Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Therapie gynäkologischer Krebserkrankungen - Chemo und OP
  • Therapie gutartiger gynäkologischer Erkrankungen
  • Bauchspiegelung
  • Lasertherapie bei bösartigen Veränderungen der Genitale
  • radikale Hysterektomie
  • Teilhysterektomie

Wir über uns

Prof. Dr. med. Jalid Sehouli ist Experte für gynäkologische Onkologie. Der Sohn marokkanischer Eltern ist Direktor der Klinik für Gynäkologie der Charité-Universitätsmedizin Berlin am Campus Virchow und Leiter des Europäischen Kompetenzzentrum für Eierstockkrebs.

Die Universitäts-Frauenklinik am Standort Campus Virchow-Klinikum zählt zu den führenden Institutionen auf dem Gebiet der Diagnostik, Behandlung und Nachsorge gutartiger sowie bösartiger Erkrankungen der Frau.

Hierbei streben wir stets eine ganzheitliche Betreuung an. In unserem Fokus stehen sowohl junge Mädchen mit angeborenen Fehlbildungen der Vagina, alle Erkrankungen der heranwachsenden Frau, Fehlgeburten, gutartige Myomerkrankungen, gutartige Tumoren des Eierstocks, der Gebärmutter, der Schamlippen sowie bösartige Tumoren der äußeren und inneren Genitale wie Eierstockkrebs, aber auch alle gynäkologischen Erkrankungen der älteren Frau.

Alle modernen und klassischen Operationsverfahren wie minimal-invasive Chirurgie (Schlüsselloch-Chirurgie), vaginale, kombinierte und offene Techniken werden angewandt.

Um der Erkrankung individuell auf höchstem Niveau begegnen zu können, werden alle Kernkompetenzen unserer Universität und der Nachbardisziplinen frühzeitig eingebunden. Die Klinik bietet alle modernen und klassischen Verfahren der Diagnostik, Therapie und Nachsorge sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich an.

Die Station 35 hat 36 Betten (6 modern ausgestattete Einbettzimmer und 15 Zweibettzimmer). Behandelt werden überwiegend Patientinnen mit gynäkologischen Krebserkrankungen (Eierstock, Brust, Gebärmutter). Sowohl die operative Therapie als auch Chemotherapie wird hier durchgeführt. Die Station 35 dient der intensiven Überwachung und Betreuung von frisch operierten oder erkrankten Patientinnen. Sie werden nach modernsten medizinischen Grundsätzen behandelt, um nach einer Operation möglichst schnell wieder auf die Beine zu kommen. Das therapeutische Vorgehen richtet sich nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. wir beteiligen uns an vielen international anerkannten Behandlungsuntersuchungen.

Ein freundliches Team sorgt sich um die Gesundheit unserer Patientinnen. Zur allgemeinen Versorgung gehören neben der Pflege und ärztlichen Betreuung auch Krankengymnastik, Ernährungsberatung und -therapie, psycho-soziale Betreuung und Hilfestellung.

Die Station 36 hat 24 Betten (4 Einzelzimmer und 10 Zweitbettzimmer). Behandelt werden überwiegend Patientinnen mit gutartigen gynäkologischen Erkrankungen wie Myomen, Eierstockzysten und mit Erkrankungen in der erasten Hälfte der Schwangerschaft (Fehlgeburtsbestreben, Eileiterschwangerschaft). Schwerpunkt der Station ist neben endoskopischen Eingriffen (sogenannte Bauchspiegelung bzw. minimal-invasive Chirurgie) die Betreuung von Patientinnen nach Lasertherapie zur Behandlung von bösartigen Veränderungen der äußeren Genitale (Schamlippen und Scheide). Auch Patientinnen nach Blaseninkontinenzeingriffen und (Teil-)Hysterektomien (Gebärmutterentfernung mit oder ohne Belassung des Gebärmutterhalses) werden hier postoperativ betreut.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Gynäkologische Tumordiagnostik (Eierstockkrebs, Eileiter- und Bauchfellkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Gebärmutterkrebs, Schamlippenkrebs)
  • Diagnostik von gutartigen Erkrankungen z. B. Myome (gutartige Muskelknoten der Gebärmutter), Eierstockzysten
  • Blutungsstörungen
  • Hormonelle Diagnostik
  • Dysplasiediagnostik
  • Gynäkologische Diagnostik bei Geriatriepatienten
  • Diagnostik zur Krebsfrüherkennung
  • Röntgen der Brüste (Mammografie)
  • Ultraschalluntersuchung (Sonografie, Dopplersonografie)
  • Gebärmutterhalsspiegelung (Kolposkopie)
  • Positronen Emissions Tomografie (PET-CT)
  • Computertomografie (CT)
  • Kernspin (MRT)
  • Ultraschall (US)
  • Röntgenleistungen
  • EKG

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Operative Therapie und Chemotherapie (Eierstock, Brust, Gebärmutter)
  • Myome 
  • Eierstockzysten
  • Erkrankungen in der ersten Hälfte der Schwangerschaft (Fehlgeburtsbestreben, Eileiterschwangerschaft)
  • Endoskopischen Eingriffe (sogenannte Bauchspiegelung bzw. minimal-invasive Chirurgie)
  • Lasertherapie zur Behandlung von bösartigen Veränderungen der äußeren Genitale (Schamlippen und Scheide)
  • (Teil-)Hysterektomien (Gebärmutterentfernung mit oder ohne Belassung des Gebärmutterhalses)
  • Kindergynäkologie
  • Altersgynäkologie (Therapie der älteren Frau)

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Ein- und Zweibettzimmern mit eigenem Bad/WC
  • TV am Bett / im Zimmer
  • Moderne Betten
  • Internetmöglichkeit
  • Telefon
  • Nationale und internationale Küche
  • Separate Aufenthaltsräume
  • Enge Kooperation zu Selbsthilfegruppen auf dem Gelände der Klinik
  • Möglichkeiten zu Massagen, Kosmetik, Friseur, Ernährungsberatung. Kunst- und Maltherapie, Physiotherapie
  • Sozialmedizinischer Dienst
  • Internationales Dolmetscherteam zur individuellen Beratung (Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Griechisch, Spanisch, Türkisch und bei Bedarf Organisation von anderssprachigen Dolmetschern)
  • Eigenes Hotel
  • Auf Wunsch Limousinenservice
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Gynäkologische Onkologie

Spezielle Krankheiten

  • Brustkrebs
  • Myom
  • Eierstockzysten
  • Eileiterschwangerschaft
  • Kindergynäkologie
  • Altersgynäkologie

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Berlin Tegelca. 7 km
  • Flughafen Berlin Schönefeldca. 33 km

Weitere Ärzte

PD Dr. med.
Christina Fotopoulou

Leitende Oberärztin, Stellvertreterin des Direktors

Prof. Dr. med.
Werner Lichtenegger

Senior-Professor

Prof. Dr. med.
Matthias David

Oberarzt

Dr. med.
Fakher Ismaeél

Oberarzt


Mustafa Zelal Muallem

Oberarzt