Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Implantat mit Vollkeramikkrone in 90 Min.
  • Ästhetischer Implantateinsatz
  • Digitale Funktionsdiagnostik
  • Implantation im Tiefschlaf
  • Sofortimplantate
  • Interimsimplantate

 

Wir über uns

iDentis, das sind Dr. Thorsten Wilde und sein Team in Berlin-Steglitz. Dr. Wilde ist Implantologe in Berlin. Ein schönes Lächeln ist Ihre Visitenkarte als Patient. Die moderne Implantologie ist hingegen das Aushängeschild von Dr. Thorsten Wilde bei iDentis. Bereits seit den 1990er Jahren kommen hier die verschiedensten Implantationstechniken zum Einsatz. So lässt sich für jeden Patienten ganz individuell der passende Zahnersatz wählen und anpassen. Dr. Wilde und sein hochqualifiziertes Team setzen modernste 3D-Computerdiagnostik und die integrierte Knochendichtmessung routinemäßig ein.

In der iDentis Praxis für Zahnmedizin und Implantologie, im Zentrum von Berlin Steglitz, bieten Dr. Wilde und sein Team Ihnen Einblicke in die dritte Dimension und ins Innere Ihrer Zähne. Mithilfe der digitalen Volumentomografie (DVT) – im übrigen die derzeit modernste Röntgentechnik - ermöglicht Dr. Wilde eine exakte Abbildung der Anatomie Ihrer Zähne und Kiefer bei gleichzeitig minimalster Strahlenbelastung. Die bei Dr. Thorsten Wilde beschäftigten Zahnärzte sind ausnahmslos zertifiziertes Fachpersonal für digitales 3-D-Röntgen. Dort erhalten Sie auch praxisorientierte Datensätze und Befundungen in höchster Bildqualität.

Vom Erstkontakt bis zum Implantat

Der Erfolg der Zahnimplantation hängt im hohen Maße von einer exakten Diagnostik, Planung und Vorbereitung ab. Bei professionellem Vorgehen kann man eine essenzielle Implantatplanung in vier Hauptschritte unterteilen:

  1. Anamnese: Hier fragt der Implantologe Dr. Wilde Sie nach Vorerkrankungen und familiären Belastungen.
  2. Befund: Im Anschluss werden Sie gründlich untersucht, Mundhöhle, Zahnfleisch, Restbezahnung, Zusammenbiss sowie Volumen, Höhe und Qualität des Kieferknochens müssen beurteilt werden.
  3. Röntgen: Um genauere Daten zum Zustand des Kieferknochens zu erhalten, ist eine digitale Röntgendiagnostik Pflicht. Dazu verwendet Dr. Wilde, Implantologe in Berlin, die computergesteuerte Röntgensensortechnik. Eigentlich nur bei ungünstigen Knochenverhältnissen oder auch bei Risikopatienten (z. B. infolge einer Parodontose) ist die weiterführende dreidimensionale Tomographie nötig.
  4. Prothetische Planung: In enger Abstimmung mit dem behandelnden Zahnarzt wird Dr. Wilde die Anzahl und die Position der Zahnimplantate mit Ihnen planen.
  5. Chirurgische Planung: Nach dieser Phase geht es an die Umsetzung und die Implantation der neuen Zähne.
  6. Von besonderer Bedeutung ist auch die Nachsorge und Mundhygiene nach der Imlantation. Hier werden Ihnen Dr. Thorsten Wilde und sein Team wertvolle Tipps geben.

 

Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Oralchirurgie & Implantologie

Spezielle Krankheiten

  • Zahnverlust
  • Zahnunfälle
  • Parodontitis
  • Einzelzahnlücke
  • Größere Zahnlücke
  • Zahnloser Ober- oder Unterkiefer

Anfahrt