Prof. Dr. med. Karl-Heinz Frosch - Kniechirurgie, Hamburg - Lebenslauf

Berufliche Tätigkeit

seit 01/15: Präsident der Deutschen Kniegesellschaft
seit 01/14: Leiter des Komitee Trauma der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie
seit 01/14: Stellvertretender Leiter Programmausschuß der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
seit 09.09.10: Instruktor der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie
ab 01.07.2010 Leiter Chirurgisch-Traumatologisches Zentrum, Chefarzt Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Asklepios Klinik St. Georg, Hamburg
01/09 bis 12/13: Mitglied des Nichtständigen Beirats der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie
01/09 bis 12/13: Mitglied des Nichtständigen Beirats der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
07/08 bis 06/10: Geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Plastische und Wiederherstellungschirurgie, Universitätsmedizin Göttingen
27.03.08: Ständiger D-Arztvertreter an der Klinik für Unfall, Plastische und Wiederherstellungschirurgie, Universitätsmedizin Göttingen
08/07: Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
08/07: Zusatzbezeichnung „Spezielle Unfallchirurgie“
29.01.07: Habilitation im Fach „Unfallchirurgie“ mit dem Thema „Entwicklung stammzellbesiedelter Titan-Miniprothesen für den Oberflächenteilersatz am Kniegelenk“; Auszeichnung „beste Habilitation des Semesters“ an der Georg-August-Universität Göttingen
21.09.04: Schwerpunktsbezeichnung „Unfallchirurgie“
09/04: Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Plastische und Wiederherstellungschirurgie, Universitätsklinikum Göttingen
seit 01/03: Facharzt für Chirurgie

Berufliche Ausbildung

05/90 - 10/95: Medizinstudium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Abschluß mit der Gesamtnote „sehr gut“
Promotion: Thema: „Regulation und Expression des CD40L bei Normalpersonen und SLE-Patienten“ am Institut für klinische Immunologie und Rheumatologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Auslandsaufenthalte

Famulatur: “Orthopaedic Trauma” im Howard Head Medical Center, Vail, Colorado, USA
Praktisches Jahr: Tertial Innere Medizin an der Universität DUKE, North Carolina, USA

Sonstiges

1989 – 1990: Mitglied der deutschen Skinationalmannschaft „Nordische Kombination“
mehrfacher Weltcup-Teilnehmer
Deutscher Junioren Vizemeister Nordische Kombination 1989

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften und Verbänden

Deutsche Kniegesellschaft (Vizepräsident)
Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)
Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)
Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA)
AO Trauma ("Gold Member")
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik (AE)
Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sprotmedizin (GOTS)
Deutsche Gesellschaft für Osteologie
„Emadeus“-Club der Deutschen Sporthilfe für ehemalige Spitzensportler
Verband der leitenden Krankenhausärzte Deutschlands