Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Mikrochirurgie des Ohres inkl. Versorgung von CI-Patienten im Hanseatischen Cochlea Implantat Zentrum
  • Endoskopische Nebenhöhlenchirurgie
  • Navigationsgesteuerte Schädelbasischirurgie
  • Kopf-Hals-Tumorchirurgie
  • Minimal-invasive organerhaltende Laserchirurgie
  • Speicheldrüsen- und Schilddrüsenchirurgie
  • Chirurgie der ableitenden Tränenwege
  • Plastisch-rekonstruktive und ästhetische Gesichtschirurgie

Wir über uns

Dr. Christoph Külkens ist Chefarzt der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, plastische Operationen an der Asklepios Klinik Nord – Heidberg in Hamburg. Als HNO-Spezialist in Hamburg betreut Dr. Külkens mit seinem Team Patienten mit Erkrankungen oder Verletzungen von Nase und Nasennebenhöhlen, des Ohres und der ableitenden Tränenwege. Weitere Schwerpunkte der HNO Heidberg sind die Behandlung von Tumoren inkl. der Tumorchirurgie, die Behandlung von Hörstörungen im Kindesalter sowie die Mikrochirurgie und die plastische Kopf-Hals-Chirurgie.

Die HNO Heidberg betreibt zusammen mit den HNO-Abteilungen der Asklepios Kliniken Altona, Harburg und St. Georg das Hanseatische Cochlea Implantat Zentrum (HCIZ). Der HNO-Spezialist aus Hamburg arbeitet hier zusammen mit anderen HNO-Experten an der bestmöglichen Versorgung von Patienten mit hochgradiger Schwerhörigkeit oder angeborener bzw. erworbener Taubheit. Die erforderliche Infrastruktur für die Cochlea-Implantation und Nachsorge der Patienten wurde von Dr. Külkens an der HNO Heidberg geschaffen. Vor einer Implantation werden ambulant oder im Rahmen eines zweitägigen stationären Aufenthaltes verschiedene Röntgenuntersuchungen (Computertomographie, Magnetresonanztomographie) von Dr. Külkens und seinen Kollegen durchgeführt. So prüft der HNO-Spezialist in Hamburg, ob die Voraussetzungen für eine Versorgung mit einem Cochlea Implantat gegeben sind. Erfahrene Mittel- und Innenohrchirurgen sowie Spezialisten für die Cochlea Implantat-Versorgung nehmen dann den etwa zwei Stunden dauernden Eingriff an der HNO Heidberg vor.

Bei Verdacht auf eine Tumorerkrankung nimmt Dr. Külkens eine ausführliche HNO-Untersuchung inklusive Endoskopie (Spiegelung) des Kehlkopfes und des Rachens vor. Je nach Befund stehen Dr. Külkens an der HNO Heidberg weitere moderne Verfahren für die Diagnose von Tumoren im HNO-Bereich zur Verfügung. Dazu zählen beispielsweise Kontrastmittel-Röntgenuntersuchung, Panendoskopie (Spiegelung des kompletten HNO-Traktes), Sonographie, CT und MRT. Im Falle eines bösartigen Tumors stehen minimal-invasive und laserchirurgische organerhaltende Operationen und/oder Strahlentherapie ggf. in Kombination mit Chemotherapie im Mittelpunkt der Behandlung. Ist eine radikale Operation unumgänglich, verfügt die HNO Heidberg um den HNO-Spezialisten in Hamburg Dr. Külkens umfassende Erfahrungen im Bereich der plastischen Kopf-Hals-Chirurgie. So führt Dr. Külkens die Zusatzbezeichnung „plastische Operationen“. Auf diesem Gebiet werden rekonstruktive Operationen, z.B. Operationen von Hauttumoren im Gesichtsbereich oder auch von größeren, tiefer gelegenen Tumoren im Kopfbereich durchgeführt. Einen weiteren Schwerpunkt bilden funktionelle und ästhetische Operation wie Rhinoplastiken (Nasenkorrekturen) oder Blepharoplastiken (Augenlidstraffung).

Besonders hervorzuheben ist bei komplexen Erkrankungen die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den benachbarten Disziplinen im Kopfzentrum Heidberg (Neurochirurgie, Augenheilkunde, Mund-, Kiefer-und Gesichtschirurgie, Neurologie und Neuroradiologie). Dieses betrifft neben der gemeinsamen Diagnostik insbesondere das gemeinsame chirurgische Vorgehen bei organüberschreitenden Erkrankungen.

Die Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern mit Erkrankungen im Kopf-Halsbereich erfolgt in enger Abstimmung mit der Kinderklinik Heidberg.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Abklärung und Therapie otoneurologischer Erkrankungen (ENG, BERA, OAEs, VEMPs, EchochG)
  • Speichelgangsendoskopie (Sialendoskopie)
  • Funktionell endoskopische Schluckdiagnostik bei Schluckstörungen
  • Interventionelle neuroradiologische Diagnostik von Glomustumoren, Gefäßfehlbildungen/Hämangiomen (Blutschwämmchen)
  • Laryngotracheoskopie (Untersuchung des Kehlkopfes und der Luftröhre) bei Säuglingen unter Narkose zur Abklärung unklarer Atemnot (Laryngomalazie)

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Versorgung von Frakturen und Verletzungen im Kopf-Hals-Bereich
  • Abklärung unklarer Schluckbeschwerden (Dysphagie)
  • Laserchirurgische Schwellendurchtrennung des Zenker-Divertikels
  • Diagnostik und Therapie von Allergien
  • Interventionelle neuroradiologische Therapie (Embolisierung) von Glomustumoren, Gefäßfehlbildungen/Hämangiomen (Blutschwämmchen) und Blutungen mit anschließender chirurgischer Therapie
  • Endoskopische Fremdkörperentfernung bei Kindern und Erwachsenen
  • Trachealchirurgie auch bei Säuglingen mit Laryngomalazie
  • Operation von allen implantierbaren Hörgeräten

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Fremdsprachen: Englisch, Farsi
  • Privita Komfortstation (Unterbringung in Einbettzimmern mit Hotelcharakter sowie zahlreiche Service- und Komfortleistungen für das Wohlfühl-Plus)
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

Spezielle Krankheiten

  • Erkrankungen der Nase und der Nasennebenhöhlen
  • Erkrankungen des Ohres
  • Erkrankungen des Rachens, des Kehlkopfes und des Halses
  • Gut- und bösartige Tumoren im Kopf-Hals-Bereich und im Bereich der Schädelbasis
  • Erkrankungen des Gleichgewichtsorgan
  • Erkrankungen der ableitenden Tränenwege

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Hamburgca. 6 km

Weitere Ärzte

Dr. med.
Helfried Schade

Leitender Oberarzt

Dr. med.
Oliver Niclaus

Oberarzt

Dr. med.
Bahram Rozeh

Oberarzt