Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Bauchspeicheldrüsenchirurgie
  • Bauchspeicheldrüsenerkrankungen gut- und bösartig
  • Truncus coeliacus Resektion
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs
  • Neuroendokrine Pankreastumore
  • Schilddrüsenchirurgie

Wir über uns

Die Raphaelsklinik Münster ist ein spezialisiertes Krankenhaus im Herzen von Münster. Es befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum weltberühmten Prinzipalmarkt und zum Paulus-Dom, sowie dem Hauptbahnhof von Münster.

In der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie werden alle Operationsverfahren bis hin zu ausgedehnten und mehrere Organe betreffenden Tumoroperationen durchgeführt. Ein Schwerpunkt der Abteilung ist die Minimal-invasive Chirurgie. Besondere Spezialisierungen der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie sind durch die Deutsche Krebsgesellschaft und die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie zertifizierte Zentren. Patienten dieser Zentren werden von Experten aus allen beteiligten Fachdisziplinen im wöchentlich stattfindenden Tumorboard besprochen. Hierzu gehören das Darmkrebszentrum der Raphaelsklinik Münster, das Pankreaskarzinomzentrum Münster, des Schilddrüsenzentrum Münster als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie, sowie zusätzlich der onkologische Schwerpunkt für Leber- und Gallenwegschirurgie.

Im Pankreaskarzinomzentrum Münster werden Patienten mit gut- und bösartigen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse behandelt. Neben den etablierten Diagnostikverfahren werden alle gängigen Operationsverfahren durchgeführt. Darüber hinaus bestehen langjährige Erfahrungen mit Operationen bei fortgeschrittenen Pankreaskarzinomen, u.a. auch durch Mitresektion des Truncus coeliacus oder der Pfortader.

Durch die langjährige Erfahrung von Prof. Hoffmann in der Leber- und Lebertransplantationschirurgie stellt die chirurgische Behandlung von Lebertumoren einen besonderen Schwerpunkt der Abteilung dar. Alle Verfahren von einer begrenzten Resektion von Lebertumoren bis hin zu erweiterten Leberresektionen und mehrzeitigen Operationsverfahren (In-situ Split-Leberresektion, zentrale „open-book“ Leberresektion, Pfortaderligatur) werden regelmäßig eingesetzt. Diese können kombiniert werden mit einer besonders großen Expertise im Bereich der interventionellen Radiologie, wo die Zerstörung von Lebertumoren durch Radiofrequenzablation, aber auch die transarterielle Chemoembolisation (TACE) und die interventionelle Pfortaderembolisation eingesetzt werden.
Ein überregionaler Schwerpunkt der Abteilung ist die Endokrine Chirurgie mit über 500 Schilddrüsenoperationen im Jahr. Patienten mit Schilddrüsenknoten, Schilddrüsenkarzinomen und entzündlichen Schilddrüsenerkrankungen, wie auch mit Nebenschilddrüsenkrankheiten werden routinemäßig operiert. Die Komplikationsraten wie Recurrensparesen und Hypocalcämien liegen deutlich unter den vorgegebenen Grenzwerten. Neuromonitoring des Nervus laryngeus recurrens wird bei jeder Operation eingesetzt. Die intraoperative Parathormonbestimmung und minimal invasive Video-assistierte OP-Techniken gehören zum Standard in der Nebenschilddrüsenchirurgie.

Operationen bei Dick- und Enddarmkrebs werden in der Klinik in großer Zahl und mit sehr niedrigen Komplikationsraten im von der DKG zertifizierten Darmkrebszentrum der Raphaelsklinik durchgeführt. Standardmäßig werden radikal onkologische Darmresektionen bis hin zu Proktokolektomien mit ileo-analem Pouch in laparoskopischer Technik ausgeführt.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Endoskopie (Darm-, Enddarm-, Dünndarmspiegelung, Chromoendoskopie, Narrow-Band-Imaging)
  • Endosonographie incl. Intervention
  • ERCP
  • Dünnschicht-CT
  • Szintigraphie
  • MRT/MRCP
  • intraoperative Sonographie und Schnellschnittdiagnostik

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Minimal-invasive Chirurgie
  • In-situ Split-Leberresektion
  • Zentrale „open-book“ Leberresektion
  • Transanale Endoskopische Mikrochirurgie (TEM)
  • Truncus-coeliacus Resektion bei Pankreaskorpuskarzinom
  • Endoskopische Submucosadissektion (ESD)
  • Transarterielle Chemoembolisation (TACE), Radiofrequenzablation (RFA)
  • Psychoonkologie
  • Humangenetik
  • Stoma- und Wundtherapie

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Moderne Einzel- und Doppelzimmer mit eigener Nasszelle, TV, Radio, Telefon, W-LAN
  • Ab Herbst 2014 VIP-Station mit 17 Einzel- und Doppelzimmern
  • Möglichkeit des „rooming in“ für Angehörige
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Pankreaschirurgie

Spezielle Krankheiten

  • Bauchspeicheldrüsenkrebs
  • chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung
  • Pankreaskorpuskarzinom

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Münster/Osnabrück International Airport27 km
  • Flughafen Düsseldorf120 km

Weitere Ärzte

Dr. - Frank  Fischer - Pankreaschirurgie - Münster

Dr. med.
Frank Fischer

Leitender Oberarzt

Dr. - Jörg  Teklote - Pankreaschirurgie - Münster

Dr. med.
Jörg Teklote

Oberazt

Dr. - Erik  Allemeyer - Pankreaschirurgie - Münster

Dr. med.
Erik Allemeyer

Oberarzt

Dr. - Gilbert  Lawong - Pankreaschirurgie - Münster

Dr. med.
Gilbert Lawong

Oberarzt