Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Interventionelle Therapie der koronaren Herzerkrankung und des akuten Herzinfarktes
  • Katheterverfahren für die Behandlung der Mitralklappeninsuffizienz (MitraClip)
  • Transfemoraler Aortenklappenersatz (TAVI)

  • LAA-Occluder und PFO-/ASD-Verschlüsse
  • Kardiovaskuläre Notfall- und Intensivmedizin
  • Aortenerkrankungen inkl. Aortenstenting
  • Herzinsuffizienz inkl. HTX-Listung und LVAD-Evaluation

Wir über uns

Das Team um Prof. Rassaf der Klinik für Kardiologie am Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrum setzt sich zum obersten Ziel, alle Patienten so zu behandeln, als wären sie ein Teil der eigenen Familie. Dafür erstellt das Team für jeden Patienten, basierend auf aktuellen internationalen Leilinien und neuesten technischen Verfahren aber auch auf den Erfahrungswerten der behandelnden Ärzte ein individualisiertes Konzept. Reibungslose Abläufe werden hierbei durch ein breites Spektrum an Handlungsanweisungen ermöglicht, welche in den Arbeitsalltag der Klinik integriert sind. Zudem ist es Ziel der Klinik, durch kontinuierliche Arbeit auf dem Gebiet der Grundlagenforschung und in der klinischen Forschung neue Wege in der Kardiologie zu beschreiten.

Das Team der interventionellen Kardiologie der Klinik für Kardiologie verfügt über eine hohe Kompetenz und Expertise in der interventionellen Diagnostik und Therapie von kardiovaskulären Erkrankungen. Schwerpunkte bestehen neben den Erkrankungen der Herzkranzgefäße (Herzinfarkt, koronare Herzerkrankung) insbesondere bei der Therapie von erworbenen Herzfehlern (Aortenklappenstenose, Mitralklappeninsuffizienz) und angeborenen Herzfehlern (Vorhofseptumdefekt) und sowie Erkrankungen der Gefäße, insbesondere der Hauptschlagader (Aortenaneurysma, Aortendissektion). Das diagnostische und therapeutische Spektrum beinhaltet zusätzlich zu allen etablierten Verfahren auch Innovationen, die im Rahmen von kontrollierten klinischen Studien angewandt werden.

In unserer Tagesklinik wird es Patienten auf Wunsch ermöglicht, ambulant nach vorheriger Aufklärung eine Herzkatheteruntersuchung zu erhalten und im Falle einer Koronardiagnostik ohne Intervention bereits nachmittags wieder nach Hause entlassen zu werden. Darüber hinaus ist eine ambulante Durchführung von transoesophagealen Echokardiographien möglich.

Diagnostisches Leistungsspektrum

Die Klinik für Kardiologie der Universitätsklinik Essen bietet das gesamte Spektrum der modernen Herz-Kreislaufmedizin. Als eine der ersten Kardiologien in Deutschland bündelt das Westdeutsche Herz- und Gefäßzentrum seit 2004 alle an der Therapie beteiligten Fachdisziplinen unter einem Dach. Durch die räumliche Nähe von Kardiologie, Herz-Thoraxchirurgie, Angiologie und Gefäßchirurgie gewährleisten wir eine optimale Versorgung unserer Patienten mit kurzen Wegen und ideal aufeinander abgestimmten Arbeitsabläufen.

In enger Zusammenarbeit mit den betreuenden Hausärzten und niedergelassenen Kardiologen garantiert unser Team somit eine lückenlose Versorgung unserer Patienten aus einer Hand.

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Koronare Herzerkrankungen einschließlich Behandlung des akuten Koronarsyndroms
  • Eworbene strukturelle Herzerkrankungen einschließlich der interventionellen Therapie von Aortenklappen- und Mitralklappenerkrankungen
  • Angeborene Herzfehler einschließlich PFO-, ASD- und LAA-Verschluß
  • Herzrhytmusstörungen einschließlich Device-Implantation (ICD, CRT, Herzschrittmacher)
  • Herzinsuffizienz einschließlich mechanischer Unterstützungssysteme und Herztransplantationslistung und -Nachsorge
  • Erkrankungen der Gefäße einschließlich der Versorgung von Patienten mit akuten Aortensyndromen (Aortendissektion, penetrierendes Aortenulkus, intramurales Hämatom)
  • Kardiale Intensivmedizin einschließlich der Behandlung von Patienten im akuten kardigenen Schock
  • Interventionelle Therapie der komplexen koronaren Herzerkrankung
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Kardiologie

Spezielle Krankheiten

  • Koronare Herzerkrankung einschließlich akutes Koronarsyndrom
  • Erworbene strukturelle Herzerkrankungen (Aortenklappen- und Mitralklappenerkrankungen) 
  • Angeborene Herzfehler (PFO-, ASD- und LAA-Verschluss)
  • Herzrhythmusstörungen einschließlich Device-Implantation (ICD, CRT, Herzschrittmacher)
  • Schwerpunktbehandlung terminale Herzinsuffizienz 
  • Akutes Aortensyndrom
  • Kardigener Schock

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Düsseldorf25 Km km
  • Essen/Mülheim8 Km km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Essen Hbf3 Km