Prof. Dr. med. Thomas W. Kraus, MBA, FACS - Pankreaschirurgie, Frankfurt - Lebenslauf

Studium Humanmedizin

1981 - 1984 Ruprecht Karls Universität Heidelberg
1985 - 1987 Westminster Medical School London, UK
Charing Cross Medical School London
St. Thomas's Medical School London
Studienstipendium:
Deutscher Akademischer Austauschdienst - DAAD

Approbation

1987 Regierungspräsidium Stuttgart
1987 ECFMG Examina; USA - Gast-Approbation

Promotion

1987 Ruprecht-Karls Universität Heidelberg

Facharztausbildung

Ab 1987 Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg
(Direktor: Prof. Dr.Dr.h.c. Christian Herfarth)
Krankenhaus Salem, Heidelberg
(Direktor: Prof. Dr. Stephan Wysocki)
1995 Facharzt-Anerkennung Chirurgie

Fachkundenachweise

1988 Rettungsdienst
1997 Ösophago-Gastro-Duodenoskopie

Sanitätsdienst

1987 Gebirgsjäger / Mittenwald / Garmisch-Partenkirchen
1993 Sanitätsakademie der Bundeswehr / München
1993 Stabsarzt bei Bundesmarine / Wilhelmshaven
Senior Medical Officer für WEU / NATO Flottenverband
1993 Stanaforland / Adria - Jugoslawien
1993 Schiffsarzt Fregatte Bremen

Schwerpunktausbildung

11.1998 Gefäßchirurgie - Anerkennung
(Prof. Dr. Jens-Rainer Allenberg)
10.2000 Visceralchirurgie - Anerkennung:
(Prof. Dr.Dr.h.c. Christian Herfarth)

Habilitation

10.1997 für Fach Chirurgie

APL Professur

2004 Ruprecht Karl-Universität Heidelberg

Frühere Leitungspositionen
seit 1996 Oberarzt in verschiedenen Bereichen
2002-2005 Ltd. Oberarzt Chir. Univ. Klinik Heidelberg
Leitung Sektion für Transplantation viszeraler Organe
Süddeutsches Transplantationszentrum Heidelberg
Stellv. Leitung Sektion chirurgische Onkologie
Leitung Bereich Chirurgie interdiszipl. Intensivstation
Qualitätsbeauftragter für die chir. Klinik Heidelberg
Chir. Univ. Klinik Heidelberg
(Dir.: Prof. Dr.med.Dr.h.c. Markus W. Büchler)

Zusatzausbildung

2002 / 2003 Master of Business Administration Executive EMBA
"General- / Hospital Management"
Krannert Graduate School of Management
Purdue University / West Lafayette USA /
German International School of Management
and Administration, Hanover
2001 European Foundation of Quality Management EFQM-Assessor
2000 Führung / Verantwortung im Krankenhaus - Zertifikat; Württ. Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Stuttgart
2004 European Healthcare Leadership Programme INSEAD, Fontainebleau Paris - Cedex

Chirurgische Hospitationen

1989 Dept. of Surgery , University of Chicago, USA
1996 Onsere Lieve Fruve Gasthuis
1999 Klinik für interdiszipl. Intensivmedizin, Amsterdam
2001 Massachussetts General Hospital, Boston MA
2001 Duke Medical Center, Durham, South Carolina
2001 Johns Hopkins Hospital, Baltimore
2001 Albert-Einstein- / Montefiore Center, New York
2001 Sloan Ket. Memorial Cancer Centre, New York
2002 Hopital Paul Brousse; Paris, Villejuif
2002 Dept. of Surgery; Kyoto University, Japan

Ehrungen / Auszeichnung

1985 DAAD Stipendium
1989 Mildred-Scheel-Stipendium
1989 Hoechst Stipendium für Intensivmedizin
1994 Preis der Association of Int. Vascular Surgeons
1994 Investigators Award of The Transplant. Society
1995 Preis Europ Society for Organ Transplantation
1996 Reisestipendium Japan Surgical Society
1998 Ehrenmitgliedschaft Romanian Transplant Society
1999 Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie - Stipendium
2000 Forschungsstipendium Deutsche Transplantationsgesellschaft
2001 Stipendium" Japan Surgical Society
2002 Stipendium German Int. School of Management
2004 Johnson&Johnson / INSEAD Stipendium Paris
"European Leadership Programme"
2004 Posterpreis Workshop für exp. und klin. Lebertransplantation
und Hepatologie
2004 Posterpreis der Vereinigung Mittelrheinischer Chirurgen
2005 Poster Preis Bayrisches Gesundheitsforum