Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Koronare Herzkrankheiten (KHK)
  • Akuter Herzinfarkt
  • Herzklappenfehler
  • Angeborene Herzfehler
  • Herzrhythmusstörungen

Wir über uns

Dr. Pierre Levis ist Facharzt für Kardiologie und Allgemeine Innere Medizin am HerzGefässZentrum Zürich der Klinik Im Park, einem der größten Herzzentren in der Schweiz. Am HerzGefässZentrum Zürich behandeln Dr. Pierre Levis und ein Team aus erfahrenen, national und international renommierten Kardiologen und Herzchirurgen Patienten mit Erkrankungen des Herzens und der Gefäße. Dazu gehören die koronare Herzkrankheit, Herzrhythmusstörungen, Herzmuskelerkrankungen (Kardiomyopathien), Herzschwäche (Herzinsuffizienz), Bluthochdruck (Hypertonie), Erkrankungen der Aorta, Herzklappenerkrankungen, offenes Foramen ovale und andere angeborene Herzfehler. Dank modernster Technik können heute zahlreiche Herz-Kreislauf-Erkrankungen am HerzGefässZentrum Zürich ambulant abgeklärt und behandelt werden.

Am HerzGefässZentrum Zürich wird jeder Patient auf höchstem medizinischen Niveau betreut. Dazu gehört auch dass Dr. Levis in Zürich die Therapie im Herzteam, auch mit dem Patienten und seinem Hausarzt, plant, sodass die Behandlung gewählt werden kann, die am besten auf den Patienten und seine individuelle Situation abgestimmt ist. Falls notwendig können Dr. Pierre Levis und das HerzGefässZentrum Zürich auf eine fachübergreifende Zusammenarbeit mit den anderen Zentren der Klinik Im Park zurückgreifen.

Ein Leistungsschwerpunkt von Dr. Levis in Zürich ist die interventionelle Kardiologie, also Eingriffe am Herzen mithilfe der Schlüssellochtechnologie. So werden am HerzGefässZentrum Zürich mit dieser minimal-invasiven Kathetertechnik beispielsweise sämtliche Herzkranzgefäßerkrankungen auf dem aktuellsten medizinischen und wissenschaftlichen Stand behandelt. Weitere Schwerpunkte am HerzGefässZentrum Zürich sind minimal-invasive Eingriffe an den Herzklappen und die Behandlung von Herzrhythmusstörungen.

Bei Patienten mit einem akuten Herzinfarkt ist die Therapie der Wahl eine Herzkatheteruntersuchung, bei der Dr. Levis in Zürich die Ursache für den Infarkt feststellen kann. Über eine Leisten- oder Armarterie wird ein Katheter in örtlicher Betäubung (d.h. ohne Vollnarkose) bis zum Herzen vorgeschoben und dort nach dem Verschluss oder einer Einengung in den Herzkranzgefäßen gesucht. Hat Dr. Pierre Levis den Grund für die Mangelversorgung des Herzmuskels entdeckt, stehen ihm am HerzGefässZentrum Zürich alle technischen Möglichkeiten zur Verfügung, das betroffene Gefäß noch während der Untersuchung wieder durchgängig zu machen. Dies kann mithilfe einer Ballondilatation oder durch das Einsetzen einer Gefäßstütze (Stent) erfolgen. Das Katheterlabor steht am HerzGefässZentrum Zürich 24 Stunden pro Tag auch für Notfälle zur Verfügung, denn je schneller die Blutversorgung wiederhergestellt ist, desto besser ist die Prognose.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Belastungs-EKG
  • Langzeit-EKG
  • Echocardiographie
  • Stressechocardiographie
  • MRI
  • Stress-MRI

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Interventionelle und chirurgische Behandlung der koronaren Herzkrankheit
  • Interventionelle Behandlung des akuten Herzinfarktes
  • Interventionelle und chirurgische Behandlung von Herzklappenfehlern und angeborenen Herzfehlern
  • interventionelle Behandlung von Herzrhythmusstörungen
  • Abklärungen und interventionelle oder chirurgische Behandlung der Erkrankung peripherer Arterien (Halsschlagadern, Nierenarterien, Aortenaneurysmen, Beinarterien)

Besondere Angebote / Service / Zimmer

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Italienisch
  • Französisch
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Kardiologie

Spezielle Krankheiten

Erkrankung peripherer Arterien

Anfahrt