwa im Bereich der Leiste oder der Kniekehle, durch Überlastung oder Zerstörung. Diese Klappe kann dann das Blut, das beim Laufen stückweise im Bein höhergepumpt wird, nicht mehr halten und lässt es zurückfließen. Dadurch ist dann unterhalb des Defektes plötzlich zu viel Blut – von oben und von unten. Dieses Venenstück wird nachgeben, sich ausdehnen und irgendwann die nächste Klappe erreichen. Und damit entsteht ein Teufelskreis, der, wenn er nicht durch Behandlung beendet wird, niemals aufhört. Zunächst sind kleine betonte Venen zu sehen oder es wird ein geringes Schweregefühl oder Kribbeln verspürt. Jahre später zeigen sich vielleicht kleine Krampfadern. Es liegt am Geburtsstatus, an der Genetik, an Bluteigenschaften, am arbeitstäglichen Bewegungsmuster und am Freizeitverhalten, ob und wie schnell sich große Krampfadern, Stauungsbeschwerden, Schwellungen, Venenentzündungen, Thrombosen oder gar Embolien entwickeln. Das besondere Wissen der angioclinic® Venenzentren besteht darin, dieses Risiko bestmöglich abzuklären und vorsorgen zu können. Die Zentren sind auch in besonderer Weise darauf spezialisiert, Patienten mit einem bereits ausgeprägten Krampfaderbefund zu helfen.

Dr. Ragg hat das Konzept der angioclinic® Venentherapie "für alle Fälle" entwickelt. Er setzt auf eine gründliche und detaillierte Venendiagnostik und bietet seinen Patienten unterschiedliche Therapieoptionen. Aus diesem breiten Spektrum wählt er individuell die am besten geeignete Vorgehensweise aus. Der ambulante Eingriff zur Entfernung von Krampfadern kann mit Venenlaser, Venenkleber, Radiowellen, Mikroschaumbehandlungen (auch rein biologisch) oder einer völlig venenerhaltenden Strategie erfolgen. Dabei ist es Dr. Ragg wichtig, die Krankheitsursache am Ursprung zu stoppen, die Krankheitsfolgen naturanalog auszuheilen und gegen ein erneutes Auftreten von Venenschwäche, Krampfadern oder Besenreisern vorzubeugen.

Das Problem der "Besenreiser" verdient einen besonderen Hinweis. Es handelt sich für die meisten Patienten nicht um ein gesundheitliches, sondern ein ästhetisches Problem. Viele haben bereits schmerzhafte oder wirkungslose Behandlungsversuche hinter sich. Schaut man mit modernen Ultraschallsystemen einmal genauer in, so erkennt man, dass Besenreiser mit schwerwiegenden Gesundheitsproblemen wie einer tiefen Venenschwäche oder Gefäßmissbildungen verbunden sein können. Grundsätzlich kann man Besenreiser als Mini-Krampfadern betrachten, auch hier funktionieren die Klappen nicht mehr. Sie entstehen, wenn sich kleinste Äderchen an der Hautoberfläche erweitern. Durch diese Erweiterung können sie ein größeres Volumen von Blut aufnehmen, das beim Blick auf die Haut zu den unästhetisch gekräuselten Verästelungen führt. Hiervon leitet sich auch ihr Name ab, denn die roten, violetten und blauen Besenreiser erinnern mit ihren Geflechten in der Haut oft an Reisig. Da die Besenreiser ihre Ursache in unterschiedlichen Tiefen haben, stellt ihre Behandlung besondere Anforderungen. Möchte man in einer oder wenigen Behandlungen einen nachhaltigen optischen Erfolg sehen, so besteht die beste Behandlung aus einer speziellen Kombination von Schaum- und Flüssigverödung sowie Lasern. Dr. Ragg und sein Team haben diese Methode der Entfernung von Besenreisern entwickelt.

Da Venenerkrankungen so häufig übersehen werden, bieten die Teams von Dr. Ragg einen kostenlosen Venen-Check für Menschen, bei denen weder Beschwerden noch sichtbare Krampfadern vorliegen. Mit der Erkenntnis, dass Venenschwäche und ihre Folgen eine mit Vorsorge weitgehend vermeidbare Erkrankung darstellen, etwa so wie Karies, entwickelte Dr. Ragg für seine Patienten den jährlichen Venen-Checkup. Bei auf diese Weise betreuten Patienten der drei angioclinic® Venenzentren in Berlin, München und Zürich/Schweiz bilden sich keine neuen Krampfadern, so dass der bekannte Slogan "Nie wieder Krampfadern" entstand. In ähnlicher Weise überwacht der angioclinic® Gefäßcheck mit einer speziellen Ultraschallcomputertechnik nicht nur die Venen, sondern auch die wichtigsten Arterien (Schlagadern) mit den Risiken der Atherosklerose bzw. Atherothrombose oder Aneurysmen.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • angioclinic® Venen-Check (kostenlos für Patienten ohne Symptome/Krampfadern)
  • Venendiagnostik mit Ultraschall, Farbdoppler, Rheographie, Druckmessung, ggf. MRT, CT.
  • Hochfrequenz-Ultraschalldiagnostik zur Früherkennung von Venenschwäche
  • Berufsspezifische Gewebe- und Gefäßanalyse

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • „Foam & Film“-Therapie für sichtbare Krampfadern (Patent Dr. Ragg)
  • angioclinic® Venenlaser, auch mit IntraShape (Patent Dr. Ragg)
  • Venenkleber VenaSeal, VenaBlock, kommend: ScleroGlue® (Patent Dr. Ragg)
  • Radiowellen-Therapien (ClosureFast, EVRFund CELON-RFITT)
  • Dampfkatheter (Steam Vein Sclerosis - SVS®)
  • angioclinic® Mikroschaum (auch chemiefrei, biologisch)
  • berührungsfreie Venenklappentherapie (Valvuloplastie, Patent Dr. Ragg)
  • konservative venenerhaltende Therapie (Aktivierungscoaching)
  • Ästhetische angioclinic® Venentherapie mit Laser (u.a. CLaCS, Prof. Miyake)
  • Ästhetische Therapie für störende Venen an Hand, Arm, Brust oder Gesicht

Besondere Angebote / Service / Zimmer

Das angioclinic® Venenzentrum München ist die einzige Fachpraxis für endovenöse und ästhetische Therapie mit dem beschriebenen Spektrum in Bayern. Es befindet sich gut erreichbar im renommierten Stadtteil Bogenhausen im bekannten Arabellahaus, unter einem Dach mit dem Hotel Sheraton Arabellapark (5*), Restaurant, Bar und Cafeteria zum Verweilen sowie weiteren Fachpraxen. Für Hotelgäste ist die Nutzung von SPA, Fitness und Pool (21. OG mit bestem Blick über München) gratis. Parkmöglichkeiten befinden sich im Hause.

angioclinic® Venenzentrum Dr. Ragg München
Arabellastraße 5 / 114 (1. OG) | Arabellahaus
81925 München (Bogenhausen)
Telefon: +49 (0)800 / 212 8000
info@angioclinic.de
www.angioclinic.de
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Phlebologie

Spezielle Krankheiten

  • Krampfadern
  • Besenreiser
  • Venenentzündung
  • Venenschwäche
  • Beinbeschwerden
  • Thrombose
  • Beinödeme

Anfahrt