Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Nierentransplantation durch Lebend- oder Organspende
  • Varizenchirurgie
  • Dialyse Shuntanlage (arteriovenöse Fistel, dauerhafter Dialysekatheter)
  • Vaskuläre Traumata
  • Behandlung des diabetischen Fuss
  • Behandlung von chronisch venösen Verschlüssen nach Thrombosen

Wir über uns

Unsere Abteilung für Gefässchirurgie ist die grösste ihrer Art in der französischsprachigen Schweiz. Die Behandlung von verschliessenden und erweiternden Gefässkrankheiten wird nach internationalem Standard konventionell chirurgisch, endovaskulär, kombiniert oder laparoskopisch durchgeführt und beinhaltet die Behandlung von Erkrankungen der Aorta, der Halsschlagader, der Arterien des Verdauungstrakts, der peripheren Arterien, die Anlage eines Zugangs für die Hämodialyse, Nierentransplantationen und die Behandlung von venösen Insuffizienzen (Krampfadern, postthrombotisches Syndrom).

Wir bieten hervorragende Leistungen im Gebiet der medizinischen Versorgung an und agieren hier als Referenzstelle in der Schweiz. Unsere Forschungen konzentrieren sich auf die verschiedenen hämodynamischen und biologischen Mechanismen, die an einer Restenose (intimale Hyperplasie) beteiligt sind.

Angesichts des konstanten und signifikanten Anstiegs an vaskulären Erkrankungen und um diesen Fachbereich an unserer Klinik und in der Schweiz zu fördern, wurde von der Direktion eine Abteilung für Gefässchirurgie ins Leben gerufen. Das chirurgische Team besteht aus einem Chefarzt, zwei Oberärzten, 4 Belegärzten, 2 Stationsärzten und 5 Assistenzärzten.

Dank dieses Teams an Gefässchirurgen, kann die Abteilung eine professionelle Behandlung  von Gefässerkrankungen durch Fachexperten 24h am Tag gewährleisten.

Fälle von Patienten, die eine Revaskularisation benötigen, werden konsequent in interdisziplinären Konferenzen der interventionellen Radiologie, Angiologie und Gefäßchirurgie diskutiert. Regelmässige Konferenzen mit Neurologen, Neuroradiologen, Angiologen und Gefäßchirurgen werden für die Therapie von Erkrankungen der Halsschlagader organisiert.

Für die Anlage von Zugängen für die Hämodialyse werden ebenfalls regelmässige Konferenzen mit Angiologen, Radiologen, Nephrologen und Gefäßchirurgen organisiert.

Die Abteilung hat zahlreiche Kooperationen mit regionalen und kantonalen Krankenhäusern ins Leben gerufen und wurde so zu einem Referenzzentrum für die Kooperationspartner.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Röntgen-Angiographie
  • MR-Angiographie
  • Angiographie
  • Angiologische Untersuchungen
  • Sonographie oder Ultraschall (Doppler, Duplex, Plethysmographie)

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Chirurgische und endovaskuläre Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen
  • Aortenchirurgie
  • Carotischirurgie
  • Behandlung von Aneurysmen
  • Bypassanlage und periphere Angioplastie
  • Anlegen des Zugangs für die Hämodialyse
  • Nierentransplantation durch Lebend- oder Organspende
  • Behandlung von Krampfadern
  • Anlage von langfristigen intravenösen Kathetern
  • Implantation von Stimulatoren
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Gefäßchirurgie

Spezielle Krankheiten

  • Bauchaortenaneurysma
  • Carotisstenose
  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK)
  • Aneurysma der peripheren Arterien
  • Akute Ischämie der oberen und unteren Extremitäten
  • Akute und chronische Magen-Darm-Ischämie

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Lausanne-Blécherette6 km
  • Flughafen Genf70 km
  • Flughafen Bern108 km

Weitere Ärzte

Dr. - François Saucy - Gefäßchirurgie - Lausanne

Dr. med.
François Saucy

Lt. Oberarzt

Dr. - Sébastien Déglise - Gefäßchirurgie - Lausanne

Dr. med
Sébastien Déglise

Lt. Oberarzt