Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Knieprothese
  • Hüftprothese
  • Teilprothese Kniegelenk
  • Halluxoperation
  • Spiegelung Kniegelenk
  • Kreuzband OP

Wir über uns

Dr. Martin Reese ist Mitinhaber und Chefarzt der Klinik Gut in Chur, eine Klinik für orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie mit Niederlassungen in Chur, St. Moritz, Zürich und Ascona. Als Experte für Knieendoprothetik und Hüftendoprothtik ist Dr. Reese in Chur u.a. für die Behandlungen von Patienten verantwortlich, die aufgrund einer Verletzung oder eines degenerativen Prozesses (Verschleißerkrankung) ein künstliches Hüft- oder Kniegelenk benötigen.

Weitere Spezialgebiete von Dr. Martin Reese sind die Fußchirurgie sowie die Traumatologie des Bewegungsapparates. Die Behandlung von Verletzungen und Erkrankungen des Kniegelenks erfordert aufgrund der Komplexität des Gelenks umfassendes medizinisches Wissen. Die Knieexperten um Dr. Reese in Chur haben langjährige Erfahrungen bei der Versorgung von Patienten unterschiedlichster Kniebeschwerden. So gehören zum Leistungsspektrum der Kniechirurgie und der Knieendoprothetik Chur die Therapie von Arthrose (Gelenkverschleiß) und Frakturen, Meniskusoperationen, Knorpelbehandlungen, das Einsetzen von Kreuzbandplastiken und künstlichen Kniegelenken sowie Osteotomien, also das gezielte Durchtrennen des Knochens, um eine Fehlstellung zu korrigieren.

Dr. Reese impantiert an der Knieendoprothetik in Chur Knieprothesen (Knieendoprothesen, Kniegelenksprothesen), die die Kniegelenke entweder ganz oder nur teilweise ersetzen. Solche Operationen werden an der Knieendoprothetik in Chur hauptsächlich bei schwerer Kniegelenksarthrose und nach Verletzungen des Knies eingesetzt. Dadurch kann Dr. Martin Reese eine schmerzfreie Bewegungsfähigkeit wiederherstellen und bei instabilen Bändern die Stabilität des Kniegelenks erhöhen.

Eine ausgeprägte Arthrose des Hüftgelenks verursacht Schmerzen und schränkt die Beweglichkeit ein. Durch ein künstliches Hüftgelenk kann Dr. Reese in Chur die Beweglichkeit und Stabilität verbessern und die Schmerzen lindern. An der Hüftendoprothetik in Chur kann das Hüftgelenk teilweise oder komplett ersetzt werden. Die Hüftgelenksoperation an der Hüftendoprothetik in Chur erfolgt entweder in Vollnarkose oder Regionalanästhesie. Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, stehen die Patienten der Hüftendoprothetik Chur bereits am ersten oder zweiten Tag nach der Operation auf und machen erste Schritte.

Dr. Reese erstellt für jeden Patienten ein individuell angepasstes physiotherapeutisches Übungsprogramm, das bereits in den ersten Tagen nach der Operation beginnt, und entwickelt einen Nachbetreuungs- und Rehabilitationsplan. Nach etwa sieben bis zehn Tagen werden die Patienten nach Hause oder in die Rehabilitation entlassen, je nach individueller Genesung und körperlicher Belastung am Arbeitsplatz können je nach etwa acht bis zwölf Wochen ihre Arbeit wieder aufnehmen.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Digitale Röntgentechnik
  • MRI (Magnetic Resonance Imaging): Modernste bildgebendes System, um krankhafte oder unfallbedingte Veränderungen im Inneren des menschlichen Körpers darzustellen und abzubilden. Das MRI ist durch die grosse Öffnung speziell für den Patienten mit Platzangst geeignet und sehr patientenfreundlich.

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • 24-Stunden-Notfalldienst
  • Flugservice
  • Heli-Port
  • Flughafenabholservice

Zur Nachbehandlung oder auch für eine Erstkonsulation stehen Ihnen die Spezialisten der Klinik Gut einmal wöchentlich in den Praxisräumlichkeiten des Airport Medical Centers am Flughafen Zürich-Kloten gerne zur Verfügung.

Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Orthopädie

Spezielle Krankheiten

  • Kniearthrose
  • Hüftarthrose
  • Hallux valgus
  • Meniskusschaden
  • Kreuzbandriss

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Zürichca. 125 km
  • Flughafen Asconaca. 140 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Bahhof Churca 750 m